11 Methoden gegen Prokrastination oder Aufschieberitis

11 Methoden gegen Prokrastination oder Aufschieberitis

Sharing is caring!

Du hast dir fest genommen, endlich das Skript vom Prof durchzuarbeiten, das schon seit dem Anfang des Semesters auf deinem Schreibtisch verstaubt, doch gerade heute liegt es unter den Rechnungen, die du noch schnell bezahlen musst. Und der Termin für den Bafög Antrag rückt auch immer näher, an deinem Monitor hängt schon seit Wochen das Post-It mit dem Hinweis an Dich “ Dringend: Alle Aufgaben auf eine TODO Liste!!!“

Aufschieberitis
By: Leland Francisco – Lizenz: Creative Commons Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

98 % Aller Menschen haben keine Lust unliebsame Aufgaben zu machen und vor sich herzuschieben. Prokrastination oder Aufschieberitis heißt das fast unaussprechliche Wort für das immer wieder vor sich herschiebens.

Ich leide unter dieser auch, vor allem weil ich mir eigentlich keine Aufschieben leisten kann. Es gibt eine Vielzahl von Büchern und Tipps zu dem Thema. Ich zeige dir hier, wie es bei mir funktioniert hat und noch immer funktioniert und mich zu einen ZEN-Student gemacht hat, seitdem ich diese Prinzipien anwende.

  1. 1. Mache kleine Aufgaben sofort
  2. 2. schreibe keine langen TODO-Listen
  3. 3. Nimm Dir einen 25 Minuten Wecker
  4. 4. Schalte Dein Handy für 25 Minuten aus
  5. 5. Schotte dich von allem 25 Minuten ab
  6. 6. Denke und Arbeit in 25 Minuten Zeitabschnitten
  7. 7. Mach Dir einen kurzen (!!) Tagesplan mit Belohnung, wenn alles abgehakt ist
  8. 8. Plane aktive Pausen ein
  9. 9. verschaffe Dir das richtige Mindset für das was zu tun ist
  10. 10. organisere Dir Deine Arbeit (räume alles an den richtigen Platz immer !!!) – dann musst du nie wieder aufräumen …
  11. 11. Der Staub wird morgen auch noch da sein, also musst du heute nicht putzen 😉

 

 

Photo By: Leland Francisco – Lizenz: Creative Commons Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

Copyright 2008-2017 fernstudium.com