Fernstudium Bauingenieur

Per Fernstudium Bauingenieur zu werden, ist gar nicht so abwegig, wie es auf den ersten Blick vielleicht erscheint. Verschiedene Hochschulen halten berufsbegleitende Studiengänge aus dem Bereich Bauingenieurwesen bereit und ermöglichen so eine akademische Ausbildung neben dem Beruf.

Insbesondere Menschen, die sich nach der Schule für eine betriebliche Ausbildung entschieden haben und nun einen technischen Beruf im Bauwesen ausüben, können von dieser Option profitieren.

Im Gegensatz zu einem einfachen Fernkurs oder einem Lehrgang an der Abendschule führt das Fernstudium zu einem international anerkannten Hochschulabschluss.

Angesichts der zunehmenden Akademisierung auf Führungsebene tun Fachkräfte aus dem Bau gut daran, nebenberuflich zu studieren, um weiter voranzukommen.

Zunächst sollten sich Interessenten ausführlich mit dem Bauingenieurwesen und den Möglichkeiten eines berufsbegleitenden Studiums befassen, um zu ergründen, ob sie damit die richtige Wahl treffen. In diesem Zusammenhang ist es sinnvoll, das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern.

Berufliche Chancen als Bauingenieur/in

All diejenigen, die mit einem Fernstudium oder anderweitigem berufsbegleitenden Studium zum Bauingenieur liebäugeln, sollten sich vorab auch mit den beruflichen Chancen befassen, die aus dem betreffenden Studienabschluss resultieren. Grundsätzlich bietet das akademische Studium Bauingenieurwesen interessante Perspektiven und macht die Absolventen zu Experten in Sachen Bau.

Nach dem Studium ergeben sich für studierte Bauingenieure vor allem in den folgenden Bereichen vielversprechende Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • Bauunternehmen
  • Wohnungsgesellschaften
  • Immobilienverwaltungen
  • Straßenbau
  • Flughafenbau
  • Kanal- und Hafenbau
  • Kraftwerksbau
  • Baubehörden
  • Unternehmensberatungen
  • Verkehrsbetriebe

Das Aufgabenspektrum eines Bauingenieurs zeigt sich dabei sehr vielseitig und reicht von der Konzeption und Planung über den Entwurf, die Konstruktion sowie Berechnung bis hin zur Herstellung und dem Betrieb von Gebäuden unterschiedlichster Art.

Während Architekten vor allem für die Gestaltung von Bauwerken zuständig sind und auch entsprechende Entwürfe zeichnen, kümmern sich Bauingenieure um die technische Umsetzung des Bauprojekts.

So viel kannst du als Bauingenieur/in verdienen

Bauingenieure können nach dem erfolgreichen Studium verantwortungsvolle Positionen bekleiden und beispielsweise die Bauleitung übernehmen. Die konkreten Karrierechancen ergeben sich jedoch aus den Qualifikationen, Erfahrungen sowie dem jeweiligen Einsatzbereich.

Ganz ähnlich sieht es bei den Verdienstmöglichkeiten für Bauingenieure aus, die ebenfalls von diversen Faktoren abhängen. Dementsprechend kann es zuweilen schwierig sein, pauschale Angaben zum Einkommen im Bauingenieurwesen zu machen.

Wer aber ein entsprechendes Studium in Erwägung zieht, will natürlich auch wissen, ob sich dies finanziell lohnt und wünscht sich folglich konkrete Zahlen. In diesem Zusammenhang kann es nützlich sein, sich an einem durchschnittlichen Gehalt zwischen 30.000 Euro und 60.000 Euro brutto im Jahr zu orientieren.

Berufsbegleitend zum Bachelor Bauingenieurwesen

Seit der Bologna-Reform ist der Bachelor auch im Bauingenieurwesen der erste Studienabschluss, der angehenden Bauingenieuren winkt. Wichtig zu wissen ist dabei, dass der Bachelor im gestuften Studienmodell als erster berufsqualifizierender akademischer Grad gilt.

Wer berufsbegleitend Bauingenieurwesen studieren will und bislang noch kein Studium abgeschlossen hat, trifft mit dem grundständigen Bachelor eine gute Wahl und kann sich im Zuge dessen fundiertes Wissen aneignen.

Das berufsbegleitende Master-Studium Bauingenieurwesen

Der Bachelor ist mit dem traditionellen Diplom nicht gleichzusetzen und niedriger einzustufen. All diejenigen, die als Bauingenieure richtig Karriere machen wollen, benötigen weitergehende Kenntnisse und sollten aus diesem Grund den Master in Angriff nehmen.

Das postgraduale Aufbaustudium Bauingenieurwesen kann an der einen oder anderen Hochschule berufsbegleitend beispielsweise per Fernstudium absolviert werden und macht den Weg zu einer verantwortungsvollen Führungsposition frei.

Der berufsbegleitende MBA für Ingenieure

Nach MBA-Studiengängen Bauingenieurwesen sucht man vergebens, denn der MBA setzt voll und ganz auf die Betriebswirtschaftslehre und kommt folglich als postgradualer BWL-Studiengang daher. Eine Besonderheit besteht jedoch darin, dass er nicht konsekutiv ist und sich folglich an Absolventen unterschiedlichster Studiengänge richtet.

Zudem wird der MBA vielfach in berufsbegleitender Form als Fernstudium angeboten und richtet sich folglich an Berufstätige, die neben dem Job ihre ökonomischen Kompetenzen ausbauen und gleichzeitig einen international anerkannten akademischen Grad erwerben wollen.

An der einen oder anderen Hochschule findet man ein spezielles MBA-Fernstudium für Ingenieure, das sich auch für Bauingenieure als perfekte Option erweist.

Welche Voraussetzungen gibt es für das Bauingenieurstudium?

Vielversprechende Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten wecken bei vielen Menschen das Interesse am Bauingenieurwesen.

Wie in jedem anderen Studium auch müssen ebenfalls Fernstudierende gewisse Voraussetzungen erfüllen, um das berufsbegleitende Studium erfolgreich abschließen zu können. Bei einem Studium neben dem Beruf sind sie in besonderem Maße gefordert und müssen besonders viel Disziplin, Motivation, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen mitbringen.

Ein funktionierendes Zeitmanagement ist ebenfalls absolut unverzichtbar. Zunächst muss man aber natürlich erst einmal zum Bauingenieur-Studium zugelassen werden. Die formalen Kriterien variieren grundsätzlich je nach angestrebtem Abschluss. Wer ein grundständiges Studium mit dem Ziel Bachelor aufnehmen möchte, muss so einen der folgenden Punkte erfüllen:

  • (Fach-)Abitur oder
  • Anerkennung als beruflich Qualifizierter oder
  • abgeschlossene berufliche Aufstiegsfortbildung

Postgraduale Master-Studiengänge im Bauingenieurwesen setzen dahingegen ein einschlägiges Erststudium voraus. Die Hochschulen können selbstverständlich noch weitere Kriterien vorgeben, wie zum Beispiel einen NC oder eine parallele Berufstätigkeit im Bauwesen.

Kosten und Dauer

Interessierte an dem Fernstudium Bauingenieurwesen sollten das kostenlose Informationsmaterial nicht nur anfordern, um sich ein genaues Bild von den Voraussetzungen zu machen, sondern auch, um sich über die Dauer und Kosten zu informieren. Grundsätzlich liegt mehr oder weniger auf der Hand, dass der Bachelor sechs bis sieben Semester dauert und der Master zwischen drei und vier Semestern Regelstudienzeit in Anspruch nimmt.

Handelt es sich jedoch um ein berufsbegleitendes Bauingenieur-Studium, wird dieses zumeist in Teilzeit neben dem Job absolviert, was sich auf die Dauer auswirkt. So kann es bis zum angestrebten akademischen Grad durchaus doppelt so lange dauern.

Mindestens ebenso wichtig wie die Dauer sind auch die Kosten, die mit einem berufsbegleitenden Fernstudium Bauingenieurwesen einhergehen. Berufstätige verfügen zwar über ein festes Einkommen, müssen aber ihre laufenden Lebenshaltungskosten finanzieren.

Die Studiengebühren, die beispielsweise zwischen 2.000 Euro und 15.000 Euro liegen können, müssen folglich erst einmal gestemmt werden. In welcher Höhe Kosten anfallen spielt somit eine wesentliche Rolle, wenn es darum geht, ob man berufsbegleitend Bauingenieurwesen studiert oder nicht.

Hier ist es ratsam, das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern, sich ein Bild von den Gebühren zu machen und gleichzeitig etwaige Finanzierungsmöglichkeiten zu recherchieren.

Inhalte im Fernstudium Bauingenieurwesen

Hinsichtlich des Ablaufs und auch der Kosten weist das Fernstudium Bauingenieurwesen im Vergleich zu entsprechenden Präsenzstudiengängen schon einige Besonderheiten auf.

Inhaltlich ist dies dahingegen nicht der Fall, was vor allem der Tatsache geschuldet ist, dass auch berufsbegleitend ein anerkannter akademischer Grad erlangt werden soll.

Insbesondere auf dem Weg zum Bachelor geht es dann vor allem um die wissenschaftlichen Grundlagen. Angehende Bauingenieure widmen sich so den folgenden Modulen:

  • Mathematik
  • Physik
  • Informatik
  • Baustoffkunde
  • Chemie
  • Statik
  • Konstruktion
  • Vermessungskunde
  • Technisches Zeichnen
  • Mechanik
  • Stahlbau
  • Holzbau
  • Umwelttechnik
  • Wasserwirtschaft

Spätestens im Master-Studium ist dann Zeit für die Schwerpunktsetzung. Angehende Bauingenieure können je nach Hochschule und Studiengang beispielsweise aus den folgenden Vertiefungen auswählen:

  • Baumanagement
  • Baurecht
  • Sanierung
  • Hochbau
  • Tiefbau

Wo kann man Bauingenieurwesen studieren?

Angehende Bauingenieure sollten sich nicht nur ausführlich mit den Rahmenbedingungen und Inhalten des Studiums auseinandersetzen, sondern müssen ebenfalls in Erfahrung bringen, wo sie Bauingenieurwesen studieren können.

Besonders interessant wird diese Frage, wenn es um ein berufsbegleitendes Studium geht, In Berlin, München, Düsseldorf, Hamburg und weiteren Ballungsgebieten Deutschlands dürfte man vor Ort durchaus Anbieter finden, die spezielle Studienangebote für Berufstätige bereithalten und dementsprechend auf Präsenzen an den Abendstunden oder am Wochenende oder im Wochenmodell setzen.

Darüber hinaus kann aber auch ein Fernstudium Bauingenieurwesen eine Option sein, bei dem das Wo gar keine Rolle spielt, weil keine Präsenzen stattfinden und stattdessen daheim gelernt wird.

Welche Alternativen gibt es zum berufsbegleitenden Studium Bauingenieurwesen?

All diejenigen, die ein Fernstudium Bauingenieurwesen in Betracht ziehen, aber auch ähnliche Studiengänge nicht ausschließen, sollten sich im Vorfeld sorgfältig informieren und recherchieren, welche Alternativen existieren.

Hier spielen die persönlichen Wünsche und Karrierepläne ebenso wie das Studienangebot der Hochschulen entscheidende Rollen. Im Allgemeinen bieten sich unter anderem die folgenden alternativen Fernstudiengänge an:

  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Ingenieurwesen
  • Baumanagement
  • Projektmanagement
  • Bauwesen
  • Gebäude- und Umwelttechnik

Wie kann man Bauingenieurwesen neben dem Beruf studieren?

Wenn die Entscheidung für das Bauingenieurwesen als Studienfach gefallen ist und kein alternativer Studiengang infrage kommt, stellt sich nur noch die Frage, wie man Bauingenieurwesen berufsbegleitend studieren kann.

Viele Menschen denken dabei automatisch an ein Fernstudium, das aufgrund seiner zeitlichen und örtlichen Unabhängigkeit als perfekte Lösung für Berufstätige erscheint.

Oftmals ist dies auch der Fall, allerdings benötigen die Studierenden dabei besonders viel Engagement, Motivation und Disziplin, weil sie beim Lernen zu einem großen Teil auf sich alleingestellt sind. Dies ist nicht jedermanns Sache, weshalb sich auch berufsbegleitende Studiengänge mit regelmäßigen Präsenzen großer Beliebtheit erfreuen.

Wer Bauingenieur werden will, kann so beispielsweise ein Wochenend- oder Abendstudium absolvieren. Auch ein duales Studium parallel zur Berufsausbildung ist denkbar.

Gut zu wissen

Wenn es um ein Fernstudium im Bereich Bauwesen geht, muss es kein akademischer Studiengang Bauingenieurwesen neben dem Beruf sein.

Wer aufgrund der fixen Präsenztermine den Besuch einer Abendschule nicht bewerkstelligen kann, aber dennoch eine berufliche Aufstiegsfortbildung in Angriff nehmen möchte, sollte den einen oder anderen Fernlehrgang an einer Fernschule in Betracht ziehen.

Ein solcher Fernkurs kann nicht nur zu einem Kenntnisgewinn, sondern auch zu einem interessanten Weiterbildungsabschluss führen. Für all diejenigen, die nach einer anerkannten Fortbildung fürs Bauwesen suchen, dürften insbesondere die folgenden Fernkurse von Interesse sein:

  • Gebäudetechniker/in IHK
  • staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Bautechnik mit dem Schwerpunkt Tiefbau
  • staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Bautechnik mit dem Schwerpunkt Hochbau
  • Gebäudeenergieberater/in HWK

Es gibt folglich viele Möglichkeiten, neben dem Beruf zusätzliche Qualifikationen im Bauingenieurwesen zu erlangen.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
3.9/512 ratings

© 2021 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz