Der Zertifikatsstudiengang „Unternehmensrecht“ an der Euro-FH

Der Zertifikatsstudiengang „Unternehmensrecht“ an der Euro-FH

Sharing is caring!

Worum geht es?

Jeder, der ein Unternehmen gründet oder leitet, muss sich von Anfang an mit den rechtlichen Rahmenbedingungen dazu auseinandersetzen. Es gilt, sich genauestens mit Fragen zur Rechtsform, zum Handelsrecht sowie zum Zivil- und Steuerrecht zu befassen, um sich selbst ideale Startbedingungen zu schaffen und später mit Behörden und Geschäftspartnern keine unnötigen Schwierigkeiten zu bekommen. Trotz der Möglichkeit, sich von Unternehmensberatungen und Steuerberatern helfen zu lassen, sollte jeder Unternehmer zumindest sichere Grundkenntnisse in den genannten Themenfeldern besitzen. Eine Möglichkeit, diese zu erlangen, ist das Absolvieren des Lehrgangs „Unternehmensrecht“ an der Law School der Euro-FH.

Ist das was für mich?

Natürlich können Angestellte sich mit dem Thema Unternehmensrecht befassen und in vielfältiger Form beratend tätig sein, doch vorrangig sollten sich Gründungswillige und bereits aktive Unternehmer diesen Kurs genau ansehen. Die Lehrmethode des Fernstudiums ist auch für Selbstständige ideal, denn sie ergänzt den meist vollgepackten Arbeitstag durch flexibel einzufügende Lerneinheiten und ermöglicht so die Aneignung von Fachkenntnis, ohne das operative Geschäft zu beeinträchtigen.

Pros

Der Lehrgang behandelt in zehn Monaten die dringendsten Fragen des Unternehmens-, Gesellschafts- und des Handelsrechts sowie Aspekte des Steuerrechts und der entsprechenden Bedingungen einer Konzernumwandlung oder einer Beteiligungsveränderung. Damit deckt der Lehrplan alles ab, was man als Unternehmer hierzulande unabhängig von der Branche wissen muss, um eine Firma sicher zu gründen und souverän leiten zu können. Vor allem das umfassende Modul „Gesellschaftsrecht“ ist sehr wertvoll für Gründer oder jene, die sich unsicher sind, für ihr Geschäft die richtige Gesellschaftsform gewählt zu haben. Das Modul „Handelsrecht“ hingegen ist zwar nicht unbedingt für alle Branchen gleich wichtig, behandelt aber die relevanten und leider dennoch oft vergessenen Pflichten zur Bilanzierung und Veröffentlichung sowie die Besonderheiten der Prokura.

Contras

Für Gründungswillige und frischgebackene Unternehmer dürfte dieser Kurs sehr wertvoll sein, selbst wenn man sich die entsprechenden Kenntnisse schon vorher angeeignet hat, denn hier findet man alles gebündelt und kann sicher sein, dass nichts Wesentliches vergessen wurde. Für Mitarbeiter ohne Ambitionen zur Selbstständigkeit ist dieser Kurs allerdings nur dann interessant, wenn sie eine Position im Unternehmen anstreben, wo diese Kenntnisse nützlich sind. Zur allgemeinen Weiterbildung ist man mit einem Sprachkurs oder einem spezialisierenden Lehrgang besser bedient.

Fazit

In zehn Monaten zum rechtlich umfassend geschulten Unternehmer – das ist das Ziel dieses Kurses. Wer diesen Lehrgang als richtigerweise als Möglichkeit versteht, sich fundamentales Wissen zum Unternehmensrecht anzueignen, der wird im operativen Geschäft seiner Firma später weniger Probleme haben und sich in Rechtsfragen stets sicher bewegen können.

Werbung buchen   |   Impressum  |  Datenschutz  |  Cookies 
Fernstudium.com jetzt kaufen oder pachten -> hier
Copyright 2008-2016 fernstudium.com