Akkreditierung

Unter Akkreditierung wird die Kontrolle, Begutachtung und Zertifizierung von Hochschulen und Studiengängen durch eine neutrale externe Fachkommision verstanden. Es handelt sich um ein wichtiges Instrument der Qualitätssicherung. Damit Akkreditierungen auch wirklich eine Qualitätskontrolle darstellen, werden in Deutschland auch die Akkreditierngsagenturen einer Akkreditierung durch den Akkreditierungsrat unterzogen. Nur eine Agentur, die von diesem Rat eine Zulassung erhält, ist befugt, Studiengänge in Deutschland verbindlich zu akkreditieren. Durch die Akkreditierung soll vor allem eine Anerkennung von Studienleistungen von verschiedenen Hochschulen untereinander erleichtert werden und damit die Mobilität der Studierenden erhöht werden.
Neben den im deutschen oder europäischen Raum anerkannten Akkreditierungen gibt es natürlich auch noch weitere Akkreditierungsagenturen außerhalb Deutschlands und der EU. Studiengänge die von diesen Agenturen akkreditiert wurden, werden unter Umständen von deutschen Hochschulen nicht anerkannt. Bei der Wahl eines MBA-Programms spielt daher neben dem Anbieter und der Konzeption und Ausrichtung des jeweiligen Studienangebots vor allem auch die Akkreditierung eine wichtige Rolle. Sie sollte daher in jedem Fall bei der Wahl des passenden Studiengangs mit berücksichtigt werden. Wer zum Beispiel eine internationale Karriere anstrebt, sollte unter Umständen bewusst Studiengänge mit einer Akkredtierung auswählen, die auch im Ausland anerkannt wird und so bei späteren Weiterbildungen im Ausland angerechnet werden kann.
Die folgenden nationalen und internationalen Akkredierungen spielen für MBA-Programme ein große Rolle:
Werbung buchen   |   Impressum  |  Datenschutz  |  Cookies 
Fernstudium.com jetzt kaufen oder pachten -> hier
Copyright 2008-2016 fernstudium.com