Fernstudium Logopädie

Das Fernstudium Logopädie kommt interdisziplinär daher und widmet sich einer speziellen medizinischen Disziplin, ohne jedoch ein Medizinstudium zu sein. Der Begriff Logopädie stammt aus dem Altgriechischen und kann im Deutschen mit Sprecherziehung übersetzt werden. Es geht folglich darum, die sprachlichen Fähigkeiten des Patienten zu fördern. Wer im Gesundheitssektor tätig ist, im Sozialwesen seine berufliche Zukunft sieht oder im privaten Umfeld mit Menschen zu tun hat, die unter sprachlichen Beeinträchtigungen leiden, weiß, dass die Sprachentwicklung nicht immer reibungslos vonstattengeht oder auch Krankheiten und Behinderungen im Laufe des Lebens für entsprechende Schwierigkeiten sorgen können. Gleichzeitig ist das Sprechen aber die zentrale Form der Kommunikation und dementsprechend von größter Bedeutung. Indem man per Fernstudium Logopädie studiert, kann man sich entsprechende Fachkompetenz aneignen und so vielen Menschen zu mehr Lebensqualität verhelfen. Zunächst wirft ein logopädischer Fernstudiengang allerdings viele Fragen auf, weshalb eine vorherige Recherche absolut unvermeidbar ist.

Berufliche Chancen nach dem Fernstudium Logopädie

Bevor man sich der Herausforderung eines anspruchsvollen Fernstudiums der Logopädie stellt oder anderweitig Sprachheilkunde studiert, sollte man sich mit den beruflichen Perspektiven in diesem Bereich auseinandersetzen. Logopäden kümmern sich um Patienten mit Sprach-, Sprech-, Schluck- und Stimmstörungen. Darüber hinaus können auch Beeinträchtigungen des Hörsinns eine logopädische Behandlung erforderlich machen. Nach ärztlicher Verordnung führen sie logopädische Therapien durch und finden dabei vor allem in den folgenden Bereichen Beschäftigungsmöglichkeiten vor:

  • logopädische Praxen
  • Kliniken
  • Krankenhäuser
  • Reha-Einrichtungen
  • Behindertenhilfe
  • Schulen
  • Kindergärten
  • psychologische Praxen
  • Therapiezentren
  • Pflegeeinrichtungen

All diejenigen, die sich beruflich als Logopäden verwirklichen möchten, absolvieren typischerweise eine Fachschulausbildung mit einer Dauer von drei Jahren. Um auf der Karriereleiter aufzusteigen und/oder auf die zunehmende Akademisierung zu reagieren, bietet sich aber auch ein Studium der Logopädie an.

Verdienstmöglichkeiten nach dem Fernstudium Logopädie

Als ausgebildete Logopädin folgt man bestenfalls seiner Berufung, muss aber selbstverständlich auch den Lebensunterhalt bestreiten. Folglich spielen die Verdienstmöglichkeiten in der Logopädie eine nicht unerhebliche Rolle. Grundsätzlich kann man sich hier an einem durchschnittlichen Gehalt zwischen 18.000 Euro und 24.000 Euro brutto im Jahr orientieren. Absolventen eines akademischen Studiums der Logopädie können aufgrund ihrer höheren Qualifikation auf ein höheres Einkommen hoffen und eher von einem durchschnittlichen Gehalt zwischen 30.000 Euro und 42.000 Euro brutto im Jahr ausgehen. Darüber hinaus sind auch die vorhandenen Erfahrungen sowie der jeweilige Einsatzbereich ausschlaggebende Faktoren. Somit hängt der Verdienst in der Logopädie stets vom Einzelfall ab und lässt sich kaum verallgemeinern.

Das Bachelor-Fernstudium Logopädie

Ist die Entscheidung für eine akademische Ausbildung neben dem Beruf auf dem Gebiet der Logopädie gefallen, bietet sich ein Bachelor-Fernstudium an. Dieses führt berufsbegleitend zu einem grundständigen und zugleich berufsqualifizierenden Studienabschluss. Im Zuge dessen werden vor allem die wissenschaftlichen Grundlagen behandelt, so dass die Studierenden umfassende Fachkompetenzen erlangen, die ihrer Karriere zugutekommen. Im Allgemeinen sind für ein Studium mit dem Ziel Bachelor sechs Semester Regelstudienzeit zu veranschlagen. Im Falle eines berufsbegleitenden Fernstudiums Logopädie kann die Studiendauer aber durchaus zwölf Semester betragen. Hinsichtlich der Voraussetzungen gibt es jedoch keine gravierenden Unterschiede. Die Immatrikulation in einen grundständigen Studiengang an einer deutschen Hochschule erfordert stets den Nachweis des (Fach-)Abiturs, wobei beruflich Qualifizierte und Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung vielfach Ausnahmeregelungen für sich in Anspruch nehmen können. Darüber hinaus kann die Hochschule auch noch einschlägige Berufserfahrungen verlangen. Davon abgesehen erfordert ein Fernstudium immer viel Selbstdisziplin und Eigenmotivation sowie ein funktionierendes Zeitmanagement in Kombination mit einer hohen Belastbarkeit.

Per Fernstudium zum Master in Logopädie

Logopäden, die nicht nur die schulische Ausbildung, sondern auch ein grundständiges Bachelor-Studium erfolgreich abgeschlossen haben, bringen beste Voraussetzungen für den Master in Logopädie mit. Ein solcher postgradualer akademischer Grad kann einige Chancen bieten und Absolventen die Möglichkeit geben, eine Führungsposition im Gesundheits- und Sozialwesen zu bekleiden oder auch eine wissenschaftliche Karriere in Angriff zu nehmen. Hin und wieder besteht sogar die Möglichkeit, ein Master-Fernstudium Logopädie neben dem Beruf zu absolvieren. Die üblichen vier Semester Regelstudienzeit können sich dabei allerdings mitunter verdoppeln. Die Tatsache, dass man so die Berufstätigkeit mit dem Studium unter einen Hut bringen kann, macht dies aber wieder wett.

Berufsbegleitende Zertifikate im Bereich Logopädie

An einigen Hochschulen werden neben klassischen Studiengängen, die zu anerkannten akademischen Graden führen, auch wissenschaftliche Weiterbildungen offeriert. Dies gilt ebenfalls für die Logopädie, weshalb ein Zertifikatsstudium für Logopäden mit Weiterbildungswunsch eine Option sein kann. Möglicherweise handelt es sich dabei dann auch um den Einstieg ins berufsbegleitende Logopädie-Studium, denn das Hochschulzertifikat kann vielleicht auf ein anschließendes Studium angerechnet werden.

Kosten des Logopädie-Fernstudiums

Ob und in welcher Höhe Kosten für das Fernstudium Logopädie anfallen, hängt in erster Linie von der jeweiligen Hochschule ab. An staatlichen Hochschulen werden keine Gebühren erhoben, so dass lediglich ein Semesterbeitrag von rund 200 bis 300 Euro fällig wird. Private Hochschulen werden dahingegen nicht öffentlich gefördert und finanzieren sich daher über die Studiengebühren, die bei ein paar Tausend Euro für das gesamte Studium liegen. Konkrete Angaben erhalten Interessierte stets bei den Anbietern, die spätestens auf Nachfrage über die entstehenden Kosten Auskunft geben.

Inhalte im Fernstudium Logopädie

Der Umstand, dass das Fernstudium Logopädie nahezu gänzlich auf Präsenzen verzichtet und folglich ein Höchstmaß an Flexibilität bietet, macht dieses zu etwas ganz Besonderem. Inhaltlich entspricht das Fernstudium jedoch anderen Präsenzstudiengängen aus diesem Fachbereich. Je nach angestrebtem Abschluss und Konzept des betreffenden Studienganges gibt es zwar gewisse Differenzen, doch die folgenden Inhalte werden standardmäßig behandelt:

  • Grundlagen der Medizin
  • Sprachwissenschaften
  • Psychologie
  • Pädagogik
  • Sprachstörungen
  • Stimmbildung
  • Schluckstörungen
  • Rhetorik
  • Kommunikationswissenschaften
  • Soziologie

Wo kann man Logopädie berufsbegleitend studieren?

Für ein Fernstudium der Logopädie kommen grundsätzlich alle Hochschulen in Betracht, deren Studienangebot auch die Logopädie beinhaltet. Von diesen hält aber nur ein kleiner Teil berufsbegleitende Studiengänge bereit. Besonders häufig offerieren private Hochschulen mit gesundheitswissenschaftlichem oder sozialem Schwerpunkt ein logopädisches Fernstudium. Um den richtigen Anbieter zu finden, bedarf es daher einer gewissen Recherche.

Welche Alternativen gibt es zum Fernstudium Logopädie?

Die Logopädie ist ohne Frage ein spannendes Tätigkeitsfeld, doch wenn es um ein Fernstudium geht, sind entsprechende Angebote rar gesät. Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, nach Alternativen Ausschau zu halten. Dies gilt selbstverständlich auch für den Fall, dass die Studieninhalte und beruflichen Perspektiven nicht vollends mit den persönlichen Vorstellungen übereinstimmen. Mögliche Studienalternativen sind dann unter anderem die folgenden Fächer:

  • Sprachtherapie
  • Linguistik
  • Heilpädagogik
  • Musiktherapie
  • Rehabilitation
  • Therapiewissenschaft
  • Kommunikationswissenschaft
  • Sonderpädagogik

Anstelle eines Fernstudiums Logopädie kann man zudem auch ein duales Studium oder Abendstudium in diesem Fachbereich absolvieren und so auf alternative Formen des berufsbegleitenden Studiums zurückgreifen.

Unser Fazit

Dass das Fernstudium Logopädie seinen Reiz hat, steht außer Frage. Vor der Immatrikulation in einen solchen berufsbegleitenden Studiengang besteht allerdings noch ein gewisser Klärungsbedarf. Aus diesem Grund kann man Interessenten nur dazu raten, sich erst einmal einen Überblick zu verschaffen und bei verschiedenen Anbietern das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern.