Mechatronik in Produktion und Fertigung (M. Eng.) – Wilhelm Büchner Hochschule

© snapfoto105 – Fotolia.com

Das Masterstudium Mechatronik in Produktion und Fertigung der Wilhelm Büchner Hochschule beschäftigt sich mit Mechatronik – dem Schnittbereich zwischen Mechanik, Elektro- und Informationstechnik – innerhalb von Produktionsprozessen. Innerhalb dieser Prozesse nimmt die Mechatronik einen immer größeren Bereich ein und spielt daher eine immer größere Rolle. Absolventen des Studienganges sind in der Lage, bestehende Systeme zu optimieren, Probleme zu lösen und  eigenständige Lösungen für bestimmte Aufgaben innerhalb von Produktionsprozessen zu entwickeln.

Die Studieninhalte decken hauptsächlich Themen aus den Bereichen Ingenieurwesen und Mechatronik ab, wobei auch Fächer wie Informatik, Maschinenbau eine wichtige Rolle spielen. Die Studierenden lernen dabei, mechatronische Systeme in Fertigungsanlagen und -prozessen zu analysieren und Schwachpunkte aufzudecken. Außerdem lernen sie, daraus eigenständig Optimierungsvorschläge zu entwickeln und deren Umsetzung zu planen und zu überwachen.

Die Unterrichtsform des Studiums ist das besonders flexible Fernstudium. Dabei lernen die Studierenden eigenverantwortlich anhand der zur Verfügung gestellten Studienmaterialien. Dadurch sind sie unabhängig von Ort und Zeitpunkt des Studiums. Als Ergänzung zum Eigenstudium steht den Studierenden eine Online-Plattform zur Verfügung. Dort können sie offene Fragen klären, zusätzliches Informationsmaterial nutzen und Übungen und Selbstkontrollen zum Lernstoff lösen. Zusätzlich zum Eigenstudium finden immer auch einige Präsenzveranstaltungen im Laufe des Semesters statt. Bei diesen Veranstaltungen führen die Studierenden praktische Übungen durch, können ihr Wissen durch ergänzende Veranstaltungen vertiefen und sich mit Kommilitonen und Dozenten austauschen.

[tabs

tab1=“Übersicht“
tab2=“Studieninhalte“
tab3=“Zielgruppe und Voraussetzungen“
tab4=“Kosten und Dauer“
]

[slide1]

Der Anbieter

[check_list]

  • Anbieter: Wilhelm Büchner Hochschule
  • Typ: Staatlich anerkannte, private Fernhochschule
  • Studienort(e): Darmstadt/Pfungstadt, Hamburg, Berlin, Göttingen, Leipzig, Neuss, Stuttgart, Nürnberg, München, Wien, Zürich
  • Webseite: www.wb-fernstudium.de

[/check_list]

Das Studium

[check_list]

[/check_list]

Der Abschluss

[check_list]

  • Akademischer Grad: Master of Science (M. Sc.)
  • Akkreditierung: ACQUIN

[/check_list]
[/slide1]

[slide2]

Inhalte

Der Masterstudiengang Mechatronik in Produktion und Fertigung ist modular aufgebaut und umfasst eine Gesamtleistung von 120 Creditpoints (CP). Die Leistungen sind dabei in vier verschiedenen Bereichen zu erbringen:

  • Basisstudium – 33 (CP)
  • Kernstudium – 27 (CP)
  • Vertiefungsstudium – 22 (CP)
  • Wissenschaftliche Anwendungsorientierung – 38 (CP)

Innerhalb der ersten beiden Studienbereiche erlernen die Studierenden die allgemeinen fachlichen Grundkenntnisse. Im anschließenden Vertiefungsstudium erwerben sie fachliches Spezialwissen. Innerhalb des vierten und letzten Studienabschnittes setzen sich die Studierenden mit dem wissenschaftlichen Arbeiten auseinander. Dazu verfassen sie sowohl eine Projekt- als auch ihre Masterarbeit. Außerdem besuchen sie ein Masterkolleg sowie ein Kolloquium.

Basisstudium

  • Mathematische Methoden
  • Methoden der Informatik
  • Modellbildung und Design mechatronischer Systeme
  • Mechatronische Aktoren und Antriebstechnik
  • Mechanik und Konstruktion

Kernstudium

  • Motion Control
  • Embedded Systems für Fertigungssysteme
  • Werkstoffe in der Fertigungstechnik
  • Wissenschaftliches Arbeiten und Intern. Projektmanagement

Vertiefungsstudium

  • Mechatronische Systeme in Fertigungsanlagen mit Labor
  • Mechatronische Systeme in Fertigungsprozessen mit Labor

Wahlmodul
(1 aus 2)

  • Qualität in der Fertigungstechnik
  • Fertigungslogistik

Wissenschaftliche Anwendungsorientierung

  • Projektarbeit
  • Masterkolleg
  • Masterarbeit
  • Kolloquium
Abschluss

Das Studium schließt mit der Vergabe des Titels Master of Engineering (M. Eng.) ab, sofern die Studierenden alle notwendigen Studienleistungen erbracht haben und die Masterarbeit abgenommen wurde.

[/slide2]
[slide3]

Zielgruppe

Der Studiengang Mechatronik in Produktion und Fertigung ist für Absolventen eines Erststudium in Informatik, Natur- oder Ingenieurwissenschaften konzipiert.

Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulabschluss: Erster akademischer Abschluss (mind. sechs Semester) in Informatik, Natur- oder Ingenieurwissenschaften. Mindestnote „gut“.
  • Englische Sprachkenntnisse: Kein Nachweis erforderlich
  • Berufserfahrung: Nicht notwendig
  • Bewerbungsverfahren: Anmeldung

[/slide3]

[slide4]

Dauer

Das Studium erstreckt sich über 24 Monate. Diese Regelstudienzeit kann kostenlos um bis zu zwölf Monate verlängert werden. Studierende, deren Erststudium mehr als sechs Semester umfasste, können sich Leistungen aus diesem Studium anrechnen lassen. Der Prüfungsausschuss entscheidet über jeden Fall individuell.

Kosten

Für das Studium fallen reguläre Kosten in Höhe von 12.126,– Euro an. Der Anteil der reinen Studiengebühren beträgt dabei 11.376,– Euro und muss in 24 Raten à 474,– Euro gezahlt werden. Hinzu kommen Prüfungsgebühren für die Abschlussprüfung in Höhe von 750,– Euro. Weitere Kosten können für die freiwillige Teilnahme an zusätzlichen Präsenzveranstaltungen entstehen.

Stipendien und Unterstützung

Zur finanziellen Unterstützung ihrer Studierenden bietet die Wilhelm Büchner Hochschule ein Rabattsystem an. Einen Rabatt von fünf Prozent erhalten:

  • Arbeitslose
  • Auszubildende
  • Soldaten
  • Schwerbehinderte
  • Ehemalige Absolventen der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)

Ehemalige Absolventen der Wilhelm Büchner Hochschule erhalten zehn Prozent Rabatt.

[/slide4]
[/tabs]

Copyright 2008-2017 fernstudium.com