Executive MBA

Das berufsbegleitende Executive MBA-Programm des International Graduate Center der Hochschule Bremen (IGC) ist eines der ersten Programme, die in Deutschland angeboten wurden. Ursprünglich wurde es in Kooperation mit der Metropolitan University of Leeds durchgeführt. Seit seiner Akkreditierung durch die ZEvA im Jahr 2001 wird das Programm eigenständig vom IGC angeboten.

Das Programm zeichnet sich vor allem durch seine große Praxisnähe und seine Internationalität aus. Für die Internationalität des Programms sind zwei Auslandsaufenthalte im Studienplan vorgesehen. Außerdem werden viele Veranstaltungen und Vorträge von internationalen Dozenten gehalten. Seine Praxisnähe erreicht das Programm durch eine enge Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen. Zusätzlich verfügen viele der Lehrkräfte und Professoren selber über umfangreiche Praxiserfahrungen, die sie innerhalb ihrer Veranstaltungen an die Studierenden weitergeben. Referate, Hausarbeiten und das Thema der Masterarbeit haben häufig einen direkten Bezug zum Berufsalltag der Studierenden.

Das berufsbegleitende Programm erfordert neben einem umfangreichen Selbststudium die Teilnahme an regelmäßigen Präsenzveranstaltungen. Diese finden während des Semesters freitag- und montagabends sowie ganztägig samstags statt.

[tabs

tab1=“Übersicht“
tab2=“Studieninhalte“
tab3=“Zielgruppe und Voraussetzungen“
tab4=“Kosten und Dauer“
]

[slide1]

Der Anbieter

[check_list]

[/check_list]

Das Studium

[check_list]

  • Art des Studiums: Berufsbegleitendes Teilzeit-Studium
  • Spezialisierung/Zielgruppe: Personen mit erstem Studienabschluss und mind. zwei Jahren Berufserfahrung
  • Dauer: 4–5 Semester (24 Monate)
  • Kosten: 15.100 Euro
  • Stipendienprogramme des Anbieters: Nein
  • Studienbeginn: Jährlich im März

[/check_list]

Der Abschluss

[check_list]

  • Akademischer Grad: Master of Business Administration (MBA)
  • Akkreditierung: ZEvA

[/check_list]
[/slide1]

[slide2]

Inhalte

Die Studieninhalte verteilen sich auf insgesamt zehn Module. Die ersten acht Module vermitteln die wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagenkenntnisse des Studiums. Sie behandeln Themen wie zum Beispiel Unternehmensrechnung, Wirtschafts- und Arbeitsrecht oder strategisches Management. Das neunte Modul dient der Vermittlung der internationalen Kompetenzen der Studierenden. Während dieses Moduls absolvieren sie zwei Auslandsseminare. Das zehnte Modul schließlich ist ein Wahlmodul, bei dem sich die Studierenden zwischen den Themen International Marketing, International Trade oder Führungsherausforderungen entscheiden müssen. Im Anschluss an die zehn Module verfassen die Studierenden ihre Masterarbeit.

Folgender Studienplan ergibt sich damit für das Programm:

1. Semester

  • Betriebliche Funktionen
  • Business Environment
  • Unternehmensrechnung

2. Semester

  • Betriebliche Prozesse
  • Strategisches Management
  • Human Resource Management

3. Semester

  • Finanzwirtschaft und Controlling
  • Wirtschafts- und Arbeitsrecht
  • Internationales Management

4. Semester

  • Wahlmodul:
    a) International Marketing
    b) International Trade
    c) Führungsherausforderungen
  • Masterarbeit

(5. Semester)

  • (Masterarbeit)
Abschluss

Das Verfassen der Masterarbeit stellt den Abschluss des Studiums dar. Dafür stehen den Studierenden insgesamt sechs Monate zur Verfügung. Je nach Anfangszeitpunkt kann sich Bearbeitung der Masterarbeit bis ins fünfte Semester erstrecken. Die Möglichkeit, das Thema der Arbeit aus dem direkten Berufsalltag zu wählen, ermöglicht einen weiteren Praxisbezug des Studiums. Bei erfolgreichem Abschluss wird der Titel Master of Business Administration (MBA) verliehen.

[/slide2]
[slide3]

Zielgruppe

Das Studienprogramm richtet sich ausdrücklich an Personen ohne wirtschaftswissenschaftliche Vorbildung. Neben einem ersten Hochschulabschluss sind zusätzlich mindestens zwei Jahre Berufspraxis nachzuweisen. Innerhalb des Studiums erlernen die Studierenden die für ein MBA-Programm typischen generalistischen Kenntnisse im Bereich der Betriebswirtschaft. In Kombination mit der internationalen Ausrichtung des Programms eignen sich die Absolventen damit hervorragend für internationale Führungsaufgaben

Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulabschluss: Erster Hochschulabschluss mit mindestens 210 ECTS. Bewerber mit weniger als 210 ECTS können sich durch einen Zusatzkurs qualifizieren
  • Englische Sprachkenntnisse: Nachweis fundierter mündlicher und schriftlicher Englisch-Kenntnisse
  • Berufserfahrung: Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung
  • Bewerbungsverfahren: Bewerbung

[/slide3]

[slide4]

Dauer

Die Studiendauer für das Executive MBA-Programm beträgt vier Semester. Das Verfassen der Masterarbeit beginnt regulär im vierten Semester und kann unter Umständen bis ins fünfte Semester andauern.

Kosten

Für das Studium werden Studiengebühren in Höhe von 15.100,– € fällig und sind in zwei Teilbeträgen zu Beginn des ersten und dritten Semesters zu zahlen. Nach der Zulassung wird eine Anzahlung von 1.000,– € fällig. Sie wird mit bei der Zahlung der ersten Rate verrechnet. In den Gebühren sind neben allen Unterrichtsmaterialien auch alle Leistungen des International Graduate Center der Hochschule Bremen enthalten.

Stipendien und Unterstützung

Bislang besteht für Studierende nur die Möglichkeit wie für alle Studienangebote eine Unterstützung durch ein öffentliches Stipendienprogramm zu erhalten. Vom International Graduate Center werden bisher keine eigenen Stipendienprogramme angeboten.

[/slide4]
[/tabs]

Copyright 2008-2017 fernstudium.com