Präsenzstudium vs. Fernstudium – Die richtige Entscheidung treffen

Die Frage, ob man sich in Vollzeit oder berufsbegleitend einem Studium widmen will und kann, lässt sich in der Regel leicht beantworten und leitet sich aus der jeweiligen Lebenssituation ab. Wenn es ein berufsbegleitendes Studium sein soll, fällt die Wahl logischerweise auf ein Teilzeitstudium.

Abgesehen davon, dass man ohnehin die richtige Hochschule und das passende Studium finden muss, stellt sich ebenfalls die Frage, ob es ein flexibles Fernstudium oder ein Präsenzstudium sein soll. In beiden Varianten kann ein berufsbegleitendes Studium absolviert werden. Sowohl das Fernstudium als auch das Präsenzstudium kann überzeugen, weshalb man vorab genau abwägen muss, womit man persönlich die richtige Wahl trifft.

Die Wahl der richtigen Studienform kann für den Erfolg maßgebend sein und darf daher nicht leichtfertig getroffen werden. Man sollte also nicht naiv eine unüberlegte Entscheidung treffen, sondern sich eingehend mit der Thematik befassen. Dadurch kann man die Weichen für eine aussichtsreiche Zukunft stellen und erfolgreich neben dem Beruf studieren.

Das spricht für ein berufsbegleitendes Präsenzstudium

Ein Präsenzstudium fühlt sich in der Regel realer an und wird eher als vollwertiges Studium wahrgenommen. Die regelmäßigen Präsenzen, der Austausch mit den Kommilitonen sowie der Kontakt zu den Dozenten sind große Vorteile, die zum Studienerfolg beitragen können. Der strukturierte Ablauf gibt den Studierenden zudem Sicherheit und zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Studium. Neben dem Beruf sind vor allem die folgenden Varianten eines Präsenzstudiums möglich:

  • Abendstudium
  • Teilzeitstudium
  • Wochenendstudium
  • Duales Studium

Die Vorteile eines Fernstudiums neben dem Beruf

Dass ein berufsbegleitendes Präsenzstudium einige Vorteile bietet, steht außer Frage. Gleichzeitig können auch Fernstudiengänge punkten. Vor allem die immense Freiheit, die sich aus der zeitlichen und örtlichen Unabhängigkeit ergibt, ist hervorzuheben. Dadurch kann man das Studium problemlos mit dem Beruf und/oder der Familie vereinbaren. Außerdem spielt der Standort der Hochschule keine Rolle.

Wie findet man die richtige Studienform für ein berufsbegleitendes Studium?

Im Bereich des berufsbegleitenden Studiums hat das Fernstudium ebenso wie das Präsenzstudium seine Daseinsberechtigung. Die richtige Wahl zu treffen, fällt vielen Interessierten außerordentlich schwer. Damit dies gelingt, muss man wissen, welcher Lerntyp man ist. Indem man zudem Erfahrungsberichte liest, sich eingehend beraten lässt und die Möglichkeit eines Probestudiums nutzt, kann man beide Varianten gegenüberstellen und schlussendlich die richtige Entscheidung treffen. Wie diese am Ende aussieht, hängt von Einzelfall ab.

Wie sieht es mit der Anerkennung eines Fernstudiums beziehungsweise Präsenzstudiums aus?

Menschen, die ein berufsbegleitendes Studium aufnehmen möchten und nicht wissen, ob sie mit einem Präsenz- oder Fernstudium richtig liegen, stellen vielfach die Frage nach der Anerkennung. Durch die regelmäßigen Präsenzen und vorgegebene Struktur eines Präsenzstudiums kann mitunter der Eindruck entstehen, dass dieses anerkannter sei.

Dem ist aber keineswegs so, denn formal macht es keinen Unterschied, ob der Bachelor oder Master in Präsenz oder per Fernstudium erlangt wurde. Sofern ein akademischer Grad erlangt wird, gibt es somit weder beim Präsenzstudium noch beim Fernstudium Probleme.

Achtung! Zwei Tipps aus der Redaktion:

Interessierte an einem Studium neben dem Beruf müssen stets individuell entscheiden, ob sie mit einem Präsenz- oder Fernstudium die richtige Wahl treffen. Die folgenden Tipps aus unserer Redaktion können die Entscheidungsfindung zwar nicht ersetzen, aber unterstützen.

Blended Learning als Kompromiss nutzen!

Falls man sich gar nicht zwischen einem Präsenz- und Fernstudium entscheiden kann, sollte man vielleicht auch nach einer Mischform Ausschau halten. So manches berufsbegleitendes Präsenzstudium setzt ergänzend auf Blended Learning und integriert somit die Methoden eines Fernstudiums in ein Präsenzstudium. Das Studium neben dem Beruf wird dadurch flexibler, ohne gänzlich auf den persönlichen Kontakt zu verzichten.

Nachteile der Studienformen berücksichtigen!

Indem man nur die Vorteile eines Präsenzstudiums und eines Fernstudiums betrachtet, kommt man kaum weiter. Interessierte an einem Studium neben dem Beruf sollten daher auch um die Nachteile der einzelnen Studienformen wissen. Dadurch kann man zumeist schnell feststellen, womit man am besten zurechtkommt. Eine Garantie auf ein erfolgreiches Studium neben dem Beruf kann es allerdings auch dann nicht geben.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.4/56 ratings

© 2022 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz