Stipendien

Übersicht der Stipendien in Deutschland

Stipendien werden als Finanzierungsmöglichkeit für Studenten immer wichtiger und attraktiver. Gerade in Zeiten sozialer Schieflage und steigender Studiengebühren sind mehr und mehr Studierende auf eine Förderung durch Stiftungen oder die Bundesregierung angewiesen. Derzeit unterstützen über 400 Förderer rund 14.000 Studenten finanziell und materiell bei ihrer Ausbildung.

Das Prinzip der Unterstützung bedürftiger Studenten durch öffentliche oder private Mittel gab es bereits in der Frühen Neuzeit in Deutschland. Zunächst war Bildung noch eine Sache der Kirchen, die aufgrund dieser Tradition auch heute noch eine wichtige Rolle im Stipendienwesen spielen. Als das Bildungswesen zur Staatssache wurde, verankerte man Stipendien in der Reichsverfassung, um auch ärmeren Begabten die Möglichkeit zu geben, höhere Bildung zu genießen. Dieses Prinzip wurde auch von der Bundesrepublik übernommen. Stipendien beschränken sich jedoch nicht nur auf Studenten, sondern erfassen auch Schüler, Künstler, Sportler und Nachwuchswissenschaftler.

Grundsätzlich gibt es eine Vielzahl von Stiftungen aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen, wirtschaftlichen oder politischen Bereichen, die eine Begabtenförderung betreiben. Grob kann man sie je nach Fachrichtung oder Zugangsvoraussetzung einteilen. Politische oder konfessionelle Stiftungen setzen in der Regel eine gewisse Neigung zu ihren Idealen voraus. Förderer aus der Wirtschaft schauen eher auf den Studiengang und versuchen, künftige Fachkräfte früh an nahestehende Unternehmen zu binden. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Stiftungskategorien mit Links zu den dazugehörigen Stiftungen.

Alle Begabtenförderungswerk als Übersicht

Die Begabtenförderungswerke des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Copyright 2008-2016 fernstudium.com