Fernschulen-Ratgeber von A bis Z

Wenn es um flexible Formen des Lernens geht, dürfen Fernschulen auf keinen Fall unerwähnt bleiben. Im Zuge der Digitalisierung hat das Fernschulwesen zwar einen Wandel vollzogen, doch Fernlernangebote existieren schon deutlich länger. Das Konzept der Fernschule ist folglich keineswegs neu, passt aber bestens in die heutige Zeit. Die zur Auswahl stehenden Fernlehrgänge decken unterschiedlichste Themenbereiche ab und sind somit für diverse Bedürfnisse geeignet.

All diejenigen, die am Fernlernen interessiert sind, sollten wissen, dass es allein in Deutschland mittlerweile zahlreiche Fernschulen gibt. Hier den richtigen Bildungsanbieter zu finden, kann herausfordernd sein. Der vorliegende Fernschulen-Ratgeber beleuchtet die Fernlehrinstitute und vermittelt das Know-How für die richtige Entscheidung.

Definition: Das macht eine Fernschule aus

Eine Fernschule hebt sich durch ihr Lehrkonzept von anderen Bildungseinrichtungen ab. Hier finden Fernkurse statt, die zeitlich und örtlich unabhängig daherkommen. Wer an einer Fernschule lernt, muss somit nicht vor Ort erscheinen und kann sich seine Zeit frei einteilen. Eine Bildungseinrichtung, die ausschließlich auf Fernunterricht setzt, lässt sich demnach als Fernschule bezeichnen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Materialien noch per Post verschickt werden oder mittlerweile das E-Learning Einzug gehalten hat.

Der Unterschied zwischen einer Fernschule und einer Fernhochschule

Viele Fernschulen bezeichnen ihre Fernkurse vereinfacht als Fernstudium, wodurch Außenstehende nur schwer zwischen einem Fernlehrgang und einem akademischen Fernstudiengang differenzieren können. Dass auch eine gewisse Verwechslungsgefahr zwischen Fernschulen und Fernhochschulen besteht, liegt somit ebenfalls auf der Hand. Damit es zu keinen bösen Überraschungen kommt, bedarf es hier aber einer klaren Differenzierung. Grundsätzlich können die folgenden Definitionen in diesem Zusammenhang sehr hilfreich sein:

  • Fernschulen bieten verschiedene Kurse an, die dem Bereich der Weiterbildung zugeordnet werden können. Dabei erfolgt die Wissensvermittlung im Rahmen von Fernunterricht.
  • Fernhochschulen übertragen das Konzept des Fernunterrichts auf ihre akademischen Studiengänge. Per Fernlernen kann man hier einen Hochschulabschluss erlangen.

Die Anerkennung von Fernschulen in Deutschland

Dass Fernschulen keine akademischen Fernstudien anbieten, sollte Interessierten stets bewusst sein. Die angebotenen Fernkurse fallen vielmehr in die Kategorie der Weiterbildungen und kommen vielfach ohne anerkannten Abschluss daher. Die Fernschule selbst sollte allerdings anerkannt sein. Zudem sollten die Fernlehrgänge offiziell zugelassen sein und somit zumindest Mindeststandards erfüllen. Hier ist die ZFU (Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht) zu nennen, die sich der Zulassung von Fernkursen nach dem Fernunterrichtsgesetz widmet.

Beliebte Fernkurse

Die Vielfalt an Fernlehrgängen ist immens groß und deckt unterschiedlichste Bereiche ab. Eine vollständige Liste lässt sich dementsprechend nicht erstellen. Menschen, die Gefallen am Konzept des Fernlernens finden und selbst davon profitieren möchten, sollten zunächst ihre Wünsche ergründen und sich dann einen Überblick über die verschiedenen Fernkurse verschaffen. Die nachfolgende Liste stellt einige besonders beliebte Themen vor und kann so als Orientierungshilfe dienen:

  • Psychologische/r Berater/in
  • Abitur
  • Betriebswirt/in
  • Projektmanagement
  • Existenzgründung
  • E-Commerce
  • Logistik
  • Ernährungsberatung
  • Pflege
  • Erziehungsberatung

Bekannte Fernschulen in Deutschland

Nicht nur beliebte Fernkurse, sondern auch die führenden Fernschulen in Deutschland sind erwähnenswert. All diejenigen, die sich dem Fernlernen widmen möchten, brauchen dazu einen geeigneten Partner an ihrer Seite. Die Suche nach der richtigen Fernschule ist daher von zentraler Bedeutung. Im Folgenden findet sich eine Übersicht über einige der bekanntesten Fernschulen in Deutschland. So können sich Interessierte gut orientieren.

  • ILS
  • SGD
  • Fernakademie Klett
  • DAA
  • Hamburger Akademie für Fernstudien
  • IST-Studieninstitut

5 Tipps für das Lernen an einer Fernschule

Wer sich die Flexibilität des Fernlernens zunutze machen möchte, um das lebenslange Lernen mit beruflichen und/oder privaten Verpflichtungen zu vereinbaren, sollte einige Tipps beherzigen. Das Fernlernen bietet zwar viele Freiheiten, ist aber kein Selbstläufer. Fernkurse verlangen den Teilnehmenden einiges ab und sollten daher auf keinen Fall unterschätzt werden. Die Beachtung der folgenden fünf Tipps kann aber sehr hilfreich sein und einen erfolgreichen Abschluss begünstigen:

  • Schaffen Sie sich Freiräume zum Lernen!
  • Legen Sie feste Termine zum Lernen fest, um eine Routine zu entwickeln!
  • Nehmen Sie bei Fragen oder Problemen umgehend Kontakt zur Fernschule auf!
  • Suchen Sie den Kontakt zu anderen Fernlernenden!
  • Setzen Sie sich Zwischenziele, um die Motivation aufrechtzuerhalten!

Checkliste: Darauf kommt es bei der Auswahl der richtigen Fernschule an

Beim Fernlernen kommt es nicht nur auf den richtigen Fernlehrgang an, dessen Inhalte den eigenen Wünschen und Vorstellungen entsprechen. Auch die Auswahl der Fernschule sollte mit Bedacht erfolgen, schließlich braucht man für den Lernerfolg den richtigen Partner an der Seite. Die folgende Checkliste zeiigt auf, unter welchen Gesichtspunkten die Auswahl einer Fernschule erfolgen sollte:

  • Kursangebot
  • Struktur der Fernkurse
  • Betreuung
  • Kompetenz der Lehrkräfte
  • Erreichbarkeit
  • Qualität der Unterlagen
  • Beratung
  • Preise
  • Erfahrungen

Was kostet der Besuch einer Fernschule?

Fernschulen sind private Bildungseinrichtungen, die sich über die Lehrgangsgebühren finanzieren. Dass die Teilnehmenden mit gewissen Kosten rechnen müssen, liegt somit in der Natur der Sache. Die konkrete Höhe der Kosten lässt sich jedoch nicht angeben, denn dafür sind der gewählte Kurs, der Kursumfang sowie die Tarifstruktur der Fernschule ausschlaggebend. Es ist daher wichtig, sich vorab über die anfallenden Gebühren zu informieren.

Wer profitiert besonders von den Angeboten einer Fernschule?

Menschen mit beruflichen und/oder privaten Verpflichtungen profitieren in besonderem Maße von der Flexibilität eines Fernkurses. So können sie sich die Zeit frei einteilen und brauchen keine weiten Anfahrten in Kauf nehmen. Wer zudem eigenständig lernen kann und ausreichend Selbstdisziplin mitbringt, kann Fernschulangebote optimal nutzen.

Welche Alternativen gibt es zu einer Fernschule?

Das Fernlernen ist nicht jedermanns Sache, denn viele Menschen brauchen die Möglichkeit, direkt Fragen zu stellen. Zudem ist das gemeinsame Lernen motivierend und sorgt für einen roten Faden. Trotz anderweitiger Verpflichtungen kann es Alternativen zur Fernschule geben. Hier sind insbesondere die folgenden Einrichtungen zu nennen:

  • Abendschule
  • VHS
  • Kolleg
  • IHK
  • andere Institution

Achtung! Tipp aus der Redaktion

All diejenigen, die die Bildungsangebote einer Fernschule in Anspruch nehmen möchten, sollten sich mit dem Konzept des Fernlernens befassen. Zudem müssen sie sich auf die Suche nach der richtigen Fernschule begeben. Der vorliegende Online-Ratgeber liefert wichtige Informationen dazu. Zudem gibt es nachfolgend noch einen wertvollen Tipp aus unserer Redaktion.

Fordern Sie Informationsmaterial mehrerer Fernschulen an!

Die Fernlehrinstitute halten in der Regel kostenloses Informationsmaterial bereit, das unverbindlich angefordert werden kann. Interessierte an einem Fernkurs sollten von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und die Unterlagen verschiedener Fernschulen anfordern. Auf diese Art und Weise können sie sich einen Überblick verschaffen und schlussendlich die richtige Wahl treffen. Darüber hinaus gewinnen sie einen ersten Eindruck von der jeweiligen Fernschule und der dortigen Betreuung.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
0/50 ratings

© 2022 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz