Fernstudium Bachelor

Das Fernstudium mit Bachelor-Abschluss ist eine vielversprechende Option für Berufstätige, wenn es um eine berufsbegleitende Qualifizierung geht. Der Markt hält unterschiedlichste Angebote bereit, so dass das Spektrum von Fernkursen ohne anerkannten Abschluss über Fernlehrgänge zur Vorbereitung auf den Abschluss einer beruflichen Weiterbildung bis hin zum akademischen Fernstudium reicht.

Insbesondere Letztere stehen bei vielen Menschen hoch im Kurs, denn auf diese Art und Weise profitieren sie einerseits von der Flexibilität des zeitlich und örtlich unabhängigen Distanzunterrichts und können andererseits auf die zunehmende Akademisierung reagieren, indem sie berufsbegleitend mit dem Ziel Bachelor studieren.

Seit dem Bologna-Prozess und der damit verbundenen Einführung des europaweit einheitlich gestuften Studienmodells hat sich der Bachelor als erster akademischer Grad im deutschen Hochschulwesen etabliert.

Das Bachelor-Fernstudium hat ohne Frage seinen Reiz, sollte aber auch nicht unterschätzt werden. Ein klassisches Hochschulstudium neben dem Beruf und ohne regelmäßige Präsenzen zu absolvieren, verlangt den Studierenden einiges ab.

Im Vorfeld sollten sich diese ein genaues Bild machen und unbedingt das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anfordern. So gewinnen sie einen ersten Eindruck von dem Bachelor-Fernstudium und können anhand dessen die richtige Entscheidung treffen.

Berufliche Perspektiven nach einem Bachelor-Fernstudium

Wer mit dem Ziel Bachelor studiert, möchte vorab natürlich auch wissen, welche beruflichen Perspektiven ihn mit dem betreffenden Abschluss erwarten. Auf Berufstätige, die ein Fernstudium in Betracht ziehen und somit eine enorme zusätzliche Belastung neben Job und/oder Familie in Kauf nehmen, trifft dies natürlich in besonderem Maße zu, schließlich sind ihre Ambitionen der Antrieb.

Wichtig zu wissen ist, dass es sich bei dem Bachelor einerseits um einen berufsqualifizierenden Abschluss und andererseits um einen grundständigen akademischen Grad handelt. All diejenigen, die eine nachhaltige Karriere auf Führungsebene anstreben, sollten somit über einen anschließenden Master nachdenken.

Gleichzeitig sorgt der Bachelor-Grad jedoch für einen Hochschulabschluss, der den Weg in die Arbeitswelt ebnet. Wer bereits mit beiden Beinen fest im Arbeitsleben steht, kann seine Kompetenzen durch ein Bachelor-Fernstudium berufsbegleitend auf ein wissenschaftliches Niveau heben und so die Basis für einen Aufstieg auf der Karriereleiter schaffen.

Wohin die Reise dann jeweils führt, hängt vor allem vom gewählten Fernstudium ab. Es macht schließlich einen erheblichen Unterschied, ob man den Bachelor in BWL, Informatik oder Sozialarbeit erworben hat.

So viel kannst du mit dem Bachelor-Abschluss verdienen

Auch hinsichtlich der Verdienstmöglichkeiten, die sich nach einem Bachelorstudium ergeben, lassen sich keine pauschalen Angaben machen. Dies ist unter anderem den unterschiedlichen Fächern geschuldet, die auf Karrieren in diversen Bereichen vorbereiten.

Neben der Branche und dem jeweiligen Tätigkeitsbereich sind zudem die weiteren Qualifikationen sowie vorhandenen praktischen Erfahrungen für das Gehalt ausschlaggebend, wobei Absolventen eines berufsbegleitenden Bachelor-Fernstudiums hier auf ganzer Linie punkten können. Allgemeingültige Angaben zum Einkommen als Bachelor-Absolvent kann es jedoch nicht geben.

Eine entsprechende Recherche muss aus diesem Grund immer unter Berücksichtigung des jeweiligen Studienganges erfolgen.

Der Aufbau des Bachelors

Unabhängig davon, ob es um ein Fernstudium oder eine andere Studienform geht, zeichnet sich das Bachelorstudium durch einen modularen Aufbau aus. Ein Modul kann dabei aus einer einzigen oder auch mehreren Lehrveranstaltungen bestehen und wird stets mit einer Prüfung abgeschlossen.

Wer mit dem Ziel Bachelor studiert, muss sich so jedes Semester den jeweiligen Modulabschlussprüfungen stellen. Dadurch lässt sich die Prüfungsleistung auf das gesamte Studium verteilen, wobei abschließend stets eine Bachelor-Thesis anzufertigen ist.

Wissenswert ist zudem, dass der modulare Bachelor dem European Credit Transfer System unterliegt. Jede Studienleistung wird daher mit ECTS-Punkten honoriert, die die Basis für eine allgemeine Anerkennung der absolvierten Module schaffen.

Welche Voraussetzungen gibt es für das Bachelorstudium?

Vor der Einschreibung in ein Bachelor-Fernstudium sind stets die betreffenden Voraussetzungen zu klären. Je nach Hochschule und Fernstudium können besondere Zulassungsbeschränkungen wie ein NC oder eine vorgeschriebene Berufspraxis bestehen, doch im Allgemeinen stehen Menschen mit (Fach-)Abitur die Türen offen.

Ein grundständiges Studium ohne Abitur ist allerdings ebenfalls möglich, denn beispielsweise Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung und beruflich Qualifizierte können ebenfalls zugelassen werden. Insbesondere wenn es um ein Bachelor-Fernstudium für Berufstätige geht, sind die alternativen Zugangsmöglichkeiten ein absolutes Plus.

Menschen, die die Aufnahme eines akademischen Studiums planen, neigen dazu, sich voll und ganz auf die formalen Voraussetzungen zu konzentrieren. Diese regeln zwar die Zulassung, doch der Erfolg hängt auch von den persönlichen Voraussetzungen ab.

Zunächst ist Interesse am jeweiligen Fach ein absolutes Muss. Wenn es sich um ein Fernstudium mit dem Ziel Bachelor handeln soll, sind darüber hinaus Selbstdisziplin, Eigenmotivation und Durchhaltevermögen gefordert. Belastbarkeit und ein funktionierendes Zeitmanagement sind ebenfalls Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bachelor-Fernstudium.

Dauer und Kosten

Die Dauer des Bachelorstudiums liegt üblicherweise bei sechs bis acht Semestern Regelstudienzeit und ergibt sich daraus, wie viele Credit Points seitens der Hochschule vorgesehen sind.

Selbst Vollzeitstudierende kommen jedoch oftmals nicht mit der Regelstudienzeit aus, so dass diese ohnehin nur als Orientierung betrachtet werden kann.

Wer jedoch neben dem Beruf ein Fernstudium absolviert, kann nicht das volle Pensum erfüllen, was dank der Flexibilität der Studienform auch kein Problem darstellt. Allerdings ergibt sich so eine höhere Dauer. Acht bis zwölf Semester muss man somit für ein berufsbegleitendes Bachelor-Fernstudium veranschlagen.

Die Finanzierung eines Fernstudiums ist ebenfalls ein wichtiges Thema, denn berufsbegleitende Studiengänge gehen mit mehr oder weniger hohen Kosten einher.

Die Studiengebühren bis zum Bachelor können sich je nach Anbieter und Studiengang beispielsweise auf 2.000 Euro bis 15.000 Euro belaufen. Detaillierte Informationen zu den Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten gibt es bei den jeweiligen Hochschulen.

Welche Bachelor-Abschlüsse gibt es?

Beschäftigt man sich zum ersten Mal mit dem akademischen Grad Bachelor, stellt man schnell fest, dass Bachelor nicht gleich Bachelor ist. Unabhängig davon, ob es um ein Fernstudium oder eine andere Studienform geht, treten diverse Bachelor-Abschlüsse in Erscheinung.

Diesen ist gemeinsam, dass sie mit einem grundständigen Hochschulstudium einhergehen und einen ersten berufsqualifizierenden akademischen Grad darstellen. Nachfolgend findet sich eine Übersicht über die verschiedenen Bachelor-Abschlüsse, die das Hochschulwesen bereithält:

Bachelor of Arts

Der Bachelor of Arts ist besonders weit verbreitet, was seinem breiten Spektrum geschuldet ist.

Ein grundständiges Studium in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften, Theologie, Kulturwissenschaften, Linguistik und Informationswissenschaften kann mit dem Bachelor of Arts, der mit B.A. abgekürzt wird, abgeschlossen werden.

Bachelor of Science

Wenn es um ein erstes Studium in einem sogenannten MINT-Fach geht, stößt man in der Regel auf den Bachelor of Science, der mit M.Sc. abgekürzt wird. Absolventen eines grundständigen Studiums der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik erlangen dementsprechend den international anerkannten Bachelor of Science.

Bachelor of Engineering

Obgleich der Bachelor of Science am Ende eines ingenieurwissenschaftlichen Studiums stehen kann, gibt es zusätzlich noch den Bachelor of Engineering. Der B.Eng. ist der Abschluss eines grundständigen Studiums auf dem Gebiet der Ingenieurwissenschaften.

Bachelor of Education

Pädagogische Studiengänge führen zuweilen auch zum Bachelor of Education, der durch die Bologna-Reform als erste Stufe der Lehrerausbildung etabliert wurde.

Bachelor of Laws

In den Rechtswissenschaften hält man zwar nach wie vor am traditionellen Staatsexamen fest, doch auch das gestufte Studienmodell hat sich hier durchaus etabliert. So kann man an der einen oder anderen Universität auch den Bachelor of Laws, kurz LL.B., erwerben.

Bachelor of Fine Arts

Wer an einer Kunsthochschule ein grundständiges Studium der bildenden Kunst absolviert, erwirbt zuweilen auch den Bachelor of Fine Arts.

Bachelor of Music

Absolventen eines grundständigen Studiums an einer Musikhochschule erwerben dabei den musischen Bachelor of Music.

Bachelor of Musical Arts

Handelt es sich bei dem grundständigen Studiengang der musischen Richtung um das Fach Operngesang, verleihen Musikhochschulen mitunter auch den Bachelor of Musical Arts.

Die beliebtesten Bachelor-Fernstudiengänge

Eine Unterscheidung in Zusammenhang mit dem Bachelorstudium kann nicht nur anhand des jeweiligen Bachelor-Grades, sondern auch unter Berücksichtigung der zahllosen Fächer erfolgen. Selbst wenn man sich auf ein Bachelor-Fernstudium festlegt, hat man so gewissermaßen die Qual der Wahl.

Ein Blick auf die beliebtesten Bachelor-Fernstudiengänge kann hier eine große Hilfe sein und Interessierten einen Eindruck vermitteln, welches Fernstudium besonders gefragt ist. Besonders populär bei Fernstudierenden sind unter anderem die folgenden Studienangebote:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Maschinenbau
  • Rechtswissenschaft
  • Psychologie
  • Soziale Arbeit

Ob einer der genannten Studiengänge infrage kommt, hängt vor allem von den beruflichen Ambitionen ab, die man mit dem Bachelor-Fernstudium verfolgt. Im Allgemeinen sollte man sich hier nicht nur auf die beliebtesten Angebote beschränken, sondern vielmehr eine umfassende Recherche durchführen, um sich eine größtmögliche Auswahl zu sichern.

Die Hochschulen versorgen Interessierte gerne und unverbindlich mit ausführlichem Informationsmaterial, so dass diese rasch einen Eindruck von den zur Auswahl stehenden Fernstudiengängen mit Bachelor-Abschluss gewinnen.

Gibt es Alternativen zum Bachelor-Fernstudium?

Menschen, die nach dem passenden Fernstudium suchen, stellen immer wieder fest, dass diese Studienform zwar auf dem Vormarsch, aber weiterhin eine Nische ist.

Dementsprechend kann die Auswahl je nach Studiengang mehr oder weniger gering ausfallen, so dass es sinnvoll erscheint, auch Alternativen in Betracht zu ziehen. Echte Alternativen zum Bachelor gibt es allerdings nicht, denn dieser ist der berufsqualifizierende Abschluss eines grundständigen Studiums.

Andere Varianten eines berufsbegleitenden Studiums können dahingegen durchaus in Betracht kommen. Vor allem all diejenigen, die ohnehin ein gewisses Maß an Präsenzen bevorzugen und nicht gänzlich auf persönlichen Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten verzichten wollen, sollten andere Formen des berufsbegleitenden Studiums erwägen.

Dabei kann es sich um ein duales Studium, Wochenendstudium, Abendstudium oder auch Teilzeitstudium im Wochenmodell handeln. Handelt es sich dabei um einen akkreditieren Studiengang steht dem Erwerb des Bachelors neben dem Beruf nichts im Wege.

Wo kann man berufsbegleitend mit dem Ziel Bachelor studieren?

Die Frage, wo man berufsbegleitend mit dem Ziel Bachelor studieren kann, beschäftigt ebenfalls viele Menschen. Berufstätige, die einen ersten akademischen Grad berufsbegleitend erwerben wollen, wissen oftmals gar nicht, wohin sie sich wenden sollen.

Hier hilft zunächst eine Online-Recherche nach dem gewünschten Bachelor-Fernstudium weiter. Über das Internet kann man innerhalb kürzester Zeit Adressen sammeln und mit verschiedenen Anbietern in Kontakt treten. Es kommen aber nicht nur ausgewiesene Fernhochschulen für ein berufsbegleitendes Studium infrage.

Grundsätzlich kann man den Bachelor an Universitäten, Fachhochschulen, Berufsakademien und Business Schools erwerben. Immer mehr Hochschulen setzen auf Berufstätige als Zielgruppe, so dass ein berufsbegleitendes Bachelorstudium über die unterschiedlichsten Hochschulen möglich ist.

Interessierte haben somit mehr oder weniger die Qual der Wahl und sollten sich ausreichend Zeit für die Entscheidungsfindung nehmen.

Ist der Bachelor-Abschluss per Fernstudium anerkannt?

Die Anerkennung eines Fernstudiums wird immer wieder aufs Neue infrage gestellt, denn viele Menschen haben den Eindruck, bei einem Fernstudium könne es sich um kein richtiges Hochschulstudium handeln.

Dem ist jedoch nicht so, denn die Studienform hat zunächst keinerlei Einfluss auf die Anerkennung. Ausschlaggebend ist vielmehr der Abschluss, der im Zuge dessen erworben wird. Handelt es sich um ein Fernstudium mit dem Ziel Bachelor, ist dieses formal ebenso anerkannt wie zum Beispiel ein klassisches Präsenzstudium in Vollzeit des betreffenden Fachs.

In Anbetracht der besonderen Umstände, unter denen Fernstudenten den Bachelor-Grad erwerben, sollte ihnen vielmehr eine besonders hohe Anerkennung zuteilwerden.

Neben dem Beruf zu studieren und trotz beruflicher Verpflichtungen den hohen Ansprüchen eines akademischen Studiums gerecht zu werden, verlangt den Teilnehmern einiges ab und sollte seitens der Personaler entsprechend gewürdigt werden.

Wer den international anerkannten Bachelor per Fernstudium erwirbt, muss sich also keine Sorgen über die Anerkennung des Abschlusses machen.

Gut zu wissen

Wer sich heute mit den Möglichkeiten eines akademischen Fernstudiums befasst, stößt unweigerlich auf den Bachelor. Ein wenig Hintergrundwissen zu diesem Studienabschluss schadet dabei nicht.

So ist zunächst festzuhalten, dass der Begriff Bachelor im Deutschen mit Junggeselle übersetzt werden kann.

Das Wort Bachelor leitet sich vom lateinischen Bakkalaureus ab, was bereits zu Zeiten des Mittelalters als akademischer Grad galt. Im Laufe der Zeit wurde dieser Abschluss allerdings durch andere akademische Grade abgelöst und verschwand so gänzlich aus dem deutschen Hochschulwesen.

Erst im Zuge des Bologna-Prozesses fand der Bachelor als Teil des gestuften Studienmodells wieder an die deutschen Universitäten und Fachhochschulen zurück. So neu, wie es den Anschein hat, ist der Bachelor im deutschen Hochschulwesen also nicht, wenn man die bewegte Historie des Bakkalaureus berücksichtigt.

Nichtsdestotrotz sollten es Interessenten nicht versäumen, sich intensiv mit diesem akademischen Grad auseinanderzusetzen und beispielsweise das kostenlose Informationsmaterial zum geplanten Bachelor-Fernstudium unverbindlich anzufordern.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.4/512 ratings

© 2021 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz