Fernstudium Übersetzer – Dolmetscher

Per Fernstudium Übersetzer/in beziehungsweise Dolmetscher/in zu werden, ist der Traum vieler Menschen, die ein Faible für Fremdsprachen haben und ihre Kenntnisse nicht nur im Urlaub nutzen, sondern auch karrieretechnisch verwerten möchten. Dies gelingt hervorragend, indem man einen klassischen Fremdsprachenberuf wie Dolmetscher oder Übersetzer ergreift.

Dazu bedarf es natürlich einer entsprechenden Qualifikation, die vor allem für Berufstätige eine erste Hürde darstellt. Die Flexibilität eines Fernstudiums schafft hier Abhilfe und ermöglicht eine zeitlich und örtlich unabhängige Qualifizierung. Unabhängig davon, ob man beruflich und/oder privat stark eingespannt ist, kann man so mit dem richtigen Zeitmanagement einen Abschluss als Übersetzer/in und/oder Dolmetscher/in erlangen.

Selbst bei guten fremdsprachlichen Vorkenntnissen ist ein solches Fernstudium aber eine immense Herausforderung, die man nur annehmen sollte, wenn man sich dem Ganzen gewachsen fühlt. Um dies herauszufinden, sollte man einen gewissen Rechercheaufwand betreiben und auch die eigene Leistungsfähigkeit selbstkritisch betrachten.

Berufliche Chancen im Bereich Übersetzen/Dolmetschen

Als Dolmetscher/in ist man für die Übertragung gesprochener Sprache in eine andere Sprache zuständig, während Übersetzer/innen Schriftsprache übersetzen. Obwohl die beiden Berufsbezeichnungen vielfach als Synonyme benutzt werden, existiert folglich ein bedeutender Unterschied.

Das verbindende Element ist aber die Übertragung aus der Ausgangssprache in die Zielsprache, um den Inhalt auch Menschen zugänglich zu machen, die der Ausgangssprache nicht mächtig sind. Die Globalisierung der Wirtschaft, die grenzenlose Kommunikation über das Internet und auch die politische Arbeit machen Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen absolut unverzichtbar.

All diejenigen, die sich den Bedarf an Übersetzern und Dolmetschern zunutze machen wollen, indem sie sich per Fernstudium qualifizieren, können zusätzlich noch mit umfassender Berufspraxis punkten, die die Karrierechancen noch einmal deutlich verbessert. Vor allem in den folgenden Bereichen haben Dolmetscher/innen und Übersetzer/innen hervorragende Berufsaussichten:

  • Medienunternehmen
  • Übersetzungsbüros
  • Sprachschulen
  • Unternehmen
  • Behörden und Verwaltungen
  • Kommunikationsagenturen
  • Gerichte

So viel kannst du als Übersetzer/in beziehungsweise Dolmetscher/in verdienen

Die Bandbreite der Verdienstmöglichkeiten erweist sich dabei als enorm, so dass stets auf den jeweiligen Einzelfall Rücksicht genommen werden sollte. Grundsätzlich kann man sich aber an einem durchschnittlichen Gehalt zwischen 30.000 Euro und 60.000 Euro brutto im Jahr orientieren.

Das berufsbegleitende Bachelor-Fernstudium Übersetzer – Dolmetscher

All diejenigen, die neben dem Beruf Übersetzer/in oder Dolmetscher/in werden möchten, können auf den Akademisierungs-Trend reagieren und trotz Job ein einschlägiges Erststudium aufnehmen. Hier bietet sich das berufsbegleitende Bachelor-Fernstudium Übersetzer – Dolmetscher an. Der Bachelor of Arts ist dabei ein grundständiger, berufsqualifizierender und international anerkannter Hochschulabschluss.

Das berufsbegleitende Master-Fernstudium Übersetzer – Dolmetscher

Ambitionierte Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen müssen sich keineswegs mit dem grundständigen Bachelor zufriedengeben, sondern können auch ein darauf aufbauendes Master-Fernstudium aufnehmen. Der postgraduale Master of Arts ist ebenfalls international anerkannt und somit ein perfekter Karrierebaustein.

Das Fernstudium zum staatlich geprüften Übersetzer beziehungsweise Dolmetscher

Akademische Grade sind in den klassischen Fremdsprachenberufen heutzutage weit verbreitet und werden der zunehmenden Akademisierung gerecht. Darüber hinaus gibt es allerdings auch noch den Abschluss als staatlich geprüfte/r Übersetzer/in beziehungsweise Dolmetscher/in. Auch hier ist dank verschiedener Schulen ein flexibler Fernlehrgang neben dem Beruf möglich. Im Zuge dessen erhält man eine umfassende Vorbereitung auf die staatliche Prüfung, die bundesweit anerkannt ist und vielfach den Grundstein für eine Tätigkeit in den Bereichen Übersetzung und Dolmetschen legt.

Welche Voraussetzungen gibt es für das Übersetzer/in oder Dolmetscher/in

Eine gewisse Sprachbegabung, Offenheit für fremde Kulturen sowie die Bereitschaft, fleißig zu lernen, sind elementare Voraussetzungen für ein Fernstudium zum Übersetzer und/oder Dolmetscher. Außerdem muss man auch einige formale Kriterien erfüllen, um überhaupt zugelassen zu werden. Hier ist der angestrebte Abschluss maßgebend, wie die folgenden Ausführungen zeigen:

  • Bachelor: (Fach-)Abitur, berufliche Qualifizierung oder abgeschlossene Aufstiegsfortbildung
  • Master: abgeschlossenes grundständiges Erststudium aus einem einschlägigen Bereich
  • Staatliche Prüfung: Realschulabschluss oder (Fach-)Abitur, gute Sprachkenntnisse und erfolgreich abgelegte Aufnahmeprüfung

Je nach Anbieter können noch weitere Voraussetzungen bestehen, die beispielsweise eine einschlägige Tätigkeit oder auch eine Aufnahmeprüfung vorsehen. Auf den ersten Blick wirkt ein Fernstudium kinderleicht, doch die Freiheiten haben ihre Grenzen und können den teils strengen Voraussetzungen nichts anhaben.

Kosten und Dauer

Je nach angestrebtem Abschluss kann das Übersetzer- beziehungsweise Dolmetscher-Fernstudium unterschiedlich lange dauern. Auch das individuelle Lerntempo ist ein ausschlaggebender Faktor. Für den Bachelor sind beispielsweise sechs bis zwölf Semester zu veranschlagen, während der Master vier bis acht Semester dauert. Wer einen Fernlehrgang zum staatlich geprüften Übersetzer absolviert, muss dahingegen beispielsweise ein Jahr einplanen.

Die Kosten des Fernstudiums Übersetzung und Dolmetschen kommen ebenfalls sehr variabel daher. Von nur 1.200 Euro bis hin zu mehr als 10.000 Euro ist alles möglich. Das feste Einkommen aus dem Job wird vornehmlich für den laufenden Lebensunterhalt gebraucht, weshalb die Studiengebühren über Ersparnisse, Ratenzahlungen, Kredite oder auch Förderungen finanziert werden müssen. Hier sollten sich Interessierte gut informieren und eine realistische Einschätzung abgeben, damit die Basis geschaffen ist.

Diese Inhalte erwarten dich im Bereich Übersetzung – Dolmetschen

Je nach angestrebtem Abschluss und Konzept des Anbieters können die Inhalte des Fernstudiums Übersetzer – Dolmetscher gewisse Abweichungen aufweisen. In allen Fällen geht es aber um sprachliche und kommunikative Kompetenzen. Zudem steht die Übertragung von Sprache im Fokus, weshalb sich doch allgemeingültige Aussagen zu den Studieninhalten treffen lassen. Dementsprechend sind hier die folgenden typischen Inhalte zu nennen:

  • Sprachwissenschaft
  • Fremdsprachen
  • Kulturwissenschaft
  • Übersetzungen und Dolmetschen
  • Landeskunde
  • Grammatik
  • Wortschatz
  • Textanalyse
  • Terminologie

Warum sollte man Übersetzung – Dolmetschen studieren?

Vorurteile abzubauen und in Harmonie zu leben, kann der Weltgemeinschaft nur gelingen, wenn sie sich im wahrsten Sinne des Wortes versteht. Sprachliche Barrieren erweisen sich daher immer wieder aufs Neue als großes Problem. Außerdem ist eine multikulturelle Gesellschaft ebenso wie globaler Handel an der Tagesordnung, so dass die Kommunikation dem entsprechen muss.

Da man nicht erwarten kann, dass alle eine Sprache sprechen, sind Übersetzer/innen und/oder Dolmetscher/innen erforderlich, die auf sprachlicher Ebene vermitteln. Es handelt sich somit um einen überaus wichtigen Tätigkeitsbereich. Künftig dürften sich die Entwicklungen noch weiter fortsetzen, so dass ein Fernstudium Übersetzung – Dolmetschen die perfekte Wahl für Berufstätige mit entsprechenden Karriereplänen ist.

Gibt es Alternativen zum Fernstudium Übersetzer - Dolmetscher?

Das Fernstudium Übersetzer – Dolmetscher ist nicht alternativlos und kann beispielsweise durch ein entsprechendes Abendstudium, duales Studium, Wochenendstudium oder anderweitiges Teilzeitstudium ersetzt werden. Darüber hinaus existieren noch zahlreiche Weiterbildungsangebote in diesem Bereich, die ebenfalls bestens als Alternativen geeignet sind. Abgesehen davon kommen mitunter auch mehr oder weniger verwandte Fächer in Betracht. Es lohnt sich daher, auch die folgenden Studienangebote ins Auge zu fassen:

  • International Management
  • Fachübersetzen
  • Gebärdendolmetschen
  • Wirtschaftssprachen
  • Wirtschaft und Sprachen
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Sprache, Kultur, Translation

Gut zu wissen

Grundsätzlich kann man sich per Fernstudium Übersetzer – Dolmetscher für ein vollkommen neues Tätigkeitsfeld qualifizieren und anschließend einen klassischen Fremdsprachenberuf ergreifen. Allerdings ist das berufsbegleitende Fernstudium auch bestens als zusätzliche Qualifikation geeignet. Die Teilnehmer/innen können so den fremdsprachlichen Anforderungen ihres Jobs besser gerecht werden und dadurch eine Kombination schaffen, die ihnen eine beispielhafte Karriere ermöglicht.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.1/514 ratings

© 2022 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz