Fernstudium Wirtschaftsrecht

Das Fernstudium Wirtschaftsrecht ist perfekt auf die Wünsche vieler Berufstätiger zugeschnitten, die sich einerseits juristisches Fachwissen berufsbegleitend aneignen wollen, andererseits dabei großen Wert auf einen konkreten Bezug zur Wirtschaft legen. Um eine Befähigung zum Richteramt geht es dabei nicht, schließlich sind Wirtschaftsjuristen vielmehr die Bindeglieder zwischen den Rechtswissenschaften und den Wirtschaftswissenschaften.

Insbesondere in größeren Unternehmen mit eigener Rechtsabteilung sind Absolventen des Wirtschaftsrechts vielfach gefragt und können ihre Kenntnisse vollumfänglich nutzen. Auf den ersten Blick erscheint das Fernstudium Wirtschaftsrecht somit als ideale Option, wenn es darum geht, für den ökonomischen Bereich relevantes Rechtswissen zu erwerben. Zugleich wirft der interdisziplinäre Fernstudiengang bei Interessierten immer wieder Fragen auf, weshalb eine intensive Recherche im Vorfeld dringend anzuraten ist.

Zu diesem Zweck können sich Interessenten an dem Fernstudium Wirtschaftsrecht zunächst online auf die Suche nach Erfahrungsberichten begeben. Weiterhin ist es ratsam, sich direkt an die betreffenden Hochschulen zu wenden und dort das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern. Diese Unterlagen liefern detaillierte Informationen aus erster Hand und vermitteln angehenden Wirtschaftsjuristen einen guten Überblick über das Fernstudium.

Berufliche Chancen im Bereich Wirtschaftsrecht

Für all diejenigen, die ein Fernstudium Wirtschaftsjura in Betracht ziehen, sind die sich daraus ergebenden Karrierechancen besonders relevant, denn persönliches Interesse an wirtschaftsjuristischen Themen allein ist üblicherweise nicht der Grund dafür, warum man sich für ein solches berufsbegleitende Studium entscheidet.

Dieses soll vielmehr als Aufstiegs- beziehungsweise Anpassungsqualifizierung dienen und den beruflichen Werdegang fördern. Mit ebendieser Intention wurde vor einigen Jahren das Wirtschaftsrecht zu einem eigenen Studiengang speziell für die Praxis in der Wirtschaft erhoben. Wer heute eine akademische Ausbildung als Wirtschaftsjurist in Angriff nimmt, verfügt vor allem in den folgenden Bereichen über vielversprechende Berufsaussichten:

  • Wirtschaftsprüfungen
  • Unternehmensberatungen
  • Banken und Versicherungen
  • Steuerberatungen
  • Vertragsmanagement
  • Mediation

Überall dort, wo juristische Belange die Wirtschaft betreffen, können Absolventen des Wirtschaftsrechts Karriere machen. Dabei können sie unterschiedlichste Positionen bekleiden und sind demnach nicht auf einen einzigen Tätigkeitsbereich festgelegt, wie die zuvor genannten Beschäftigungsmöglichkeiten zeigen. Die Bandbreite beruflicher Möglichkeiten reicht von arbeitsrechtlichen Aufgaben im Personalwesen bis hin zur Wirtschaftsmediation.

So viel kannst du als Wirtschaftsjurist/in verdienen

Durch ein abgeschlossenes Studium auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts sichern sich die Absolventen nicht nur interessante Karrierechancen, sondern auch vielversprechende Verdienstmöglichkeiten. Wie viel man als studierter Wirtschaftsjurist verdient, hängt allerdings von zahlreichen Faktoren ab. Die vorhandenen Qualifikationen sind in diesem Zusammenhang ebenso bedeutsam wie die Berufserfahrung, Unternehmensgröße und Branche.

Dementsprechend ergeben sich hinsichtlich des Einkommens im Wirtschaftsrecht mehr oder weniger große Schwankungen. Im Allgemeinen erweist sich aber das durchschnittliche Gehalt zwischen 30.000 Euro und 54.000 Euro brutto im Jahr als gute Orientierungshilfe für alle angehenden Wirtschaftsjuristen, die sich vorab ein genaues Bild von der finanziellen Seite des Berufs machen möchten.

Das berufsbegleitende Fernstudium Wirtschaftsrecht mit Bachelor-Abschluss

All diejenigen, die neben dem Beruf nicht nur die Abendschule besuchen oder einen Fernkurs ohne Anerkennung absolvieren wollen, können mit dem Bachelor-Fernstudium Wirtschaftsrecht den Grundstein für eine vielversprechende Karriere legen. Der Bachelor ist Teil des gestuften Studienmodells, das sich seit der Bologna-Reform europaweit an den Hochschulen als grundständiger akademischer Grad etabliert hat.

Absolventen wird einerseits eine internationale Anerkennung des Abschlusses zuteil, während sie zugleich davon profitieren, dass bereits der Bachelor als berufsqualifizierend gilt. Nicht-Akademiker, die der zunehmenden Akademisierung adäquat begegnen wollen und trotz Job studieren möchten, können an der einen oder anderen Hochschule per Fernstudium Wirtschaftsrecht den Bachelor erlangen und sich im Zuge dessen mit der wissenschaftlichen Basis des Fachs befassen.

Das berufsbegleitende Master-Fernstudium Wirtschaftsrecht

Wirtschaftsjuristen, die bereits über den Bachelor verfügen und nun zum weiteren Aufstieg auf der Karriereleiter einen postgradualen akademischen Grad anstreben, liegen mit dem Master-Fernstudium Wirtschaftsrecht goldrichtig. Der konsekutive Master baut auf dem einschlägigen Bachelor auf und vertieft die fachlichen Kenntnisse, so dass Master-Absolventen bestens für verantwortungsvolle Führungspositionen geeignet sind. In besonderem Maße trifft dies auf Fernstudierende zu, die berufsbegleitend studiert haben und somit zudem über umfassende Berufserfahrung verfügen.

Das MBA-Fernstudium mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsrecht

Auch das MBA-Fernstudium Wirtschaftsrecht führt zu einem postgradualen Studienabschluss. Es ist allerdings nicht konsekutiv und richtet sich folglich an Absolventen unterschiedlichster Studiengänge. Mit dem Master of Business Administration kann man sich so neben dem Beruf betriebswirtschaftliches Know-How aneignen, das insbesondere auf Führungsebene ein absolutes Muss ist. Wer gleichzeitig einen juristischen Schwerpunkt setzen möchte, sollte das MBA-Fernstudium mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsrecht ins Auge fassen.

Möglichkeiten für ein berufsbegleitendes Zertifikatsstudium Wirtschaftsrecht

Immer mehr Hochschulen engagieren sich ebenfalls auf dem Gebiet der berufsbegleitenden Weiterbildung und halten Zertifikatskurse bereit. Diese kommen zuweilen als Fernkurse daher, die zu einem Hochschulzertifikat führen. Auch in Sachen Wirtschaftsrecht ist ein solches berufsbegleitende Zertifikatsstudium an einigen Hochschulen möglich und erweist sich so als interessante Alternative zu einem Fernlehrgang. Vielfach bietet sich im Zuge dessen die Gelegenheit, einzelne Bereiche des Wirtschaftsrechts zu fokussieren. Dabei kann es sich beispielsweise um die Mediation, das Steuerwesen oder auch das Vertragsmanagement handeln.

Welche Voraussetzungen gibt es für das Wirtschaftsrechtstudium?

Wenn ein Fernstudium Wirtschaftsrecht zur Debatte steht, sollten sich die Studieninteressierten stets das kostenlose Informationsmaterial mehrerer Anbieter schicken lassen und zunächst die Voraussetzungen beachten. Wer die Voraussetzungen für das berufsbegleitende Studium nicht erfüllt, muss sich schließlich nicht weiter damit beschäftigen. Grundsätzlich ist der angestrebte Abschluss ausschlaggebend dafür, welche Voraussetzungen angehende Wirtschaftsjuristen erfüllen müssen. Für ein Zertifikatsstudium gelten im Allgemeinen keine besonderen Zulassungsbedingungen, so dass jedermann ein solches aufnehmen kann. Interessenten an dem Fernstudium Wirtschaftsjura mit dem Ziel Bachelor müssen dahingegen einen der folgenden Punkte erfüllen:

  • (Fach-)Abitur oder
  • berufliche Aufstiegsfortbildung oder
  • berufliche Qualifizierung

Ein postgraduales Aufbaustudium setzt im Gegensatz dazu immer ein erstes abgeschlossenes Studium mit grundständigem Hochschulabschluss voraus. Für das konsekutive Master-Fernstudium Wirtschaftsrecht muss man somit im Allgemeinen einen einschlägigen Bachelor nachweisen können. Anders sieht dies beim nicht konsekutiven MBA aus, denn hier ist es irrelevant, aus welchem Bereich der erste akademische Grad stammt.

Kosten und Dauer

Wenn es um die Dauer des Fernstudiums Wirtschaftsrecht geht, darf man nie vergessen, dass diese Studienform ein Höchstmaß an Flexibilität bietet. Daraus resultiert eine sehr variable Dauer, die beispielsweise für den Bachelor zwischen sechs und zwölf Semestern liegen kann. Für den Master sind berufsbegleitend zwischen drei und acht Semester zu veranschlagen.

Die Möglichkeit, berufsbegleitend Wirtschaftsrecht zu studieren, ist ein großes Privileg, das oftmals seinen Preis hat. Je nach Hochschule können hier Studiengebühren zwischen 2.000 Euro und über 15.000 Euro anfallen. Dementsprechend ist es wichtig, vorab die Kosten zu recherchieren und zu diesem Zweck das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern.

Diese Inhalte erwarten zukünftige Wirtschaftsjuristen

Dass das Wirtschaftsrecht als interdisziplinärer Studiengang daherkommt, der die Wirtschaftswissenschaften mit der Rechtswissenschaft verbindet, liegt mehr oder weniger auf der Hand und wird folglich nicht erst bei Sichtung des Informationsmaterials deutlich. Die Unterlagen der Hochschulen können allerdings Auskunft über die konkreten Inhalte geben. Zu den wesentlichen Grundlagenfächern des Fernstudiums Wirtschaftsrecht gehören vor allem die folgenden Themen:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Controlling
  • Marketing
  • Recht
  • Arbeitsrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Steuerrecht

Zusätzlich können angehende Wirtschaftsjuristen im berufsbegleitenden Studium Schwerpunkte setzen und sich beispielsweise auf einen der folgenden Bereiche spezialisieren:

  • Wirtschaftsstrafrecht
  • Internationales Steuerrecht
  • Insolvenzrecht

Wo kann man Wirtschaftsrecht neben dem Beruf studieren?

Der Studiengang Wirtschaftsrecht wird anders als das klassische Jurastudium üblicherweise von Fachhochschulen angeboten. Dies ist vor allem dem allgemein hohen Praxisbezug des Wirtschaftsrechts geschuldet, dem durch ein FH-Studium Rechnung getragen wird. Wenn es ein Präsenzstudium sein soll, ist die Wohnortnähe der betreffenden Hochschule ein wesentlicher Aspekt, so dass sich immer wieder die Frage stellt, wo man Wirtschaftsrecht studieren kann. Vor allem in Großstädten und Ballungsgebieten kommen angehende Wirtschaftsjuristen in den Genuss einer interessanten Auswahl.

In Köln, München, Berlin, Hamburg und vielen weiteren Regionen Deutschlands dürfte es somit kein Problem sein, ein passendes Studienangebot zu finden. Berufsbegleitende Studiengänge sind zwar innerhalb des Hochschulwesens eine Nische, werden aber dennoch vielerorts als Abendstudium, Wochenendstudium oder duales Studium angeboten.

Um lange Anfahrten zu den regelmäßigen Präsenzterminen zu vermeiden, sollte die Entfernung zwischen dem Wohnort und dem Campus nicht allzu weit sein. Handelt es sich um ein Fernstudium, ist das Wo eher nachrangig und man kann bundesweit, wenn nicht sogar europaweit nach geeigneten Angeboten Ausschau halten.

Welche Alternativen gibt es zum Fernstudium Wirtschaftsrecht?

Bereits in Zusammenhang mit dem Wo zeigt sich, dass das Fernstudium längst nicht die einzige Option für ein berufsbegleitendes Studium ist. Das Wochenendstudium, duale Studium oder auch Abendstudium kommen als Alternative für all diejenigen infrage, die nicht gänzlich auf Präsenzen verzichten wollen.

Doch selbst angehende Wirtschaftsjuristen, deren Entscheidung für ein Fernstudium feststeht, kommen in den Genuss einer gewissen Auswahl und sollten auch ähnliche Studiengänge berücksichtigen. In Betracht kommen so unter anderem die folgenden Fernstudiengänge:

  • Jura
  • BWL
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Finanzmanagement
  • Steuerwesen
  • Mediation
  • International Law

Gut zu wissen

Das Fernstudium Wirtschaftsrecht ist ohne Frage eine aussichtsreiche Qualifikation, die den Absolventen einige Türen öffnen kann. Zugleich sollten sich Wirtschaftsjuristen nicht auf dem Studienabschluss ausruhen und stets am Ball bleiben. Am besten gelingt dies mithilfe regelmäßiger Weiterbildungen, die zum Teil auch berufsbegleitend per Fernkurs absolviert werden können. Nach dem Master in Wirtschaftsrecht steht so beispielsweise eine der folgenden Fortbildungen zur Debatte:

  • Wirtschaftsprüfer
  • Steuerberater
  • Insolvenzverwalter
  • Contract Manager

Ob und inwiefern ein Fernlehrgang möglich ist, zeigt eine ausführliche Recherche, die auch in diesem Zusammenhang von großer Wichtigkeit ist und Berufstätigen die verschiedenen Optionen aufzeigt.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.1/513 ratings

© 2022 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz