Fernstudium Tourismusmanagement

Das Fernstudium Tourismusmanagement richtet sich in erster Linie an Berufstätige, die innerhalb der Tourismusbranche aufsteigen und zu diesem Zweck einen akademischen Grad erwerben wollen. Das Fernstudium kann gewissermaßen nebenbei absolviert werden, ohne jedoch hinsichtlich des Abschlusses Kompromisse einzugehen.

Angehende Tourismusmanager/innen können so per Fernstudium den Bachelor oder Master als anerkannten akademischen Grad erlangen. Dass dies kein Kinderspiel ist, liegt auf der Hand. Dementsprechend sollte man die Entscheidung für das Fernstudium Tourismusmanagement mit Bedacht treffen und wissen, was das Besondere daran ist.

Abgesehen davon, dass ein Fernstudium auf Präsenzen verzichtet und stattdessen ein Maximum an Freiheit bietet, ist zu beachten, dass das Tourismusmanagement Führungskompetenz speziell für die Tourismusbranche vermittelt. Dass ein Fernstudium Tourismusmanagement enormes Potenzial bietet, steht also außer Frage.

Allerdings darf man die Sache nicht zu naiv angehen und muss beachten, dass es sich um ein sehr forderndes Unterfangen handelt. Aus diesem Grund macht es Sinn, kostenloses Informationsmaterial unverbindlich anzufordern und auch anbieterunabhängig hinsichtlich des Fernstudiums Tourismusmanagement zu recherchieren. Hier auf Fernstudium.com finden Interessierte umfassende Infos und sind so im Bilde.

Berufliche Chancen im Tourismusmanagement

Dass der Studiengang Tourismusmanagement der Qualifizierung von Führungskräften für die Touristik dient, liegt auf der Hand. Bevor man jedoch ein entsprechendes Studium aufnimmt, sollte man die Karrierechancen genauer unter die Lupe nehmen. Tourismusmanager/innen sind Führungskräfte im Tourismusbereich, die aufgrund ihrer Kenntnisse und Kompetenzen Verantwortung für wichtige Prozesse übernehmen.

Dabei können sie unterschiedlichste Positionen bekleiden und auch verschiedenste Aufgaben übernehmen. Vor allem die Organisation, das Marketing sowie das Management sind Tätigkeiten, die Tourismusmanagern in touristischen Unternehmen obliegen. Dementsprechend bestehen in den folgenden Bereichen interessante Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • Reiseveranstalter
  • Hotels
  • Fremdenverkehrsämter
  • Reisebüros
  • Kurverwaltungen
  • Reiseverkehrsunternehmen

So viel kannst du als Tourismusmanager/in verdienen

Überall dort, wo touristische Dienstleistungen im Fokus stehen, können sich Absolventen des Tourismusmanagements als kompetente Führungskräfte etablieren. Dass ihnen auch ein angemessenes Einkommen zusteht, sollte außer Frage stehen. Grundsätzlich lohnt es sich, sich mit den Verdienstmöglichkeiten zu befassen. Im Zuge dessen stößt man auf ein durchschnittliches Gehalt zwischen rund 26.000 Euro und 42.000 Euro brutto im Jahr.

Das berufsbegleitende Fernstudium Tourismusmanagement

Das Fernstudium Tourismusmanagement ist bestens für Berufstätige geeignet, die keine Weiterbildung absolvieren, sondern auf die zunehmende Akademisierung reagieren möchten. Die vielen Freiheiten, die Fernstudiengänge durch den Verzicht auf obligatorische Präsenzen vor Ort bieten, sorgen für eine exzellente Vereinbarkeit mit dem Beruf. Menschen mit privaten Verpflichtungen können ebenfalls enorm von diesem Studienmodell profitieren.

Dass man per Fernstudium Tourismusmanagement von zuhause aus studiert, indem man Skripte zur Hand nimmt und/oder auf die Möglichkeiten des E-Learnings setzt, kann mitunter auch Zweifel und Skepsis hervorrufen. Nicht selten wird ein solches Studium Tourismusmanagement nicht für voll genommen, was ihm aber in keiner Weise gerecht wird. Auch Fernstudierende können vollwertige Tourismusmanager/innen mit Bachelor- oder Master-Abschluss werden. Nachfolgend gibt es ein paar Beispiel für anerkannte Fernstudien auf dem Gebiet des Tourismusmanagements:

  • Tourismus Management – Bachelor of Arts
  • Tourismuswirtschaft – Bachelor of Arts
  • Gesundheitstourismus – Bachelor of Arts
  • Hotel- und Tourismusmanagement – Bachelor of Arts
  • Tourismusmanagement – Master of Arts

Welche Voraussetzungen gibt es für das Tourismusmanagement Studium?

Ein akademisches Fernstudium Tourismusmanagement ist durchaus möglich, aber kein Kinderspiel. Fernstudierende können die Herausforderung nur mit Disziplin, Belastbarkeit, Organisationsgeschick und Motivation meistern. Interesse an touristischen Themen sowie an den Wirtschaftswissenschaften darf ebenfalls nicht fehlen, wobei Tourismusmanager/innen ebenfalls gewisse Führungsqualitäten mitbringen sollten. Zu guter Letzt dürfen die formalen Voraussetzungen nicht vergessen werden, die vor allem vom angestrebten Abschluss abhängen:

  • Bachelor: (Fach-)Abitur, berufliche Qualifizierung oder abgeschlossene Aufstiegsfortbildung
  • Master: abgeschlossenes Erststudium[/su_list]

Dauer und Kosten

Der grundständige Bachelor in Tourismusmanagement kann schon in sechs Semestern erreicht werden, aber im flexiblen Fernstudium kann die Dauer auch durchaus zwölf Semester betragen. Beim Master verhält es sich ganz ähnlich, so dass man hier von vier bis acht Semestern ausgehen kann. Die längere Studienzeit ist dabei kein Manko, sondern bietet den Vorteil, dass man Studium und Beruf unter einen Hut bringen kann. Nur dank der Freiheiten lässt sich die zusätzliche Belastung überhaupt bewältigen.

Angehende Tourismusmanager/innen, die den Weg des Fernstudiums wählen, müssen auch die finanzielle Belastung beachten. Je nach Hochschule und Studiengang können sehr unterschiedliche Gebühren fällig werden. In der Regel muss man von Kosten zwischen 2.000 Euro und 20.000 Euro im Fernstudium Tourismusmanagement ausgehen.

Welche Inhalte erwarten dich im Bereich Tourismusmanagement?

Das Fernstudium Tourismusmanagement ist einerseits ein Fernstudiengang, der Flexibilität verspricht, und andererseits ein Hochschulstudium, das den besonderen Anforderungen der Tourismuswirtschaft Rechnung trägt. Dies zeigt sich vor allem anhand der Studieninhalte, die zwar durchaus variieren können, grundsätzlich aber die folgenden Themen beinhalten:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Tourismuslehre
  • Recht
  • Marketing
  • Unternehmensführung
  • Veranstaltungsmanagement
  • Tourismus- und Hotelmarketing
  • Kommunikation
  • Sprachen
  • Destinationsmanagement
  • Personalwesen
  • Controlling
  • Rechnungswesen

Warum sollte man Tourismusmanagement studieren?

Die Relevanz des Tourismusmanagements ergibt sich vor allem daraus, dass die Touristik eine Branche mit einigen Besonderheiten ist. Wer hier eine verantwortungsvolle Führungsposition bekleiden möchte, muss gewappnet sein und über fundierte Kenntnisse des Tourismusmanagements verfügen. Nur so kann die Qualifizierung von kompetenten Führungskräften mit Know-How in Sachen Tourismus gelingen. Ein berufsbegleitender Fernstudiengang bietet dabei noch zusätzlich den großen Vorteil, dass er die berufliche Praxis ergänzt.

Gibt es Alternativen zum Fernstudium Tourismusmanagement?

Tourismusmanagement kann man nicht nur per Fernstudium berufsbegleitend studieren, so dass es sich lohnen kann, alternative Studienformen ins Auge zu fassen, sofern kein klassisches Präsenzstudium in Vollzeit möglich oder gewollt ist. Dann gibt es typischerweise die folgenden Optionen:

  • Duales Studium
  • Abendstudium
  • Wochenendstudium
  • Teilzeitstudium

Die Alternativen zum Fernstudium Tourismusmanagement können aber auch inhaltlicher Natur sein, so dass es eine Überlegung wert ist, auf ein mehr oder weniger ähnliches Fach auszuweichen. Indem man solche Alternativen zumindest berücksichtigt, sichert man sich eine größtmögliche Auswahl. Erwähnenswerte Studiengänge sind hier beispielsweise:

  • Wirtschaftswissenschaften
  • Hotelmanagement
  • Marketing
  • General Management
  • International Management
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Eventmanagement

Gut zu wissen

Wer sich mit den Möglichkeiten eines Fernstudiums Tourismusmanagement auseinandersetzt, stellt bei der Recherche fest, dass es sich längst nicht bei allen Angeboten um echte Studiengänge handelt. Mitunter landet man auch bei dem einen oder anderen Fernlehrgang, der zwar keinen akademischen Grad zum Ziel, aber dennoch seine Daseinsberechtigung hat.

So können sich Kaufleute aus dem touristischen Bereich beispielsweise flexibel weiterbilden und unter anderem als Tourismusfachwirt/in, Kulturmanager/in oder Fachkraft für Kur- und Regionaltourismus qualifizieren. Für alle, die in der Touristik Karriere machen wollen, lohnt es sich folglich, sich mit den Möglichkeiten des Fernlernens zu befassen.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.3/511 ratings

© 2022 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz