Fernstudium Kommunikationspsychologie

Per Fernstudium Kommunikationspsychologie zu studieren, schwebt nicht wenigen Menschen vor, denen aufgrund ihrer gegenwärtigen Lebenssituation ein klassisches Präsenzstudium in Vollzeit unmöglich ist. Berufliche und/oder private Gründe können gegen eine solche akademische Ausbildung sprechen, was aber keineswegs bedeutet, dass man die zunehmende Akademisierung verpasst und keine Chance auf einen Hochschulabschluss hat.

Eine vielversprechende Alternative ist das flexible Fernstudium Kommunikationspsychologie, das kommunikationspsychologische Kenntnisse neben dem Beruf vermittelt. Parallel zum Job kann man so einen entsprechenden Studienabschluss erlangen.

Vorab sollte man sich die Entscheidung aber nicht zu leicht machen, denn ein Studium neben dem Beruf ist alles andere als ein Kinderspiel. Zudem sollte auch die Studienwahl mit Bedacht getroffen werden, schließlich ist die Entscheidung für einen bestimmten Fernstudiengang ausschlaggebend für den gesamten weiteren beruflichen Werdegang.

Aus diesem Grund tun Interessierte an dem Fernstudium Kommunikationspsychologie gut daran, online zu recherchieren und sich so ein genaues Bild von dem kommunikationspsychologischen Fernstudiengang zu machen, der Psychologie und Kommunikationswissenschaften auf wissenschaftlichem Niveau miteinander verbindet.

Berufliche Chancen als Kommunikationspsychologe/-in

Noch bevor man sich in den Details des Fernstudiums Kommunikationspsychologie verliert, lohnt es sich, die beruflichen Perspektiven genauer unter die Lupe zu nehmen. Sind die Karrierechancen eher uninteressant, macht es schließlich keinen Sinn, ein entsprechendes Fernstudium neben dem Beruf zu absolvieren.

Im Falle der Kommunikationspsychologie ist dies allerdings eher unwahrscheinlich, denn dabei handelt es sich um ein facettenreiches und überaus spannendes Fach. Studierte Kommunikationspsychologen finden vor allem in den folgenden Bereichen vielversprechende Beschäftigungsmöglichkeiten vor:

  • Werbeagenturen
  • PR-Agenturen
  • Kommunikationsberatungen
  • Meinungs- und Marktforschungsinstitute
  • Unternehmensberatungen
  • Forschung und Lehre
  • Journalismus

Vor allem Menschen, die neben einem Hochschulabschluss auch einige Berufserfahrung zu bieten haben, sind für viele Arbeitgeber interessante Bewerber. Dementsprechend kann sich ein solches Fernstudium als wichtiger Karrierebaustein erweisen.

Das Aufgabenspektrum kann zwar je nach Einsatzbereich variieren, doch im Allgemeinen werden Absolventen der Kommunikationspsychologie mit der Analyse der zwischenmenschlichen Kommunikation betraut. Zugleich besteht ihre Aufgabe ebenfalls darin, die Kommunikation beispielsweise auf betrieblicher Ebene zu fördern und zu optimieren.

So viel kannst du als Kommunikationspsychologe/-in verdienen

All diejenigen, die sich ernsthaft für das Fernstudium Kommunikationspsychologie interessieren und Gefallen an den vielseitigen Karrierechancen finden, wollen naturgemäß auch mehr über die Verdienstmöglichkeiten in diesem Bereich erfahren. Wer allerdings nach repräsentativen Angaben zum durchschnittlichen Gehalt sucht, wird dabei kaum Erfolg haben.

Grund dafür ist das breit gefächerte Tätigkeitsspektrum, das einerseits zwar für facettenreiche Beschäftigungsmöglichkeiten sorgt, andererseits aber pauschale Angaben zum Einkommen unmöglich macht. Auch der Umstand, dass es sich um ein interdisziplinäres Fach handelt, leistet einen Beitrag zu dieser Situation.

Um einen ersten Eindruck von den Einkommensverhältnissen in der Kommunikationspsychologie zu gewinnen, kann es sich aber anbieten, die Gehälter in der Psychologie sowie den Kommunikationswissenschaften genauer zu betrachten.

Davon ausgehend lässt sich das durchschnittliche Gehalt auf 36.000 Euro bis 60.000 Euro brutto im Jahr beziffern. Im Einzelfall kann es allerdings mehr oder weniger deutliche Abweichungen geben, weshalb die genannten Zahlen lediglich als grobe Orientierungshilfe zu betrachten sind.

Das Fernstudium Kommunikationspsychologie

Das Fernstudium Kommunikationspsychologie gehört zu den zahlreichen interdisziplinären Fernstudiengängen, die von einigen Hochschulen speziell für Berufstätige angeboten werden. Obgleich das Fernstudium in der Hochschullandschaft eine kleine Nische bildet, erlebt es gegenwärtig einen regelrechten Boom und trägt dem Trend zum lebenslangen Lernen Rechnung.

Aufgrund der zugleich zunehmenden Akademisierung ist ein Studium neben dem Beruf für viele Berufstätige längst die erste Wahl. Darüber hinaus erweist sich die Kommunikationspsychologie aufgrund ihrer aussichtsreichen Karrierechancen als sehr dankbares Fach.

Der Aufwand eines berufsbegleitenden Fernstudiums Kommunikationspsychologie darf trotz aller Flexibilität nicht unterschätzt werden. Zugleich lohnt es sich aber, sich dieser Herausforderung zu stellen und neben dem Beruf den Bachelor oder Master auf dem Gebiet der Kommunikationspsychologie anzustreben.

Voraussetzungen, Dauer und Kosten

Zunächst fällt bei der näheren Auseinandersetzung mit dem Fernstudium Kommunikationspsychologie vor allem der besondere Ablauf auf. Tägliche Präsenzen und feste Vorlesungszeiten sind hier nicht vorgesehen, denn stattdessen zeichnet sich ein Fernstudiengang durch maximale Flexibilität aus. Zeitlich und örtlich unabhängig kann man dabei anhand der zur Verfügung gestellten Materialien und E-Learning-Angebote lernen.

Dass dies viel Disziplin, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen erfordert, steht außer Frage. Zugleich hat dies auch Auswirkungen auf die Dauer des Studiums, denn diese kann beim Bachelor zwischen 6 und 12 Semestern sowie beim Master zwischen 4 und 8 Semestern liegen.

Dies ist die Konsequenz der enormen Flexibilität, die sich vor allem private Hochschulen teuer bezahlen lassen. Studiengebühren von ein paar Tausend Euro sind keine Seltenheit und sollten unbedingt einkalkuliert werden. Trotz aller Besonderheiten kommt das Fernstudium Kommunikationspsychologie mit den üblichen formalen Voraussetzungen aus und setzt der Flexibilität so gewisse Grenzen.

Geht es um das Bachelor-Fernstudium Kommunikationspsychologie, muss man so das (Fach-)Abitur nachweisen können. Alternativ kann auch eine Anerkennung als beruflich Qualifizierte/r oder der Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung die Zulassung ermöglichen.

Das Master-Fernstudium Kommunikationspsychologie setzt dahingegen ein erstes einschlägiges Hochschulstudium voraus. Zusätzlich zu diesen formalen Kriterien verlangt die eine oder andere Hochschule von ihren Fernstudierenden noch einschlägige Berufserfahrung oder eine parallele Tätigkeit in einem relevanten Bereich.

Auf den ersten Blick wirkt das Fernstudium Kommunikationspsychologie zwar frei und flexibel, doch da es sich nichtsdestotrotz um einen anerkannten akademischen Grad handelt, sind durchaus gewisse Rahmenbedingungen zu beachten.

Auskunft über die konkreten Modalitäten des Fernstudienganges gibt typischerweise das kostenlose Informationsmaterial, das Interessierte bei den Anbietern unverbindlich anfordern können.

Diese Inhalte erwarten zukünftige Kommunikationspsychologen

Auf der Website der jeweiligen Hochschule und auch im Informationsmaterial finden Interessierte nicht nur Details zu den Rahmenbedingungen des Fernstudiums Kommunikationspsychologie, sondern können sich zugleich auch einen ersten Eindruck von den Inhalten verschaffen.

Je nach Abschluss, Hochschule und Schwerpunkt können diese zwar durchaus variieren, doch im Allgemeinen widmet sich die akademische Kommunikationspsychologie vor allem den folgenden Themen:

  • Psychologie
  • Kommunikationswissenschaft
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Medienrecht
  • Beratungspsychologie
  • Statistik
  • Gesprächsführung
  • Multimediapsychologie
  • Organisationspsychologie
  • Marketing
  • Meinungs- und Marktforschung

Welche Alternativen gibt es zum Fernstudium Kommunikationspsychologie?

Das Fernstudium Kommunikationspsychologie bildet nach wie vor eine Nische, weshalb es sich lohnen kann, auch nach Alternativen Ausschau zu halten. Anstelle eines Fernstudiums bietet sich ein berufsbegleitendes Studium auch als Abendstudium, Wochenendstudium oder duales Studium an. Wenn es um fachliche Alternativen geht, kommen dahingegen beispielsweise die folgenden Studiengänge in Betracht:

  • Kommunikationswissenschaft
  • Psychologie
  • Kommunikationsmanagement
  • Wirtschaftspsychologie
  • Pädagogische Psychologie
  • Public Relations
  • Marketingkommunikation

Unser Fazit

Die Verbindung von Kommunikationswissenschaft und Psychologie auf wissenschaftlichem Niveau bietet ohne Frage spannende Perspektiven. Speziell für Berufstätige bietet sich hier ein flexibles Fernstudium an, das ihnen zeitliche und örtliche Unabhängigkeit verspricht.

Trotz aller Freiheiten handelt es sich um eine große Herausforderung, weshalb man sich die Entscheidung nicht zu leicht machen sollte. Eine große Hilfe im Zuge der Entscheidungsfindung ist es, das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/515 ratings

© 2021 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz