Fernstudium Philosophie

Obgleich die Philosophie zu den traditionsreichsten Disziplinen gehört und nicht selten als Königin der Wissenschaften bezeichnet wird, ist das Fernstudium Philosophie mehr oder weniger eine Rarität. Wenn es um ein berufsbegleitendes Studium geht, sind insbesondere wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge stark vertreten. Auf diese Art und Weise sollen Berufstätige während des Studiums neben dem Beruf berufspraktische Kenntnisse erlangen, die sie beruflich weiterbringen.

Wer sich jedoch eingehend mit der Philosophie beschäftigt, stellt fest, dass entsprechende Kompetenzen zwar nicht für konkrete Berufe in der freien Wirtschaft zugeschnitten sind, im Gegenzug aber praktisch immer von Nutzen sind. Der Begriff Philosophie stammt aus dem Griechischen und lässt sich im Deutschen mit Liebe zur Weisheit übersetzen.

Der Ursprung der Welt, die menschliche Existenz und nicht zuletzt das Denken und Handeln des Menschen stehen dabei im Fokus und werden in der Philosophie immer wieder aufs Neue hinterfragt.

Berufliche Chancen nach dem Philosophiestudium

Auf den ersten Blick lockt das Studium der Philosophie nicht gerade mit besonderen Karrierechancen. Immer wieder stellt sich die Frage, welche beruflichen Perspektiven studierte Philosophen haben, sofern sie keine Lehrtätigkeit anstreben und zu diesem Zweck Philosophie auf Lehramt studieren. Spezielle Stellenangebote für Philosophen findet man eher selten, so dass zuweilen der Eindruck entsteht, ein solcher Studienabschluss sei karrieretechnisch nur wenig nützlich.

Dem ist jedoch nicht so, denn die Fähigkeit logisch zu denken und alles zu hinterfragen wird im Philosophiestudium enorm geschult und öffnet den Studierenden oftmals die Augen. Wenn es darum geht, eingefahrene Situationen zu durchbrechen und neue Wege zu gehen, sind genau diese Kompetenzen von großem Nutzen.

Anders als man vielleicht meinen könnte, ergeben sich aus einem abgeschlossenen Studium der Philosophie interessante Karrierechancen. Anders als an der Abendschule oder per Fernkurs können studierte Philosophen zudem mit einem akademischen Grad aufwarten. Damit ergeben sich unter anderem in den folgenden Bereichen unterschiedlichste Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • Lehre
  • Verlage
  • Journalismus
  • Werbeagenturen
  • Archive
  • Unternehmensberatungen
  • Bibliotheken

So viel kannst du als Philosoph/in verdienen

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten nach dem Philosophiestudium machen es schwer, konkrete Angaben zum Einkommen zu finden. Insbesondere im Falle eines berufsbegleitenden Fernstudiums sind die sonstigen Qualifikationen und Berufserfahrungen diesbezüglich von großer Bedeutung.

Weiterhin ist der jeweilige Tätigkeitsbereich für die Verdienstmöglichkeiten ausschlaggebend. Dementsprechend kann das durchschnittliche Gehalt von 24.000 Euro bis 48.000 Euro brutto im Jahr lediglich zur groben Orientierung herangezogen werden.

Das Bachelor-Fernstudium Philosophie

Das Bachelor-Fernstudium Philosophie ist perfekt auf Berufstätige zugeschnitten, die den Wunsch haben, sich parallel zum Job intensiv mit philosophischen Fragen auseinanderzusetzen. Anders als ein simpler Fernkurs kann bei dieser Gelegenheit mit dem Bachelor of Arts ein grundständiger und zugleich berufsqualifizierender akademischer Grad mit internationaler Anerkennung erworben werden.

In Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei der Philosophie um die Königin der Wissenschaften handelt, liegt ein Fernstudium auf wissenschaftlichem Niveau nahe. Seit der Bologna-Reform bildet nun der Bachelor den ersten Hochschulabschluss in diesem Bereich und zeigt, dass die weitreichenden Traditionen dem Sprung in die Moderne in keiner Weise im Wege standen.

Das Master-Fernstudium Philosophie

Im Zuge der Bologna-Reform erfolgte eine europaweite Harmonisierung des Hochschulwesens durch die Einführung des gestuften Studienmodells. Während hier der Bachelor die Basis bildet, kommt der Master als Abschluss eines postgradualen Aufbaustudiums daher.

Das Master-Fernstudium Philosophie erlaubt folglich eine intensive Auseinandersetzung mit der Philosophie auf gehobenem Niveau. Berufsbegleitend können Philosophie-Studenten so den Master of Arts erlangen und diesen beispielsweise für eine Karriere in der Forschung oder Lehre nutzen.

Das berufsbegleitende MBA-Studium für Philosophen

Abgesehen vom konsekutiven Master bietet sich für Absolventen der Philosophie zuweilen auch der nicht konsekutive MBA an. Der Master of Business Administration zielt in erster Linie darauf ab, ökonomische Kompetenzen zu erlangen, und hat somit wenig mit der Philosophie zu tun.

Wer sich beispielsweise nach der Schule für einen philosophischen Studiengang entschieden hat und im Laufe der Zeit feststellt, dass ihm vielleicht berufspraktische Kompetenzen fehlen, kann ein berufsbegleitendes MBA-Studium als vielversprechende Zusatzqualifikation auf akademischem Niveau betrachten.

Einen speziellen MBA für Philosophen gibt es dabei nicht, denn der Master of Arts kommt als nicht konsekutives Weiterbildungsstudium daher und richtet sich folglich an all diejenigen, die bereits ein grundständiges Studium außerhalb der Wirtschaftswissenschaften abgeschlossen haben.

Welche Voraussetzungen erwarten zukünftige Philosoph/innen?

Eine essentielle Voraussetzung für das Philosophiestudium ist Interesse an philosophischen Fragen. Logisches Denkvermögen und eine hohe sprachliche Kompetenz sollten ebenfalls vorhanden sein, um das Studium erfolgreich meistern zu können. Handelt es sich dabei um ein Fernstudium, sind zudem Disziplin, Motivation und Organisationsgeschick gefragt.

Formal setzt das Bachelorstudium das (Fach-)Abitur voraus, wobei zuweilen auch beruflich Qualifizierte und Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung zugelassen werden können. Wer den Master in Philosophie anstrebt, muss bereits ein grundständiges Philosophiestudium erfolgreich abgeschlossen haben.

Kosten und Dauer

In Vollzeit beträgt die Regelstudienzeit für den Bachelor in Philosophie im Allgemeinen sechs Semester. Im Falle eines berufsbegleitenden Teilzeitstudiums erhöht sich die Dauer natürlich und kann dann bei bis zu zwölf Semester liegen.

Aus den vier Semestern Regelstudienzeit für den postgradualen Master können so bis zu acht Semester werden. Dies zeugt von der hohen Flexibilität des Fernstudiums Philosophie, die für Berufstätige absolut unabdingbar ist. Genaue Informationen zur Studienorganisation und Dauer können Interessierte dem kostenlosen Informationsmaterial der Hochschulen entnehmen.

Die betreffenden Unterlagen geben zudem ebenfalls Auskunft über die Kosten des berufsbegleitenden Philosophie-Fernstudiums. Aufgrund der großen Unterschiede je nach Anbieter kann es diesbezüglich keine pauschalen Angaben zur groben Orientierung geben.

Diese Inhalte erwarten zukünftige Philosoph/innen

Die wissenschaftliche Philosophie setzt sich einerseits mit den Werken und Theorien unterschiedlichster Philosophen auseinander und nähert sich zugleich aktuellen Themen auf philosophische Art und Weise.

Unabhängig davon, ob man sich für einen klassischen Studiengang oder ein Fernstudium der Philosophie entscheidet, stehen zumeist vor allem die folgenden Inhalte auf dem Plan:

  • Grundlagen der Philosophie
  • Logik
  • Theoretische Philosophie
  • Praktische Philosophie
  • Geschichte der Philosophie
  • Ethik
  • Anthrophologie
  • Metaphysik

Angehende Philosophen haben während ihrer Studienzeit außerdem die Gelegenheit, fachliche Schwerpunkte zu setzen und sich auf einzelne Teilbereiche zu spezialisieren. Als Vertiefungen werden an den Universitäten zumeist die folgenden Themen angeboten:

  • Sprachphilosophie
  • Wissenschaftstheorie
  • Kulturphilosophie
  • Sozialphilosophie

Wo kann man Philosophie berufsbegleitend studieren?

Menschen, die aus persönlichem Interesse oder zum Erwerb einer Zusatzqualifikation Philosophie berufsbegleitend studieren möchten, sollten ihre Studienwahl zunächst hinterfragen und sich dann auf die Suche nach geeigneten Anbietern begeben.

Wenn es lediglich ein Fernlehrgang auf dem Gebiet der Philosophie sein soll, ergibt sich dank der zahlreichen Fernschulen eine recht große Auswahl. Anders sieht dies jedoch bei einem akademischen Fernstudium aus, denn private Hochschulen engagieren sich auf diesem Gebiet eher selten und setzen stattdessen auf berufsbegleitende Studien im Bereich der Wirtschaftswissenschaften.

Ein gutes Beispiel dafür, dass das Fernstudium Philosophie mit dem Ziel Bachelor oder Master aber durchaus existiert, ist die FernUniversität in Hagen. Darüber hinaus kann es auch Sinn machen, europaweit nach philosophischen Fernstudiengängen Ausschau zu halten. Das Wo ist folglich nicht so entscheidend, weil ein Fernstudium ohnehin größtenteils aus Selbstlernphasen in den eigenen vier Wänden besteht.

Welche Alternativen gibt es zum Fernstudium Philosophie?

Unabhängig davon, ob es um einen Fernlehrgang oder ein akademisches Fernstudium Philosophie an einer Hochschule geht, existieren durchaus Alternativen. Zunächst ist in diesem Zusammenhang auf die unterschiedlichen Studienformen einzugehen.

Neben dem klassischen Präsenzstudium in Vollzeit offerieren einige Universitäten auch Teilzeitstudiengänge. An einzelnen Tagen in der Woche, per Abendstudium oder auch im Zuge eines Wochenendstudiums kann man so Philosophie neben dem Beruf studieren.

All diejenigen, die sich zwar in Sachen Fernstudium sicher sind, aber nach Alternativen zur Philosophie suchen, sollten unter anderem die folgenden Optionen in Betracht ziehen:

  • Fernstudium Kulturwissenschaften
  • Fernstudium Psychologie
  • Fernstudium Theologie
  • Fernstudium Ethik

Die genannten Studiengänge vertreten zwar eigene Standpunkte und zeichnen sich durch ihre jeweiligen Ansätze aus, verfügen aber auch über gewisse Parallelen zur Philosophie, weshalb sie zuweilen als alternative Fernstudiengänge infrage kommen könnten.

Gut zu wissen

Auf den ersten Blick erscheint die Philosophie zwar oftmals lebensfremd, doch genau das ist sie nicht. Philosophische Fragen drehen sich oftmals um Gerechtigkeit und Ethik und somit um Themen, die stets relevant sind. In der freien Wirtschaft geht es nicht nur um Gewinnmaximierung, sondern auch um ethisches Handeln und eine adäquate Unternehmensphilosophie.

Insbesondere als Zusatzqualifikation kann ein Fernstudium Philosophie folglich durchaus interessant sein und ansonsten maßgeblich zur persönlichen Entwicklung des Teilnehmers beitragen. Berufstätige sollten ein berufsbegleitendes Studium auf dem Gebiet der Philosophie folglich nicht direkt ablehnen, sondern offen dafür sein.

Zumindest das kostenlose Informationsmaterial kann man erst einmal unverbindlich anfordern, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/516 ratings

© 2022 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz