Fernstudium Gesundheitsmanagement

Das Fernstudium Gesundheitsmanagement präsentiert sich als interessantes Studium neben dem Beruf für all diejenigen, die im Gesundheitswesen eine leitende Position bekleiden wollen. Der interdisziplinäre Fernstudiengang geht einerseits auf das Gesundheitswesen ein und vertritt andererseits eine wirtschaftswissenschaftliche Perspektive.

In Zeiten der zunehmenden Akademisierung auch im Gesundheitssektor erscheint ein solches Studium überaus sinnvoll. Wer nach der Schule jedoch eine Ausbildung absolviert hat und nun fest im Berufsleben steht, wird wohl kaum den Job an den Nagel hängen wollen oder können, um ein Studium zu beginnen.

Eine berufliche Weiterbildung kann dann durchaus eine Option sein, doch besonders reizvoll erscheint ein berufsbegleitendes Studium Gesundheitsmanagement. Nicht selten wird dieses als Anpassungsqualifizierung empfunden und soll die Basis für einen nachhaltigen Aufstieg auf der Karriereleiter schaffen.

Bevor man sich dieser besonderen Herausforderung stellt, sollte man jedoch sorgfältig recherchieren und es auf keinen Fall versäumen, das kostenlose Informationsmaterial mehrerer Anbieter unverbindlich anzufordern.

Berufliche Chance als Gesundheitsmanager/in

All diejenigen, die sich noch in der Entscheidungsfindung befinden und das Fernstudium Gesundheitsmanagement in die engere Auswahl genommen haben, sollten sich eingehend mit den beruflichen Perspektiven befassen, die sich ihnen als studierte Gesundheitsmanager bieten.

In Kombination mit umfassender Berufserfahrung ergeben sich hier weitreichende Kompetenzen, die die Absolventen für verantwortungsvolle Schnittstellenpositionen zwischen medizinischer Versorgung beziehungsweise Pflege und Administration und Verwaltung qualifizieren.

Entsprechende Fachkräfte werden in nahezu allen Bereichen der Gesundheitsbranche gebraucht und sind aus diesem Grund vor allem in den folgenden Bereichen sehr gefragt:

  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Kliniken
  • Pflegeheime
  • Krankenkassen
  • Verbände
  • Versicherungen
  • Medizinische Versorgungszentren
  • Pharma-Unternehmen

So viel kannst du als Gesundheitsmanager/in verdienen

Nach dem erfolgreichen Studium des Gesundheitsmanagements erwarten die Absolventen spannende Aufgaben sowie rosige Berufsaussichten. Die Verdienstmöglichkeiten können sich ebenfalls sehen lassen, sind aber mehr oder weniger variabel und hängen von den vorhandenen Qualifikationen, der Berufserfahrung und dem Tätigkeitsbereich ab.

Im Allgemeinen lässt sich das durchschnittliche Gehalt eines Gesundheitsmanagers jedoch auf etwa 24.000 Euro bis 60.000 Euro brutto im Jahr beziffern.

Per Fernstudium berufsbegleitend zum Bachelor Gesundheitsmanagement

An einigen Hochschulen besteht die Möglichkeit, ein grundständiges Studium des Gesundheitsmanagements neben dem Beruf zu absolvieren.

In diesem Zusammenhang bietet sich das Bachelor-Fernstudium Gesundheitsmanagement aufgrund seiner hohen Flexibilität an. Trotz zahlreicher Freiheiten erwerben die Studierenden im Zuge dessen einen berufsqualifizierenden und international anerkannten akademischen Grad, der ihre fachliche Qualifikation auf ein wissenschaftliches Niveau anhebt.

Per Fernstudium neben dem Beruf zum Master-Abschluss in Gesundheitsmanagement

Gesundheitsmanager, denen eine akademische Grundausbildung nicht ausreicht, liegen mit dem Fernstudium Gesundheitsmanagement mit dem Ziel Master goldrichtig.

Das konsekutive Aufbaustudium setzt gewissermaßen den betreffenden Bachelor fort und bietet so die Möglichkeit, tiefergehendes Expertenwissen neben dem Beruf zu erlangen.

Das berufsbegleitende MBA-Studium Gesundheitsmanagement

Wenn es um ein postgraduales Studium neben dem Beruf auf dem Gebiet des Gesundheitsmanagements geht, kommt zuweilen auch ein nicht konsekutiver MBA infrage.

Der Master of Business Administration kann dabei in besonderem Maße auf die Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen eingehen und stellt nicht nur Absolventen des Bachelors in Gesundheitsmanagement einen entsprechenden postgradualen Studienabschluss in Aussicht.

Das Zertifikatsstudium Gesundheitsmanagement

Viele Menschen schätzen einerseits den wissenschaftlichen Anspruch des Fernstudiums Gesundheitsmanagement, trauen sich aber kein komplettes Studium neben dem Beruf zu. Dann kann man natürlich eine Abendschule besuchen oder an einem Fernlehrgang teilnehmen, doch die Wissenschaftlichkeit bleibt auf der Strecke.

Anders sieht dies im Falle eines berufsbegleitenden Zertifikatsstudiums aus. Dieses führt zu einem Hochschulzertifikat inklusive ECTS-Punkte, ist aber kein kompletter Studiengang. Eine allgemeine Einführung ins Gesundheitsmanagement ist dabei ebenso wie eine Auseinandersetzung mit speziellen Themen möglich.

Welche Voraussetzungen gibt es für das Gesundheitsmanagementstudium?

Menschen, die neben dem Beruf studieren möchten, müssen im Allgemeinen ein gutes Zeitmanagement, viel Disziplin, eine hohe Motivation sowie einen eisernen Willen mitbringen. Interesse an ökonomischen Themen und auch dem Gesundheitswesen kann man von angehenden Gesundheitsmanagern ebenfalls erwarten.

Weiterhin dürfen die formalen Zulassungsbedingungen auch nicht unberücksichtigt bleiben. Voraussetzung für das grundständige Bachelorstudium ist üblicherweise das (Fach-)Abitur, wobei unter anderem auch beruflich Qualifizierte und Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung zugelassen werden.

Im Gegensatz dazu ist für ein Master-Studium ein erster akademischer Grad erforderlich.

Kosten und Dauer

Wer den Wunsch hat, ein Fernstudium Gesundheitsmanagement aufzunehmen, sollte sich nicht nur fragen, ob er die Voraussetzungen erfüllt, sondern ebenfalls den sonstigen Rahmenbedingungen ausreichend Aufmerksamkeit schenken.

Dazu gehört unter anderem auch die Dauer, die Auskunft darüber gibt, wie lange man der zusätzlichen Belastung neben dem Beruf standhalten muss. Sofern es sich nicht bloß um einen Fernlehrgang, sondern ein akademisches Fernstudium handelt, können bis zum angestrebten Abschluss durchaus mehrere Jahre vergehen.

In der Regel liegt die Dauer des Bachelors bei sechs Semestern, während der Master vier Semester in Anspruch nimmt. Die Regelstudienzeit bezieht sich allerdings auf ein klassisches Präsenzstudium in Vollzeit. Berufstätige, die Gesundheitsmanagement berufsbegleitend studieren, absolvieren ein Teilzeitstudium, das selbstverständlich länger dauert.

Vor allem Fernstudiengänge bieten ein Höchstmaß an Flexibilität und erlauben eine mehr oder weniger freie Zeiteinteilung, weshalb pauschale Angaben zur Studiendauer hier praktisch nicht möglich sind.

Wenn es um die Kosten für das Fernstudium Gesundheitsmanagement geht, wird man auf der Suche nach konkreten Zahlen dahingegen fündig.

Die Studiengebühren werden von der jeweiligen Hochschule vorgegeben, können aber je nach Anbieter mehr oder weniger stark variieren. Das Spektrum reicht somit von rund 2.500 Euro bis hin zu mehr als 14.000 Euro.

Unabhängig davon, ob man die Dauer in Erfahrung oder die Finanzierung erörtern will, sollte man sich zunächst nicht scheuen, das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern, denn darin geben die Hochschulen ausführlich Auskunft über die Rahmenbedingungen des Fernstudiums Gesundheitsmanagement.

Diese Inhalte erwarten zukünftige Gesundheitsmanager

Das wesentliche Merkmal des Studienganges Gesundheitsmanagement besteht in dessen interdisziplinärem Aufbau, der gleichermaßen auf die Wirtschaftswissenschaften und das Gesundheitswesen Rücksicht nimmt. Beim berufsbegleitenden Fernstudium sieht dies nicht anders aus, so dass die folgenden Grundlagenfächer die zentralen Inhalte des Fernstudiums Gesundheitsmanagements darstellen:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Personalwesen
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Marketing
  • Recht
  • Grundlagen der Medizin
  • Medizinische Versorgung
  • Prävention
  • Therapie
  • Rehabilitation
  • Gesundheitsökonomie

Das Fernstudium Gesundheitsmanagement vermittelt selbstverständlich nicht nur die wissenschaftlichen Grundlagen, sondern bietet ebenfalls die Möglichkeit zur fachlichen Spezialisierung.

Insbesondere beim postgradualen Aufbaustudium ist dies der Fall und wird beispielsweise durch die folgenden Vertiefungen ermöglicht.:

  • Sportmanagement
  • Public Health
  • Recht im Gesundheitswesen
  • Gesundheitswirtschaft

Welche Alternativen zum Fernstudium Gesundheitsmanagement gibt es?

Menschen, die einerseits ihrem Beruf nachgehen und andererseits den Erwerb einer vielversprechenden Zusatzqualifikation im Gesundheitsmanagement neben dem Beruf anstreben, landen zumeist beim flexiblen Fernstudium Gesundheitsmanagement.

Andere berufsbegleitende Studienformen, wie zum Beispiel ein Abendstudium, duales Studium oder Wochenendstudium, können jedoch ebenfalls eine Option sein und mitunter mehr dem Wunsch nach regelmäßigen Präsenzen im berufsbegleitenden Studium zum Gesundheitsmanager entsprechen.

Darüber hinaus existieren ebenfalls Alternativen hinsichtlich ähnlicher Studiengänge. Wer einerseits zwar ein Fernstudium bevorzugt, andererseits aber nicht auf das Gesundheitsmanagement festgelegt ist, obwohl er die Verbindung von Wirtschaft und Gesundheitswesen sehr zu schätzen weiß, sollte die folgenden Optionen zumindest ebenfalls in Betracht ziehen:

  • Fernstudium Gesundheitsökonomie
  • Fernstudium Pflegemanagement
  • Fernstudium Gesundheitswirtschaft
  • Fernstudium Sozialmanagement
  • Fernstudium Therapiemanagement
  • Fernstudium Health Care Management

All diese Fernstudiengänge haben gemeinsam, dass sie einerseits ökonomische Kompetenzen vermitteln und andererseits in besonderem Maße praktische Bezüge zum Sozial- und/oder Gesundheitswesen herstellen.

Dementsprechend ergibt sich durch ein solches Fernstudium eine interdisziplinäre Qualifizierung mit interessanten Karrierechancen.

Welche beruflichen Weiterbildungen im Bereich Gesundheitsmanagement kann man berufsbegleitend absolvieren?

Nicht nur ein akademisches Fernstudium Gesundheitsmanagement ist neben dem Beruf möglich, sondern auch die eine oder andere Weiterbildung.

Insbesondere Angehörige medizinischer Berufe, die sich einerseits qualifizieren, andererseits aber kein ganzes Hochschulstudium neben dem Beruf absolvieren möchten, haben im Allgemeinen großes Interesse an einer berufsbegleitenden Fortbildung.

Zuweilen ist diese sogar per Fernlehrgang möglich und bietet dementsprechend die Vorzüge eines Fernstudiums. An den verschiedenen Fernschulen kann man so beispielsweise einen der folgenden Fernkurse in Angriff nehmen:

  • Medizinische Schreibkraft
  • Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen IHK
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement IHK
  • Praxismanagement

Wenn es um die Alternativen zum akademischen Fernstudium Gesundheitsmanagement geht, kommen demnach nicht nur ähnliche Studiengänge, sondern auch einfache Fernlehrgänge infrage.

Zugleich dürfen Interessierte nicht vergessen, dass auch andere Kursformen existieren und eine berufsbegleitende Weiterbildung beispielsweise auch an der Abendschule möglich ist.

Gut zu wissen

Grundsätzlich kommen für ein akademisches Fernstudium Gesundheitsmanagement staatliche und private Universitäten und Fachhochschulen gleichermaßen infrage, wobei private Hochschulen hier besonders stark vertreten sind. Der Anerkennung des Studienabschlusses tut dies jedoch keinen Abbruch, sofern ein anerkannter akademischer Grad wie der Bachelor oder Master verliehen wird.

Zudem punkten die privaten Anbieter mit maximaler Flexibilität, die allerdings auch ihren Preis hat. Angehende Fernstudenten des Gesundheitsmanagements tun somit gut daran, vorab genau abzuwägen und sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, indem sie das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anfordern.

Ein Probestudium schadet ebenfalls nicht und vermittelt angehenden Gesundheitsmanagern einen guten Eindruck von einem entsprechenden Fernstudium.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.4/511 ratings

© 2021 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz