Fernstudium Marketing

Das Fernstudium Marketing erfreut sich bei Berufstätigen besonderer Beliebtheit, was gleich mehrere Gründe hat. Zunächst ist hier die Vielseitigkeit des Marketings zu nennen, die im beruflichen Alltag nie Langeweile aufkommen lässt und für immer neue Herausforderungen sorgt.

Darüber hinaus präsentiert sich das Marketing als überaus bedeutsamer Wirtschaftszweig, der für jedes Unternehmen unabhängig von der Branche und Größe überaus relevant ist.

Dementsprechend entdecken viele Menschen, die berufsbegleitend nach einer aussichtsreichen Anpassungsqualifizierung suchen und sich mit keiner Weiterbildung an der Abendschule zufriedengeben wollen, das Fernstudium Marketing mit dem Ziel Bachelor oder Master für sich.

Die enorme Relevant des Marketings wird spätestens dann deutlich, wenn man sich mit der Definition auseinandersetzt. Das Marketing lässt sich demnach als die Disziplin beschreiben, die sich der Vermarktung von Dienstleistungen und Produkten widmet. In der Absatzwirtschaft geht es folglich vor allem darum, den Verkauf anzukurbeln.

Da darin üblicherweise der zentrale Unternehmenszweck besteht, kann kein Unternehmen auf das Marketing verzichten, was wiederum für die Attraktivität entsprechender Weiterbildungen sorgt.

Wenn es ein akademisches Fernstudium Marketing sein soll, ist es ratsam, sich vorab umfassend zu informieren und zu diesem Zweck das kostenlose Informationsmaterial bei allen Hochschulen anzufordern, die für das berufsbegleitende Studium infragekommen.

Berufliche Chancen nach dem Studium Marketing

Die zentrale Motivation für ein berufsbegleitendes Fernstudium Marketing sind die daraus resultierenden beruflichen Perspektiven. Der Kenntnisgewinn ist zwar ebenfalls nicht zu verachten, für die meisten Menschen aber kein reiner Selbstzweck.

Stattdessen geht es darum, eine aussichtsreiche Aufstiegsqualifizierung zu absolvieren, um die nächste Stufe auf der Karriereleiter erklimmen zu können.

Beispielsweise ausgebildete Kaufleute liegen mit einem solchen berufsbegleitenden Studium goldrichtig und können ihre Kenntnisse auf dem Gebiet des Marketings auf eine neue Ebene anheben, um so in den folgenden Bereichen Karriere zu machen:

  • Marktforschung
  • Public Relations
  • Werbung
  • Social Media Marketing
  • Medienmanagement
  • Online-Marketing
  • Produktmanagement

Aufgrund der unterschiedlichen Beschäftigungsmöglichkeiten ergibt sich für Absolventen des Marketings zwar kein einheitliches Berufsbild, doch im Gegenzug erwarten sie vielfältige Jobchancen in nahezu allen Branchen und Unternehmen.

So viel kannst du im Bereich Marketing verdienen

Mindestens ebenso vielfältig wie die Berufschancen fallen auch die Verdienstmöglichkeiten im Marketing aus. Dies macht es Interessenten an einem entsprechenden berufsbegleitenden Studium zuweilen schwer, sich vorab ein genaues Bild von den finanziellen Aspekten des Berufs zu machen.

Doch genau dies erscheint vielen Menschen besonders wichtig, wenn es um die Entscheidung für oder gegen ein Fernstudium Marketing geht.

Berufstätige, die nicht bloß einen Fernlehrgang, sondern ein akademisches Fernstudium aufnehmen wollen, wissen um die besonderen Herausforderungen dieses Unterfangens und nehmen diese nicht zuletzt in der Hoffnung auf eine ordentliche Gehaltserhöhung in Kauf.

Zur Orientierung kann das durchschnittliche Gehalt herangezogen werden, das im Marketing zwischen 24.000 Euro und 54.000 Euro brutto im Jahr liegt.

Dabei kann es sich aber natürlich nur um grobe Anhaltspunkte handeln, denn im Einzelfall spielen verschiedenste Faktoren eine mehr oder weniger große Rolle.

Das berufsbegleitende Fernstudium Marketing mit Bachelor-Abschluss

Das berufsbegleitende Fernstudium Marketing wird vielfach mit dem Ziel Bachelor of Arts angeboten, der sich seit der Bologna-Reform auch an deutschen Hochschulen etabliert hat und dort den üblichen akademischen Grad eines grundständigen Studiums bildet.

Abgesehen von der internationalen Anerkennung und Vergleichbarkeit mit ausländischen Studienabschlüssen ist vor allem die Tatsache hervorzuheben, dass der Bachelor als berufsqualifizierend gilt.

Marketingmanager mit Bachelor-Abschluss können somit nicht nur mit fundiertem Know-How aufwarten, sondern zugleich beruflich von dem Abschluss profitieren.

Das berufsbegleitende Fernstudium Marketing mit Master-Abschluss

Im Zuge des Aufstiegs auf der Karriereleiter stoßen Bachelor-Absolventen aber zuweilen an ihre Grenzen und müssen feststellen, dass insbesondere auf Führungsebene vielfach ein postgraduales Aufbaustudium verlangt wird.

In Spitzenpositionen sind demnach oftmals Master-Absolventen anzutreffen. Dies stellt Berufstätige vor die schwerwiegende Entscheidung, ob sie sich mit dem Ist-Zustand zufriedengeben oder den Job zumindest zwischenzeitlich an den Nagel hängen, um zu studieren.

Das Master-Fernstudium ist der perfekte Kompromiss und sorgt dafür, dass man sich nicht zwischen Job und Studium entscheiden muss, sondern beides miteinander vereinbaren kann.

Das MBA-Studium Marketing neben dem Beruf

Auch das MBA-Fernstudium erlaubt ein postgraduales Studium neben dem Beruf. Anders als der Master of Arts ist der Master of Business Administration allerdings nicht konsekutiv und richtet sich folglich an Absolventen der unterschiedlichsten Fächer.

Wer im Laufe seiner Berufstätigkeit immer wieder mit der Absatzwirtschaft in Berührung kommt und sich dahingehend qualifizieren möchte, kann dies im Rahmen eines berufsbegleitenden MBA-Studiums mit dem Schwerpunkt Marketing tun.

Berufsbegleitend zum Hochschulzertifikat Marketing

Eine Weiterbildung in Sachen Marketing soll zwar immer fachlich fundiert sein, muss aber nicht zwingend zu einem akademischen Grad führen.

Ein Zertifikatsstudium neben dem Beruf kommt dann wie gerufen und punktet im Gegensatz zu anderen Fernkursen mit einem wissenschaftlichen Niveau, das durch das Hochschulzertifikat gewissermaßen verbrieft wird.

Einige Hochschulen sind mittlerweile auf dem Gebiet der Weiterbildung tätig und halten Zertifikatskurse bereit. Aus dem Bereich Marketing bieten sich hier unter anderem die folgenden Zertifikatsstudien an:

  • Online-Marketing
  • Vertriebsmanagement
  • Sales Management
  • Social Media Marketing
  • Handelsmanagement

Welche Voraussetzungen gibt es für das Fernstudium Marketing?

Wer neben dem Beruf an einer Hochschule Marketing studiert, dabei aber lediglich einen Zertifikatskurs absolviert, muss sich in der Regel keine besonderen Gedanken bezüglich der Voraussetzungen machen.

Wenn das Marketing-Fernstudium jedoch zum akademischen Grad Bachelor führen soll, ist im Allgemeinen das (Fach-)Abitur erforderlich.

Ein grundständiges Studium ohne Abitur ist allerdings unter anderem für beruflich Qualifizierte und Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung möglich. Wenn es dahingegen der Master sein soll, wird von den Hochschulen ein abgeschlossenes Erststudium vorausgesetzt.

Weiterhin sollte man sich selbst fragen, ob man über ausreichend Disziplin, Motivation und Organisationsgeschick verfügt, um ein berufsbegleitendes Studium zu bewältigen. Interesse am Marketing schadet ebenfalls nicht und sorgt für die notwendige Motivation.

Kosten und Dauer

Nicht nur zur Erörterung der jeweiligen Voraussetzungen macht es Sinn, das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern. Ebenfalls in Zusammenhang mit der Dauer können diese Unterlagen wichtige Informationen enthalten.

Trotz gewisser Unterschiede je nach Hochschule und Fernstudium lässt sich die Dauer für den Bachelor auf sechs bis zwölf und für den Master auf drei bis acht Semester beziffern. Die Anbieter punkten diesbezüglich mit einer hohen Flexibilität und ermöglichen den Studierenden individuelle Anpassungen zugunsten einer bestmöglichen Vereinbarkeit mit dem Beruf.

Weniger flexibel kommen die Hochschulen bei den Studiengebühren daher, die fest vorgegeben werden. Die Kosten variieren je nach Anbieter allerdings stark, so dass sich eine Spanne zwischen 2.500 Euro und mehr als 12.000 Euro ergibt.

Diese Inhalte erwarten zukünftige Studenten im Bereich Marketing

Inhaltlich macht es keinen Unterschied, ob man Marketing in Präsenz oder beispielsweise per Fernstudium studiert. Der Ablauf hat keine wesentlichen Auswirkungen auf die Studieninhalte, so dass sich Fernstudierende auch der Anerkennung sicher sein können. Als Grundlagenfächer stehen im Allgemeinen die folgenden Module auf dem Plan:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Kommunikation
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Projektmanagement
  • Recht
  • Psychologie

Handelt es sich um ein weiterführendes Marketing-Fernstudium mit dem Ziel Master, sehen die Inhalte zudem gewisse Vertiefungen vor und halten beispielsweise die folgenden Schwerpunkte bereit:

  • Medienmanagement
  • E-Marketing
  • Event-Management
  • Absatzpolitik

Welche Alternativen gibt es zum berufsbegleitenden Studium Marketing?

All diejenigen, die zwar einerseits großes Interesse an einem Fernstudium Marketing haben, andererseits aber auch offen für mögliche Alternativen sind, sollten zunächst weitere Formen des berufsbegleitenden Studiums ebenfalls in Betracht ziehen.

Dabei kann es sich um ein Abendstudium, einen dualen Studiengang oder auch ein Wochenendstudium handeln. Darüber hinaus kommen auch ähnliche Studiengänge als Alternativen infrage und maximieren die Auswahl. Zunächst ist in diesem Zusammenhang das Fernstudium BWL zu nennen, schließlich kommt das Marketing als Teilbereich der Betriebswirtschaftslehre daher.

Wer das große Ganze im Blick haben möchte, kommt folglich mit einem solchen allgemeineren Fernstudium der Wirtschaftswissenschaften auf seine Kosten. Darüber hinaus bieten sich aber auch andere speziellere Fächer als Alternative zum Fernstudium Marketing an, wie zum Beispiel:

  • Online-Marketing
  • Handelsmanagement
  • E-Commerce
  • Vertriebsingenieurwesen
  • Vertriebsmanagement
  • Wirtschaftspsychologie

Wo kann man Marketing berufsbegleitend studieren?

Ein Fernstudium punktet im Allgemeinen mit einer örtlichen Unabhängigkeit, so dass es keine Rolle spielt, wie weit der Campus vom eigenen Wohnort entfernt ist.

Demnach kommen grundsätzlich bundesweit beziehungsweise sogar europaweit alle Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien für ein Fernstudium Marketing infrage, die ein solches Studium anbieten.

Wenn es jedoch ein Abend- oder Wochenendstudium sein soll, stehen regelmäßige Präsenzen an, weshalb eine gewisse Wohnortnähe schon gegeben sein sollte.

Gut zu wissen

Viele Hochschulen halten nicht nur kostenloses Informationsmaterial zum Fernstudium Marketing bereit, das Interessenten auf jeden Fall anfordern sollten, sondern bieten zudem die Möglichkeit eines Probestudiums.

Beispielsweise vier Wochen lang kann man das Marketing-Fernstudium im Zuge dessen testen und dabei feststellen, ob man für ein Studium neben dem Beruf überhaupt geeignet ist.

Weiterhin geht es ebenfalls darum, den Studiengang näher in Augenschein zu nehmen und den Anbieter besser kennenzulernen.

Da ein berufsbegleitendes Fernstudium eine weitreichende Entscheidung darstellt, sollten sich Berufstätige ausreichend Zeit für ein Probestudium nehmen und die Gelegenheit nutzen.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.4/511 ratings

© 2021 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz