Studienmöglichkeiten für Flüchtlinge

Migration ist heute ein wesentlicher Bestandteil der deutschen Gesellschaft und nicht zuletzt das Resultat globaler Fluchtbewegungen. Viele Schutzsuchende landen schlussendlich in Deutschland und stehen nun vor der Herausforderung, sich fernab der Heimat ein neues Leben aufzubauen.

Bildung ist hier vielfach der Schlüssel zum Erfolg, weshalb die Studienmöglichkeiten für Flüchtlinge von besonderer Bedeutung sind. Geflüchtete tun gut daran, sich über die Wege an eine deutsche Hochschule zu informieren. So können sie eine akademische Laufbahn beginnen oder ihr bereits begonnenes Studium fortsetzen.

Studienberatungen für Geflüchtete

Das Leben in Deutschland stellt Flüchtlinge vor große Herausforderungen. Das gilt auch für ein Studium an einer deutschen Hochschule. Junge Erwachsene, die aus einem anderen Land nach Deutschland kommen, tun sich vielfach schwer, die Formalitäten, Anforderungen und Abläufe zu verstehen.

Eine Studienberatung speziell für Geflüchtete kann hier Abhilfe schaffen. Viele Hochschulen, das Arbeitsamt und auch das Studentenwerk erweisen sich in diesem Zusammenhang als lohnende Adressen. Auch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge informiert über die Studienmöglichkeiten für Flüchtlinge.

Der Hochschulzugang für Flüchtlinge und Asylbewerber

Eine wesentliche Frage, die Flüchtlinge in Zusammenhang mit den Studienmöglichkeiten beschäftigt, ist der Hochschulzugang. Grundsätzlich gibt es keine Sonderregeln für Flüchtlinge, sodass auch diese eine Hochschulzugangsberechtigung nachweisen müssen. Zudem spielt auch der jeweilige Status eine Rolle. Wer Flüchtlingsschutz genießt, über eine Asylberechtigung verfügt, einen Duldungsstatus vorweisen kann oder noch mitten im Asylverfahren steckt, kann sich einschreiben.

Unterstützungsprogramme für studierende Geflüchtete


An vielen Hochschulen wird gesondert auf die hohe Zahl an Geflüchteten eingegangen. Spezielle Unterstützungsangebote, die der ersten Orientierung in Deutschland dienen und zugleich auf das deutsche Hochschulwesen eingehen, sind hier zu nennen. Die relevanten Beratungsstellen halten mitunter auch weiterführende Informationen zu speziellen Unterstützungsangeboten bereit.

Die Unterstützung von geflüchteten Studierenden kann aus finanziellen Mitteln bestehen. In anderen Fällen werden Unterkünfte vermittelt. Mitunter übernehmen auch fortgeschrittene Studierende die Patenschaft für neue Kommilitonen aus dem Ausland und helfen ihnen, sich zurechtzufinden.

Möglichkeiten zur Vorbereitung auf ein Studium an einer deutschen Hochschule

Geflüchtete, die in Deutschland studieren möchten, sollten sich adäquat vorbereiten. Spezielle Vorkurse und auch Angebote zum Deutschlernen sind hier vor allem zu nennen. Auf diese Art und Weise können sie sprachliche Barrieren überwinden und zudem etwaige Wissenslücken noch vor Studienbeginn schließen. So wird der Umstand, dass sie aus einem vollkommen anderen Bildungssystem kommen, zu keinem Hindernis für ein erfolgreiches Studium in Deutschland.

Geeignetes Studienformen für Flüchtlinge und Migranten

Grundsätzlich kommen für Geflüchtete sämtliche Studienformen in Betracht, sodass ein Präsenzstudium in Vollzeit auch hier der Klassiker ist. Es geht aber auch anders, schließlich existieren noch weitere Studienformen. Zu nennen ist in diesem Zusammenhang unter anderem das Fernstudium, das ein Höchstmaß an Flexibilität bietet. Dadurch lässt es sich der besonderen Situation von Flüchtlingen gut anpassen.

Diejenigen, die einerseits studieren, andererseits im Beruf Fuß fassen möchten, sollten dahingegen über ein duales Studium nachdenken. Dieses verbindet Theorie und Praxis miteinander, wodurch sich eine umfassende Qualifikation ergibt. Die Studierenden sammeln umfassende Erfahrungen und sind dadurch bestens gerüstet für eine vielversprechende Zukunft.

5 Tipps für ein erfolgreiches Studium in Deutschland

Geflüchtete, die von den Studienmöglichkeiten in Deutschland Gebrauch machen möchten, sollten sich vorab gut informieren. Zudem sollten sie die folgenden Tipps beherzigen, um die Weichen für einen erfolgreichen Studienstart zu stellen:

  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Studienangebote!
  • Nehmen Sie an einem Studienvorbereitungsprogramm für Geflüchtete teil!
  • Nutzen Sie Beratungsangebote!
  • Suchen Sie sich Unterstützung bei Kommilitonen!
  • Sorgen Sie für einen strukturierten Tagesablauf!

Checkliste: Diese Unterlagen brauchen Geflüchtete für die Aufnahme eines Studiums


Wer als Flüchtling die Einschreibung an einer deutschen Hochschule anstrebt, sollte um die erforderlichen Formalitäten wissen. Grundsätzlich sind die folgenden Unterlagen erforderlich:

  • Identitätsnachweis
  • Status-Nachweis
  • Hochschulzugangsberechtigung

Menschen mit Fluchthintergrund konnten aber mitunter nicht alle Unterlagen retten oder auch gar nichts aus ihrer alten Heimat mitnehmen. Dadurch fehlen ihnen wichtige Unterlagen zu ihrem schulischen und etwaigen akademischen Werdegang.

Das kann den Studienstart erschweren. Oftmals können sie aber an einem gesonderten Verfahren teilnehmen, eine Aufnahmeprüfung absolvieren oder eine Versicherung an Eides statt abgeben.

Wie können Geflüchtete bereits erbrachte Studienleistungen anerkennen lassen?

Der Nachweis bereits erbrachter Studienleistungen kann für Flüchtlinge sehr schwer sein. Unterschiedliche Studienpläne und Inhalte können einer Anerkennung zudem im Wege stehen. Geflüchtete sollten dies bei der Studienberatung ansprechen. Zudem sollten sie sich darauf einstellen, betreffende Leistungen in Deutschland zu wiederholen, um den Studienabschluss zu erlangen.

Wie können Flüchtlinge ihr Studium in Deutschland finanzieren?

Die Finanzierung eines Studiums erweist sich immer wieder als Herausforderung. Menschen mit Fluchthintergrund verfügen zudem oftmals über keinerlei finanzielle Mittel und können auch nicht auf eine finanzielle Unterstützung durch die Eltern hoffen.

BAföG und Stipendien können hier Abhilfe schaffen. Zudem fallen an den staatlichen Hochschulen in Deutschland keine Studiengebühren an. Eine akademische Ausbildung ist hierzulande folglich keine Frage des Geldes.

Wo erhalten Geflüchtete Informationen zu den Studium in Deutschland?

Plötzlich in einem anderen Land leben zu müssen, ist nicht einfach und verlangt Geflüchteten einiges ab. Wer zudem studieren möchte, muss verschiedene Studienformen und Studienfächer überblicken. Zudem muss man sich mit den verschiedenen Hochschulen auseinandersetzen, die Finanzierung sicherstellen und die Abläufe eines Studiums in Deutschland ergründen. Eine spezielle Studienberatung für Menschen mit Fluchthintergrund ist daher immens wichtig. Hier sind vor allem die folgenden Stellen zu nennen:

  • Studienberatungen der Hochschulen
  • Arbeitsagentur
  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
  • Studentenwerke

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Als Mensch mit Fluchthintergrund und Studienwunsch kann man ein paar Tipps gut gebrauchen. Der folgende Tipp aus unserer Redaktion verdient besondere Beachtung und ist stets zu beherzigen.

Verbessern Sie Ihre Deutschkenntnisse!

An deutschen Hochschulen gibt es zwar einige englischsprachige beziehungsweise fremdsprachige Studiengänge, aber die meisten Studiengänge werden in deutscher Sprache angeboten. Zudem wird auch ansonsten an der Hochschule sowie im alltäglichen Leben Deutsch gesprochen.

Im Sinne des Studiums und auch im Sinne der Integration sollten Studierende mit Fluchthintergrund daher dringend an ihren Deutschkenntnissen arbeiten. Einige Hochschulen bieten entsprechende Kurse für internationale Studierende an.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/52 ratings

© 2022 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz