Fernstudium Regenerative Energiequellen

Per Fernstudium kann man sich heutzutage unter anderem mit regenerativen Energiequellen befassen und so gewissermaßen nebenbei zum Experten auf diesem Gebiet werden. In Anbetracht der Tatsache, dass fossile Energiequellen, wie zum Beispiel Erdgas, Erdöl und Kohle, Millionen Jahre zur Regeneration benötigt werden, ergeben sich immer knapper werdende Ressourcen.

Die erneuerbaren Energiequellen regenerieren sich dahingegen in kurzer Zeit und stehen daher mehr oder weniger unbegrenzt zur Verfügung. Gute Beispiele dafür sind Windkraft und Sonnenenergie.

Der enorme Energiebedarf der Menschheit sorgt weltweit für eine exzessive Ressourcennutzung, die eine Energiewende erfordert. Zudem ist der Klimawandel nicht zu verachten, der durch die massive Nutzung fossiler Brennstoffe vorangetrieben wird.

All diejenigen, die um die angespannte Lage wissen und etwas tun wollen, können zum Beispiel neben dem Beruf das Fernstudium Regenerative Energiequellen in Angriff nehmen. Dass man sich vorab gut informieren sollte, steht jedoch außer Frage, denn es hilft nicht, blindlings irgendetwas zu studieren und darauf zu hoffen, dass man so beruflich an der Energiewende teilhaben kann.

Berufliche Chancen im Bereich Regenerative Energiequellen

Dass erneuerbare Energien in aller Munde sind und enormes Potenzial bieten, ist Tatsache. Zugleich zeigt sich auch, dass noch ein enormer Entwicklungsbedarf besteht, während es zugleich an qualifizierten Fachkräften fehlt. All diejenigen, die im Energiesektor oder technischen Bereich tätig sind beziehungsweise von einem Quereinstieg in den Bereich Energie träumen, haben so die Chance, dies mithilfe des Fernstudiums Regenerative Energiequellen zu bewerkstelligen.

Fachkräfte im Bereich der erneuerbaren Energien widmen sich der Planung, Entwicklung, Kontrolle sowie dem Betrieb von Anlagen, die regenerative Energiequellen nutzen. Dementsprechend ergeben sich vor allem in den folgenden Bereichen Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • Hersteller beziehungsweise Betreiber von Windkraft-, Solar- und Wasserkraftanlagen sowie auf Biomasse und Geothermie basierenden Anlagen
  • Energieberatungen
  • Umweltschutzverbände
  • öffentliche Verwaltung
  • Forschung

So viel kannst du im Bereich Regenerative Energiequellen verdienen

Als Ingenieur/in mit dem Schwerpunkt regenerative Energien ist man nicht nur bestens für die Zukunft gerüstet, sondern auch karrieretechnisch gewappnet. Abgesehen von vielversprechenden Karrierechancen ergeben sich hier ebenfalls ansprechende Verdienstmöglichkeiten.

Je nach Erfahrung, Qualifikation und Einsatzbereich kann es zwar durchaus erhebliche Unterschiede geben, aber grundsätzlich ist ein durchschnittliches Gehalt zwischen 36.000 Euro und 72.000 Euro brutto im Jahr eine gute Orientierungshilfe.

Das berufsbegleitende Fernstudium Regenerative Energiequellen

Das Fernstudium Regenerative Energiequellen ist bestens für Berufstätige geeignet, da es zeitlich und örtlich unabhängig betrieben werden kann. Davon profitieren zudem auch Menschen mit privaten Verpflichtungen, denen ein klassisches Studium ebenfalls nicht möglich ist.

Die Form des Fernstudiums Regenerative Energiequellen macht ein Studium nebenbei möglich, wobei hinsichtlich des Abschlusses keine Abstriche gemacht werden müssen. Auch Fernstudierenden winken mit dem Bachelor oder dem Master akademische Grade mit internationaler Anerkennung.

Wer einen wissenschaftlich fundierten Hochschulabschluss im Bereich der regenerativen Energiequellen per Fernstudium anstrebt, hat unter anderem die folgenden Optionen:

  • Regenerative Energien – Bachelor of Science
  • Regenerative Energien – Bachelor of Engineering
  • Wirtschaftsingenieurwesen Erneuerbare Energien – Bachelor of Engineering
  • Renewables – MBA
  • Solar Energy Systems – Master of Science
  • Wind Energy Systems – Master of Science

Welche Voraussetzungen gibt es für das Fernstudium Regenerative Energiequellen?

Wenn es darum geht, Regenerative Energiequellen per Fernstudium zu studieren, muss man vor allem Motivation, Durchhaltevermögen, Disziplin, Organisationsgeschick und echtes Interesse an der Thematik mitbringen. Darüber hinaus dürfen die formalen Voraussetzungen nicht außer Acht gelassen werden, die sich in Abhängigkeit vom angestrebten Studienabschluss folgendermaßen darstellen:

  • Bachelor: (Fach-)Abitur, berufliche Qualifizierung oder abgeschlossene berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Master: abgeschlossenes Erststudium aus einem einschlägigen Bereich[/su_list]

Dauer und Kosten

Die Dauer eines Studiums hängt stets vom Einzelfall ab, wobei die Hochschulen eine Regelstudienzeit angeben, die veranschaulicht, in welcher Zeit der betreffende akademische Grad erlangt werden kann. Im Falle eines flexiblen Fernstudiums Regenerative Energiequellen sind solche Angaben allerdings mit Vorsicht zu genießen.

Aus beispielsweise sechs Semestern Regelstudienzeit für den Bachelor können so durchaus zwölf Semester werden, während der Master zum Beispiel nicht nur vier, sondern acht Semester in Anspruch nimmt.

Dass das Fernstudium Regenerative Energiequellen eine vielversprechende Investition in die Zukunft ist, steht außer Frage. Nichtsdestotrotz muss man dieses erst einmal finanzieren und somit wissen, welche Kosten dabei entstehen. Je nach Hochschule und Fernstudiengang kann es teils große Unterschiede geben, weshalb die Kosten beispielsweise zwischen 2.000 Euro und 12.000 Euro liegen können.

Diese Inhalte erwarten dich im Bereich  Regenerative Energiequellen

Wenn ein Fernstudium im Bereich der erneuerbaren Energiequellen im Raum steht, muss man hinsichtlich der Inhalte keine Abstriche machen, schließlich wird ein anerkannter akademischer Abschluss erlangt. Je nach Fernstudiengang kann es aber durchaus unterschiedliche Module geben. Nichtsdestotrotz lassen sich die klassischen Inhalte des Fernstudiums Regenerative Energiequellen beispielsweise folgendermaßen veranschaulichen:

  • Mathematik
  • Mechanik
  • Werkstofftechnik
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Elektrische Netze
  • Energiespeicherung
  • Windenergie
  • Wasserkraft
  • Biogas
  • Photovoltaik
  • Umweltingenieurwesen
  • Umweltschutztechnik
  • Energiemanagement

Warum sollte man Regenerative Energiequellen studieren?

Dass es gute Gründe für ein Fernstudium Regenerative Energiequellen gibt, steht außer Frage und erklärt den gegenwärtigen Boom. Zunächst kann ein Fernstudium mit vielen Freiheiten punkten und ist demnach bestens für ein Studium neben dem Beruf geeignet. Klimawandel, Energiewende und knapper werdende Ressourcen sorgen gleichzeitig dafür, dass die erneuerbaren Energien rasant an Relevanz gewinnen.

Gibt es Alternativen zum Fernstudium Regenerative Energiequellen?

Fernstudiengänge im Bereich Energie gibt es in immer größer werdender Zahl, so dass diesbezüglich diverse Studienalternativen zur Auswahl stehen. Selbst wenn es kein klassisches Präsenzstudium in Vollzeit sein kann oder soll, existieren allerdings auch noch Alternativen zum Fernstudium Regenerative Energiequellen. Dabei kann es such um ein duales Studium, Abendstudium oder anderweitiges Teilzeitstudium handeln.

Weiterhin darf man die zahlreichen Zertifikatslehrgänge und Weiterbildungen nicht außer Acht lassen, die sich erneuerbaren Energiequellen widmen und mitunter als Fernkurse angeboten werden. Im Zuge dessen können beispielsweise die folgenden Qualifikationen erlangt werden:

  • Fachkraft für erneuerbare Energien
  • Solartechniker/in
  • Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Umweltschutztechnik mit dem Schwerpunkt Erneuerbare Energien, Energieberatung und ökologische Energieverwendung
  • Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Windenergietechnik
  • Energiemanager/in
  • Energieberater/in

Gut zu wissen

Das Fernstudium Regenerative Energiequellen ist auf dem Vormarsch und wird künftig mit Sicherheit noch weitere Verbreitung finden. Heute bestehen diesbezüglich aber noch teils Unsicherheiten. Diese lassen sich durch eingehende Recherchen aus der Welt schaffen, wobei es auch ratsam ist, sich seitens der Hochschulen eingehend beraten zu lassen.

Zudem sollten es Interessierte nicht versäumen, das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern. So sind sie im Bilde und finden dann das ideale Fernstudium, das sie zur versierten Fachkraft für erneuerbare Energien macht.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.1/511 ratings

© 2022 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz