Cambridge Certificate

Wie am Namen unschwer zu erkennen, ist das Cambridge Certificate ein Sprachzertifikat der renommierten Universität Cambridge – wenn auch nur in einem weiteren Sinne. Die verschiedenen Sprachzertifikate „Cambridge English“ werden weiterentwickelt und durchgeführt durch die gemeinnützige Organisation Cambridge English Language Assessment in Zusammenarbeit mit dem British Council – genau wie auch der IELTS. Die Sprachzertifikate sind international anerkannt.

Cambridge Certificate ist nicht gleich Cambridge Certificate: Es gibt insgesamt fünf verschiedene Prüfungskategorien, die unterschiedliche Niveaustufen nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen umfassen. Darüber hinaus gibt es verschiedene inhaltliche Ausrichtungen. So wird das Zertifikat für allgemeines Englisch, berufsbezogenes Englisch, Englisch für den universitären Kontext oder für Lehrqualifikationen verliehen. Sogar Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren können bereits ein spezifisch auf sie zugeschnittenes Cambridge Certificate erwerben.

In Deutschland gibt es fast 50 Prüfungszentren. Offene Zentren können alle Kandidaten prüfen und bieten häufig auch Vorbereitungskurse an. Interne Zentren hingegen dürfen nur dann die Prüfung abnehmen, wenn die Kandidaten in ihrer Bildungseinrichtung einen Vorbereitungskurs besucht haben. Die Kosten für die Prüfungsteilnahme liegen bei ungefähr 150 bis 200 Euro, je nachdem, wie Ihr Niveau ist und welche Art des Zertifikats Sie erwerben möchten.

Welche Kenntnisse weisen Sie mit dem Cambridge Certificate nach?

Wie bereits angesprochen, gibt es unterschiedlich anspruchsvolle Tests:

  • A2 – Key English Test (KET): Sie weisen grundlegende Englischkenntnisse nach.
  • B1 – Preliminary Englisch Test (PET): Dieser Test entspricht erweiterten Grundlagenkenntnissen.
  • B2 – First Certificate in English (FCE): Das kurz auch “First” genannte Sprachzertifikat ist die erste eigentliche, international anerkannte Sprachprüfung, die in etwa den Anforderungen des TOEFL-Tests [Link] entspricht.
  • C1 – Certificate in Advanced English (CAE): Diese Sprachprüfung ist noch etwas anspruchsvoller und berechtigt Sie auch zum Studium an Universitäten in Großbritannien.
  • C2 – Certificate of Proficiency in English (CPE): Hier handelt es sich um die schwierigste Prüfung innerhalb der Cambridge Certificates. Damit weisen Sie nach, dass Sie nahezu so gut Englisch sprechen wie ein Muttersprachler. Für viele englischsprachige Studiengänge an Hochschulen wird dieser Nachweis vorausgesetzt.

Neben diesen allgemeinen Sprachnachweisen, gibt es spezifische berufsbezogene Zertifikate. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich an realistischen Situationen aus dem beruflichen Kontext orientieren.

  • Business English Certificates (BEC): Die Zertifikate im Business English können auf verschiedenen Niveaustufen abgelegt werden (B1, B2 und C1).
  • Business Language Testing Service (BULATS): Mit dieser Prüfung könnten Sie in Berührung kommen, wenn ein Unternehmen Ihre englischen Sprachkenntnisse testen möchte, etwa vor einer etwaigen Anstellung.
  • International Legal English Certificate (ILEC): Dieses Zertifikat richtet sich an die Zielgruppe der Juristen bzw. Studierende der Rechtswissenschaft.
  • International Certificate in Financial English (ICFE): Mit diesem Zertifikat werden Berufstätige und Studierende in den Bereichen Finanzen und Rechnungswesen angesprochen.
  • Young Learners English Test (YLE): Dieser Test wendet sich an Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren. Er kann auf den Niveaustufen Starters, Movers (A1) und Flyers (A2) absolviert werden.

Wie ist der Test zum Cambridge Certificate aufgebaut?

Da es verschiedene Varianten der Cambridge Certificates gibt, unterscheiden sich die Testarten und Prüfungsaufgaben. Die wichtigsten Sprachzertifikate sind das First Certificate in English, das Certificate in Advanced English sowie das Certificate of Proficiency in English. Sie sollen im Folgenden genauer vorgestellt warden.

First Certificate in Englisch

Das FCE bescheinigt fortgeschrittene Englischkenntnisse auf dem Niveau B2. Es ist das beliebteste Sprachzertifikat innerhalb der Cambridge Tests. Das liegt vor allem daran, dass dieses Sprachniveau vielfach eine Mindestanforderung darstellt, beispielsweise an Universitäten oder bei englischsprachig geführten Unternehmen. Sobald Sie den Test bestanden haben, ist er zeitlich unbegrenzt gültig.

Um das Sprachzertifikat zu erwerben, müssen Sie sich erfolgreich einem 209-minütigen Test stellen. Sie können ihn entweder schriftlich oder computerbasiert ablegen. Gegliedert ist der Test in vier Bereiche:

  • Leseverständnis, Grammatik und Wortschatz: Dieser Teil umfasst 52 Fragen in verschiedenen Formaten wie Lückentexten, Zuordnungen und Multiple-Choice-Fragen zu einem Text. Sie haben 75 Minuten Zeit.
  • Schriftlicher Ausdruck: Hier sind zwei Texte selbständig zu verfassen, ein Essay sowie ein weiterer Aufsatz, beispielsweise ein Artikel oder Brief. Beide Aufsätze sollen 140 bis 190 Wörter umfassen. Dafür stehen 80 Minuten Zeit zur Verfügung.
  • Hörverständnis: Sie müssen insgesamt 30 Fragen zu verschiedenen Hörproben beantworten. Sie hören dafür zum Beispiel kurze Reden oder Gespräche, jeweils zweimal. Dieser Teil dauert 40 Minuten.
  • Sprachfertigkeit: Es erwartet Sie eine Besonderheit: Sie bearbeiten diesen Prüfungsteil in Zweierteams, da Sie sich unter anderem unterhalten müssen. Zudem sollen Sie sich alleine mündlich äußern. Dafür sind insgesamt 14 Minuten vorgesehen.

Maximal können Sie 190 Punkte erzielen, mit mindestens 160 haben Sie bestanden (B2). Wenn Sie über 180 Punkte schaffen, weisen Sie das Niveau C1 nach.

Certificate in Advanced English


Das CAE baut auf dem Cambridge First Certificate auf und prüft Kenntnisse auf der Niveaustufe C1. Sie haben für die Prüfung 235 Minuten Zeit und können Sie entweder handschriftlich oder computerbasiert ablegen. Genau wie die Prüfung des FCE werden Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in vier Bereichen geprüft:

  • Leseverständnis, Grammatik und Wortschatz: Basierend auf ganz verschiedenen Texten, etwa aus Zeitungen, Zeitschriften oder Lehrbüchern, müssen Sie 56 Fragen beantworten. Sie haben dafür 90 Minuten Zeit.
  • Schriftlicher Ausdruck: Sie schreiben zwei circa 250 Wörter umfassende Texte. Davon muss ein Aufsatz ein Essay sein, für den zweiten können Sie aus verschiedenen Textsorten wählen und zum Beispiel einen Nachrichtenartikel oder einen Brief verfassen. Dieser Prüfungsteil dauert 90 Minuten.
  • Hörverstehen: In insgesamt 40 Minuten müssen Sie 30 Fragen zu verschiedenen Hörbeispielen beantworten. Das können Radiobeiträge, Reden oder Gespräche sein.
  • Sprachfertigkeit: In Zweiergruppen sowie alleine beweisen Sie in 15 Minuten, wie gut Sie sich mündlich in der englischen Sprache ausdrücken können.

Da alle Cambridge Certificates dieselbe Bewertungsskala verwenden, gilt es hier, mindestens 180 Punkte zu erreichen. Damit weisen Sie das Sprachniveau C1 nach. Wenn Sie einen Wert von 200 oder höher erzielen, so bekommen Sie sogar ein Cambridge Advanced Certificate für das Niveau C2.

Certificate of Proficiency in English

Das CPE ist das anspruchsvollste Zertifikat der Prüfreihe – damit zeigen Sie, dass Ihr Englisch mit Muttersprachlern mithalten kann. Die Prüfung dauert 236 Minuten und erstreckt sich ebenfalls auf vier unterschiedliche Bereiche. Genau wie die anderen Prüfungen kann sie entweder in Papierform oder computerbasiert absolviert werden.

  • Leseverständnis, Grammatik und Wortschatz: Im ersten Teil der Prüfung haben Sie 90 Minuten Zeit, um 53 Fragen zu diversen Texten, beispielsweise aus Büchern oder Zeitungsartikeln, zu beantworten.
  • Schriftlicher Ausdruck: Dieser Prüfungsteil dauert 90 Minuten, in denen zwei Aufgaben gemeistert werden müssen. Die erste besteht darin, einen Essay zu verfassen. Dafür erhalten Sie zwei Texte, aus denen Sie die Argumente strukturieren und zusammenfassen und ihre Meinung dazu darlegen. Im zweiten Teil schreiben Sie einen Text zu einem Thema, das sich auf einen englischsprachigen Literaturkanon bezieht, den Sie vorab gelesen haben müssen.
  • Hörverständnis: Sie beantworten innerhalb von 40 Minuten 30 Fragen zu unterschiedlichen Hörproben. Sie stammen von englischen Muttersprachlern, die in ihrem gewohnten Tempo sprechen und das durchaus in verschiedenen regionalen Akzenten.
  • Sprachfertigkeit: Sie sprechen einerseits alleine mit einem Prüfer, andererseits stellen Sie Ihren sprachlichen Ausdruck in Zweierteams unter Beweis. Die Prüfung dauert 16 Minuten.

Mit mindestens 200 Punkten erhalten Sie das Sprachzertifikat und weisen damit das Sprachniveau C2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen nach.

Wie bereiten Sie sich am besten auf den Test für das Cambridge Certificate vor?

Sie sollten sich in jedem Falle sehr intensiv auf die Prüfung für das Cambridge Certificate vorbereiten. Das gilt vor allem dann, wenn Sie die hohen Niveaustufen anstreben oder sich einem berufsbezogenen Test stellen möchten. Vor allem die Prüfungsteile zum schriftlichen Ausdruck und der Sprachfertigkeit erfordern gezielte Übung. An vielen Prüfungszentren müssen Sie daher ohnehin einen Vorbereitungskurs absolvieren.

Darüber hinaus bieten diverse Sprachinstitute im Ausland, etwa England, den USA, Irland oder Kanada, spezifische Vorbereitungskurse an. Außerdem können Sie die offiziellen Vorbereitungsmaterialien für die Cambridge English Prüfungen kaufen. Dazu zählen zum Beispiel Lehrbücher und Online-Kurse, Beispieltests und Übungen.

Darüber hinaus eignen sich Kurse an der Volkshochschule, an privaten Sprachschulen oder an Fernhochschulen, um Englischkenntnisse aufzufrischen oder zu verbessern. Doch auch im Alltag können Sie etwas für Ihr Englisch tun: So ist es ein Leichtes, englischsprachige Zeitungen oder Magazine im Internet zu lesen oder Filme und Serien in englischer Originalsprache anzusehen.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche englischsprachige Podcasts, die Sie kostenfrei anhören können. So trainieren Sie Ihr Hörverständnis optimal und lernen zugleich etwas über interessante Themen.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.7/53 ratings

© 2022 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz