Wilhelm Büchner Hochschule

Die Wilhelm Büchner Hochschule (oder auch Private Fernhochschule Darmstadt) ist auf technische Studiengänge spezialisiert. Aus den Bereichen Informatik, Technologiemanagement, Maschinenbau und Elektrotechnik bietet die Fernhochschule Bachelor-, Master- und Zertifikatsstudiengänge an. Das Studienangebot richtet sich in erster Linie an berufstätige Erwachsene in technischen Berufen, die sich mit einem Abschluss an der Hochschule für Führungsaufgaben und –positionen qualifizieren möchten.

 

Daten & Fakten:

Zum Unternehmen Wilhelm Büchner Hochschule:

  • Gründung 1997
  • ein Unternehmen der Klett-Gruppe
  • Zentrale in Pfungstadt
  • 14 Studiengänge, 6 Zertifikatskurse
  • 12 Professoren
  • ca. 5000 Studierende

Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hochschule

  • Angebotene Abschlüsse: Bachelor, Master, Hochschulzertifikate
  • staatlich anerkannt, ACQUIN-akkreditiert
  • Studiengebühren 259 € – 474 € pro Monat
  • gesamte Studiengebühren zwischen
  • Studiendauer in der Regel 9 Monate – 42 Monate
  • Fernstudium ohne Abitur ist möglich

Studieren beim Spezialisten

Die Konzeption der Wilhelm Büchner Hochschule am deutschen Fernstudienmarkt ist einzigartig: Keine andere Fernschule ist in diesem Maße auf technische Fächer spezialisiert. Innerhalb der Klett-Gruppe und auch innerhalb der deutschen Fernschulenlandschaft besetzt die WBH damit eine Nische, in der Studieninteressierte entsprechender Fachrichtungen kaum an der WBH vorbeikommen.

Ergänzt wird diese Nischenposition durch enges Networking innerhalb der Klett-Gruppe, der zahlreiche Fernschulen angehören; von der engen Kooperation mit diesen Fernschulen protitiert der theoretische Teil des Studiums an der WBH. Desweiteren hat die Hochschule zahlreiche Kooperationspartner aus der deutschen Wirtschaft, die ihrerseits die Praxisorientierung eines Studiums an der WBH sicherstellen.

Studienablauf

Das Studium an der Wilhelm Büchner Hochschule ist wie das vieler anderer Fernhochschulen vom Prinzip des Blended Learning geprägt. Das heißt, dass das reguläre Fernstudium in Eigenregie durch intensives Online-Studium ergänzt wird. Auch Präsenzphasen spielen an der WBH eine Rolle, sind aber zum großen Teil auf freiwilliger Basis. Nur Prüfungstermine und wenige obligatorische Präsenzveranstaltungen finden zwingend vor Ort statt. So hat der Studierende der WBH im Grunde selbst die Wahl, wie er seine Lernmethoden mischen möchte.

Das Online-Studium findet über die hauseigene Plattform StudyOnline statt; neben der Verwaltung des Studiums und dem Zugriff auf Lernmaterialien spielt hier vor allem der Kontakt mit Professoren und Dozenten die wichtigste Rolle. Neben dem E-Learning und den Einsendeaufgaben, die zum Fernstudium per se gehören, gibt es an der WBH auch noch andere interessante Angebote wie die Labore, die hautnahe Einblicke in das Fach ermöglichen.

Sowohl eine Projektarbeit, als auch ein berufspraktisches Semester sind in fast allen Studiengängen Pflicht und stellen die hohe Praxisorientierung der Hochschule sicher. Die Berufserfahrung wird in enger Zusammenarbeit mit Tutoren reflektiert; damit besetzt das berufspraktische Semester eine Schlüsselposition zwischen akademischer Theorie und wirtschaftlicher Praxis.

Studienangebot

An der Wilhelm Büchner Hochschule werden im Grunde ausschließlich technische Studiengänge angeboten. In den fünf Fachbereichen Informatik, Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik sowie Wirtschaft und Technologiemanagement werden zehn Bachelorstudiengänge, vier Masterstudiengänge sowie sechs Zertifikatskurse angeboten. Besonders die Informatik ist mit den Teilbereichen angewandter, technischer, Medien-, und Wirtschaftsinformatik sehr breit vertreten. Auch der Bereich Wirtschaft und Technologiemanagement trumpft mit Studiengängen im Bereich Logistik, Produktion, Wirtschaftsingenieurwesen und Innovationsmanagement auf.

Studieren ohne Abitur

Wie bei privaten Fernhochschulen üblich, können Sie auch an der Wilhelm Büchner Hochschule ohne Abitur zum Studium zugelassen werden. Das Studium beginnt auch für Bewerber ohne Abitur direkt; allerdings müssen Bewerber ohne Abitur nach zwei Semester eine Hochschulzugangsprüfung ablegen und mehrere Voraussetzungen erfüllen; neben einer erfolgreichen Berufsausbildung müssen Bewerber ohne Hochschulreife eine Berufspraxis von mindestens drei Jahren vorweisen können – und sich im besten Fall bereits im Vorfeld weitergebildet haben.

Studiengebühren

Die Studiengebühren an der Wilhelm Büchner Hochschule sind branchenüblich. Die monatlichen Gebühren belaufen sich je nach Studiengang auf 259 € (für die Zertifikatskurse) bis 474 € (für die Masterstudiengänge). Die insgesamten Studiengebühren belaufen sich auf 2844 € für den Zertifikatskurs Advanced Business Information Systems bis hin zu 13.065 € für den Bachelor-Studiengang Technische Informatik.

Insgesamt müssen Sie für einen akademischen Abschluss an der WBH eine Summe von 10.000 € bis 13.000 € einkalkulieren. Negativ aufgefallen ist uns die Tatsache, dass die freiwilligen Präsenzseminare mit 90 € pro Repetitorium (teilweise werden davon über 20 pro Studiengang angeboten) die gesamten Studiengebühren noch einmal ordentlich in die Höhe treiben können. Ingesamt bewegen sich die Preise auf einem branchenüblichen Normalniveau.

Fazit und Bewertung

Die Wilhelm Büchner Hochschule ist unser Spezialisten-Tipp. Das Angebot dieser Fernhochschule ist überschaubar – und spricht sicher nicht die breite Masse von Fernstudien-Interessierten an; dafür ist sie die Hochschule der Wahl, wenn Sie in den Bereichen studieren wollen, auf die sich die WBH spezialisiert hat. Die Studiengebühren könnten geringer ausfallen, bewegen sich aber im branchenweiten Vergleich auf einem normalen Niveau. Auch der Service und die Studienorganisation braucht den Vergleich mit der Konkurrenz nicht zu scheuen, vom Studium ohne Abitur bis hin zur flexiblen Gestaltung des Studiums sind hier alle Grundvoraussetzungen gegeben.

Copyright 2008-2017 fernstudium.com