Fernstudium ohne Abitur – Alternative Zugangsmöglichkeiten zu einem berufsbegleitenden Studium

Junge Menschen, die ihre Schulzeit mit dem Abitur beenden, haben alle Möglichkeiten und können dank der allgemeinen Hochschulreife ein Studium ihrer Wahl beginnen. Wer dahingegen über kein (Fach-)Abitur verfügt, schließt ein Studium erst einmal aus und legt mit einer Berufsausbildung den Grundstein für die Karriere.

Im Laufe der Jahre kann sich die zunehmende Akademisierung allerdings bemerkbar machen und dafür sorgen, dass man ohne abgeschlossenes Hochschulstudium nicht alle Aufstiegschancen hat. Ein Fernstudium neben dem Beruf kann hier Abhilfe schaffen und ist sogar ohne Abitur möglich. Insbesondere im Bereich des berufsbegleitenden Studiums zeigt sich die Öffnung der Hochschulen. Selbst eine Karriere als Arzt ist durchaus möglich, ohne zuvor das Abitur nachholen zu müssen.

Mittlerweile existieren verschiedene Zugangsmöglichkeiten zu einem Hochschulstudium, so dass das Abitur keine zwingende Voraussetzung mehr für einen akademischen Abschluss ist. Außerdem entdecken immer mehr Hochschulen Berufstätige als Zielgruppe und erweitern ihre Studienangebote um das eine oder andere flexible Fernstudium.

Auf diese Art und Weise kann man berufsbegleitend nicht nur interessante Weiterbildungen absolvieren, sondern auch studieren. Damit dies gelingt, muss man aber im Bilde sein und genau wissen, worauf man sich einlässt.

Möglichkeiten für ein Fernstudium ohne Abitur

Hinsichtlich der Zulassung macht es keinen Unterschied, ob es um ein Präsenzstudium in Vollzeit oder ein Fernstudium neben dem Beruf geht. In erster Linie ist das Abitur erforderlich, um sich einschreiben zu können. Mittlerweile hat sich allerdings einiges im deutschen Hochschulwesen getan, so dass insbesondere für Berufstätige durchaus die Möglichkeit besteht, ohne Abitur ein Fernstudium in Angriff zu nehmen.

Dass das Abitur kein Muss ist, bedeutet jedoch nicht, dass ein vollkommen freier Zugang besteht. Selbst bei dem überaus flexiblen Fernstudium ohne Abitur gibt es klar definierte Zulassungsmöglichkeiten, die sich folgendermaßen zusammenfassen lassen:

  • Zugangsprüfung
  • Probestudium
  • staatlicher Fachschulabschluss
  • mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung
  • Eignungsgespräch
  • öffentlich-rechtlicher Abschluss
  • Abschluss einer anerkannten Fortbildung

Beruflich Qualifizierte und Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung haben demnach gute Karten, wenn es um ein Studium ohne Abitur geht. Je nach Hochschule, Bundesland und Studiengang können die Zulassungsbedingungen aber durchaus variieren. Aus diesem Grund sollten Interessierte an einem Fernstudium ohne Abitur sorgfältig recherchieren.

Welche besonderen Herausforderungen gehen mit einem Fernstudium ohne Abitur einher?

All diejenigen, die ein Fernstudium ohne Abitur ins Auge fassen, sind von den damit verbundenen Möglichkeiten begeistert. Einerseits kann man zeitlich und örtlich unabhängig neben dem Beruf und/oder der Familie studieren, andererseits ist es nicht erforderlich, vorab das Abitur nachzuholen. Trotz dieser großen Vorteile gibt es auch berechtigte Kritikpunkte, die sich auf die enormen Herausforderungen eines solchen Studiums beziehen:

  • Ein Fernstudium ist zeitlich und örtlich flexibel, weshalb Fernstudierende diszipliniert und strukturiert vorgehen müssen.
  • Wer ein Fernstudium neben dem Beruf und/oder der Familie betreibt, kann dieses zuweilen als zusätzliche Belastung empfinden.
  • Ohne Abitur zu studieren, ist zwar möglich, kann aber mitunter mit gewissen Wissenslücken einhergehen, die die Studienanfänger schnellstmöglich schließen müssen.

Wann ist ein Fernstudium ohne Abitur besonders sinnvoll?

In Anbetracht der Tatsache, dass man auch ohne Abitur studieren kann, stellt sich zuweilen die Frage nach der Daseinsberechtigung des Abiturs. Dieses ist nach wie vor die ideale Basis für eine akademische Ausbildung und sorgt als höchster Schulabschluss in Deutschland für eine umfassende Allgemeinbildung. Die Studienanfänger/innen befinden sich wissenstechnisch auf einem sehr ähnlichen Stand, was ihnen den Einstieg erheblich erleichtert.

Nichtsdestotrotz muss man insbesondere im Falle eines berufsbegleitenden Fernstudiums nicht unbedingt vorab das Abitur nachholen. Die Kenntnisse aus der Oberstufe sind ohnehin nur am Rande relevant, während die beruflichen Kenntnisse und Kompetenzen sehr hilfreich sein können. Ohne Zeitverlust und Umwege kann man so im Fernstudium ohne Abitur den ersehnten Studienabschluss erlangen und darauf seine weitere Karriere aufbauen.

Achtung! Zwei Tipps aus unserer Redaktion:

Der Umstand, dass man ohne Abitur studieren und so beispielsweise neben dem Beruf den Bachelor per Fernstudium erlangen kann, wird von vielen Menschen als großer Segen empfunden. Dadurch müssen sie nicht erst das Abitur nachmachen, sondern sich direkt und vollkommen flexibel dem für ihren beruflichen Werdegang relevanten Studiengang widmen.

Wer bereits zu Schulzeiten das Gefühl hatte, sich unnützes Wissen aneignen zu müssen und nur für die Schule zu lernen, dürfte somit großen Gefallen an einem praxisorientierten Fernstudium neben dem Beruf finden. Die nachfolgenden Tipps aus unserer Redaktion sollen zusätzlich zum Erfolg dieses Unterfangens beitragen.

Schließen Sie es nicht aus, das Abitur nachzuholen!

Wer sich gerade im Entscheidungsprozess befindet, sollte gegebenenfalls darüber nachdenken, das Abitur nachzuholen. Man kann zwar auch ohne Abitur ein Bachelor-Fernstudium aufnehmen, doch mitunter fehlen einem dann Kenntnisse aus der Oberstufe.

Außerdem kann es das Selbstwertgefühl steigern, zunächst den höchsten Schulabschluss Deutschlands zu erlangen. Dass man dann bei der Zulassung zum Wunschstudium auf keine Sonderlösungen angewiesen ist, ist ebenfalls nicht zu verachten.

Informieren Sie sich über die landesrechtlichen Voraussetzungen für ein Fernstudium ohne Abitur!

Im Falle eines Fernstudiums ist der Standort der Hochschule mehr oder weniger irrelevant, solange es sich um eine in Deutschland anerkannte Hochschule handelt. Da die Voraussetzungen für ein Studium ohne Abitur landesrechtlich teilweise stark variieren, sollte man die Regelungen des Bundeslandes, in dem die Hochschule ansässig ist, kennen.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/53 ratings

© 2022 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz