Fernstudium MBA

Das Fernstudium MBA hat sich in den vergangenen Jahren im deutschsprachigen Raum mehr und mehr durchgesetzt und gehört hier nun zu den beliebtesten Fernstudiengängen.

Menschen, die bereits ein erfolgreiches Studium hinter sich haben und sich nun auf wissenschaftlichem Niveau weiterbilden wollen, setzen vielfach auf den Master of Business Administration, kurz MBA.

Im englischsprachigen Raum ist der MBA längst fest etabliert und schafft die Basis für so manche Karriere. Kennzeichnend für den MBA ist, dass er als Abschluss eines postgradualen Weiterbildungsstudiums in Erscheinung tritt und unabhängig von der jeweiligen Ausrichtung des Studienganges immer ökonomisches Know-How vermittelt.

Im Fokus steht für MBA-Studierende immer der Erwerb von Führungskompetenz. Als nicht postgradualer Studiengang richtet er sich zudem an Absolventen unterschiedlichster Fächer und ebnet diesen den Weg zu einer verantwortungsvollen Position auf Führungsebene, denn wirtschaftliches Wissen ist hier ein absolutes Muss.

Berufstätige, die bereits ein erstes Studium erfolgreich abgeschlossen haben und nun per Fernstudium den Grundstein für einen weiteren Aufstieg auf der Karriereleiter schaffen wollen, sollten den MBA unbedingt ins Auge fassen.

Das MBA-Fernstudium ist ohne Frage fordernd, bietet im Gegenzug aber viel Potenzial. All diejenigen, die karrieretechnisch weiter vorankommen und berufsbegleitend ein weiterführendes Studium absolvieren wollen, sollten das Fernstudium MBA zumindest in Betracht ziehen und nach entsprechenden Angeboten recherchieren.

Hat man einige Anbieter gefunden, sollte man das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anfordern, um so einen Vergleich der Fernstudiengänge zum Master of Business Administration durchführen zu können.

Berufliche Perspektiven nach einem MBA-Fernstudium

Wie kaum ein anderer Studiengang ist der MBA voll und ganz auf eine aussichtsreiche Karriere ausgerichtet.

Wer bereits über fachliche Kompetenz aus einem vorherigen Studium verfügt, kann sich im MBA-Studium mit wirtschaftswissenschaftlichen Zusammenhängen befassen und seine Kompetenzen somit um den ökonomischen Bereich erweitern.

Interessante Schnittstellenpositionen bieten sich dann für entsprechende MBA-Absolventen an. Je nach Vorbildung kann man dann nach dem erfolgreichen Master of Business Administration in unterschiedlichsten Bereichen Karriere machen.

Ziel ist dabei aber stets eine verantwortungsvolle Position im Management. Hierbei kommen unter anderem folgende Stellenangebote infrage:

  • Personalmanager
  • Abteilungsleiter
  • Produktmanager
  • Teamleiter
  • Geschäftsführer

Anders als Absolventen eines Bachelors BWL sowie eines anschließenden Masterstudiums der Betriebswirtschaftslehre punkten Menschen, die ein Fachstudium und dann den MBA absolviert haben, mit breit gefächerten Kompetenzen.

Insbesondere für Schnittstellenpositionen sind sie folglich prädestiniert. Wer den MBA dann auch noch per Fernstudium erworben und parallel umfassende Berufserfahrung gesammelt hat, hat besonders gute Karten auf eine aussichtsreiche Manager-Karriere.

So viel kannst du mit dem MBA-Abschluss verdienen?

Menschen, die das MBA-Fernstudium aufnehmen, verfolgen üblicherweise gewisse berufliche Ambitionen und wollen mithilfe des berufsbegleitenden Studiums einen vielversprechenden Karriereweg einschlagen.

Ein ansprechendes Einkommen darf in diesem Zusammenhang nicht fehlen und ist vielfach ein großer Anreiz für die Immatrikulation. Dementsprechend ist es vorab wichtig zu wissen, welche Verdienstmöglichkeiten MBA-Absolventen erwarten.

Aufgrund der unterschiedlichen Branchen und Tätigkeitsbereiche lassen sich jedoch kaum allgemeingültige Angaben zum Gehalt nach dem Master of Business Administration machen. Durchschnittlich sind aber durchaus 36.000 Euro bis 72.000 Euro brutto im Jahr möglich.

Dauer und Kosten

Je nach MBA-Studium gilt es 60 beziehungsweise 120 ECTS-Punkte zu erlangen, was für eine Regelstudienzeit von einem beziehungsweise zwei Semester sorgt.

Ein entsprechendes Studium in Teilzeit neben dem Beruf kann aber auch durchaus bis zu sechs Semester dauern. Je nach Studienorganisation und Lerntempo erweist sich die Dauer des Fernstudiums MBA somit als recht variabel.

Auch hinsichtlich der Kosten existieren teilweise gewaltige Unterschiede, wobei die Studiengebühren seitens der Hochschulen fix definiert werden. In den meisten Fällen werden MBA-Programme komplett über die Studiengebühren finanziert, was für die Studierenden mit höheren Kosten einhergeht.

So muss man für ein MBA-Fernstudium mit Kosten von beispielsweise rund 1.500 Euro bis 50.000 Euro rechnen. Im Durchschnitt muss man hier mit etwa 15.000 Euro kalkulieren. Konkrete Angaben können Studieninteressierte dem kostenlosen Informationsmaterial entnehmen.

Welche Voraussetzungen gibt es für das MBA-Studium?

Wer das Karriereziel Management verfolgt und neben dem Beruf die betreffende Qualifikation erlangen will, liegt mit dem MBA-Fernstudium goldrichtig. Der berufsbegleitende Weg zum Master of Business Administration kann allerdings recht beschwerlich sein.

Aus diesem Grund sind Disziplin, Motivation, Ehrgeiz, Organisationsgeschick und Durchhaltevermögen in besonderem Maße gefordert. Interesse an wirtschaftlichen Themen sowie der Wunsch, mehr Verantwortung zu tragen, sollten ebenfalls vorhanden sein.

All diejenigen, die zumindest glauben, diese persönlichen Voraussetzungen zu erfüllen, tun gut daran, sich den formalen Zulassungsbedingungen zu widmen. Als postgradualer Weiterbildungsstudiengang sieht der MBA einen grundständigen Studienabschluss vor.

Aus welchem Bereich dieser stammt, ist jedoch irrelevant, schließlich zeichnet sich der Master of Business Administration durch sein nicht konsekutives Konzept aus.

Dies bedeutet, dass er kein vorheriges Studium nahtlos fortsetzt, sondern vielmehr Absolventen verschiedener Fachbereiche eine wissenschaftlich fundierte und international anerkannte Zusatzqualifikation in Aussicht stellt.

Diese Inhalte erwarten dich im MBA-Studium

Inhaltlich weist das MBA-Fernstudium keine Besonderheiten auf, so dass hier trotz der speziellen Studienorganisation keine anderen Themen behandelt werden. All diejenigen, die sich berufsbegleitend dem Fernstudium MBA widmen, absolvieren folglich erst einmal die folgenden Module zum Erwerb der grundlegenden Kompetenzen:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Controlling
  • Marketing
  • Personalwesen
  • Rechnungswesen
  • Recht

Im weiteren Studienverlauf stehen dann diverse Schwerpunktthemen auf dem Plan. Beispielsweise auf einen der folgenden Bereiche können sich MBA-Studierende spezialisieren:

  • Informationsmanagement
  • Logistikmanagement
  • E-Commerce
  • Gesundheitsmanagement
  • Sportmanagement

Bei der Wahl eines MBA-Fernstudiums sollten Interessenten stets einen genauen Blick auf die Inhalte werfen und insbesondere die Vertiefungen berücksichtigen. Auf diese Art und Weise lässt sich ein optimal auf die beruflichen Ziele und persönlichen Interessen abgestimmtes MBA-Fernstudium finden.

Gibt es Alternativen zum MBA-Fernstudium?

Ein akademisches Fernstudium mit dem Ziel Master of Business Administration bietet ohne Frage viele Vorteile, doch der korrekte Umgang mit den vielen Freiheiten fällt nicht allen Menschen leicht.

So kann es zuweilen sinnvoll sein, auf eine andere Form des berufsbegleitenden Studiums auszuweichen. Im Allgemeinen bieten die Hochschulen diesbezüglich die folgenden Optionen:

  • Teilzeitstudium
  • Wochenendstudium
  • Abendstudium

Die alternativen Studienmöglichkeiten bestehen jedoch nicht nur in anderen Studienformen, denn auch bei der Auswahl des Faches stehen durchaus Alternativen zur Verfügung.

Grundsätzlich ist jedes Master-Fernstudium mit wirtschaftswissenschaftlichen Anteilen hier denkbar. Dementsprechend kommen zum Beispiel die folgenden Master-Fernstudiengänge infrage:

  • Wirtschaftswissenschaften
  • BWL
  • VWL
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Wirtschaftsinformatik
  • Management

Interessierte dürfen dabei aber nicht außer Acht lassen, dass ein klassischer Master anders als der MBA konsekutiv daherkommt und somit ein einschlägiges Erststudium voraussetzt.

Wo kann man berufsbegleitend mit dem Ziel MBA studieren?

Nachdem man auch alle Alternativen erörtert und sich ausführlich mit den Rahmenbedingungen des MBA-Fernstudiums auseinandergesetzt hat, stellt sich die Frage, wo man den Master of Business Administration berufsbegleitend erlangen kann.

Da es sich um einen akademischen Grad handelt, kommen grundsätzlich nur Universitäten und andere Hochschulen infrage. Diese müssen zudem über ein Studienangebot für Berufstätige verfügen und den MBA berufsbegleitend anbieten.

Da es sich dabei um ein Weiterbildungsstudium handelt, sind solche Offerten gar nicht so selten. Mit ein wenig Rechercheaufwand dürfte man somit die richtigen Adressen finden.

Ist der MBA-Abschluss per Fernstudium anerkannt?

Viele Menschen haben den Eindruck, dass ein richtiges Studium regelmäßige Präsenzen erfordert und anders nicht machbar ist. Auf die meisten Studienformen trifft dies zwar auch zu, doch das Fernstudium beweist immer wieder aufs Neue, dass es auch anders geht.

Beispielsweise das MBA-Fernstudium führt zeitlich und örtlich flexibel zum international anerkannten Master of Business Administration, indem es auf intensive Selbstlernphasen setzt.

Für den akademischen Grad macht es keinen Unterschied, wie man das Studium bestritten hat, so dass an der Anerkennung des MBA-Fernstudiums keine Zweifel bestehen müssen.

Gut zu wissen

Obgleich die allgemeine Anerkennung des MBAs per Fernstudium keine Probleme macht, sollten Interessenten nicht das erstbeste MBA-Programm wählen. Das Renommee des Studienganges sollte nicht gänzlich außer Acht gelassen werden, so dass die Akkreditierung durch eine namhafte Agentur ein wichtiges Auswahlkriterium sein kann.

Das Fernstudium bildet hier keine Ausnahme und sollte ebenfalls hohe Qualitätsstandards erfüllen.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.3/515 ratings

© 2021 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz