Weiterbildung Koch

Als Koch beziehungsweise Köchin verfügt man über eine abgeschlossene Berufsausbildung und ist so grundsätzlich bestens für den beruflichen Alltag in der Gastronomie gerüstet. Im Rahmen der einen oder anderen Weiterbildung als Koch besteht jedoch die Möglichkeit, sich fortzubilden und so den Grundstein für einen nachhaltigen Aufstieg auf der Karriereleiter zu legen.

Neben Können kommt es schließlich ebenfalls auf anerkannte Qualifikationen an, so dass ambitionierte Köchinnen und Köche keine Zeit verstreichen und sich umgehend mit betreffenden Weiterbildungsanbietern in Kontakt setzen sollten. Die vorherige Recherche, um sich einen Überblick über die relevanten Koch-Weiterbildungen zu verschaffen kann hier geschehen. Im nächsten Schritt ist es dann an der Zeit, das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern.

Weiterbildungen für Köchinnen und Köche

Wer sich als Koch beziehungsweise Köchin im Rahmen einer Weiterbildung bestmögliche Aufstiegsmöglichkeiten sichern möchte, trifft mit einer anerkannten Aufstiegsweiterbildung die perfekte Wahl. Eine solche Fortbildung führt zu einem höheren Abschluss und beschert dem Koch beziehungsweise der Köchin folglich zusätzliche Qualifikationen, die ihren beruflichen Werdegang fördern. Nachfolgend findet sich eine Übersicht über die gängigen Weiterbildungen für Köche, die die Basis für den Aufstieg auf der Karriereleiter schaffen können:

Die Koch-Weiterbildung zum/zur Küchenmeister/in

Eine Meisterweiterbildung liegt auch im Koch-Beruf nahe, wenn es um vielversprechende Aufstiegsqualifizierungen geht. Folglich erfreut sich die Weiterbildung zum/zur Küchenmeister/in großer Beliebtheit und genießt zugleich ein hohes Ansehen in der Gastronomie.

Die Koch-Weiterbildung zur Diätköchin beziehungsweise zum Diätkoch

Kranke Menschen müssen vielfach ganz besonders auf ihre Ernährung achten. Köche, die auf die speziellen Bedürfnisse dieser Zielgruppe eingehen möchten, können nicht nur Seminare in Sachen Diätküche besuchen, sondern auch eine Fortbildung zum Diätkoch absolvieren. Im Zuge dessen spezialisieren sie sich auf die Zubereitung diätischer Mahlzeiten.

Technikerweiterbildungen für Köchinnen und Köche

Technisches Know-How ist in der Küche vielfach gefragt, so dass eine Technikerweiterbildung für Köchinnen und Köche gar nicht so abwegig ist, wie es zunächst vielleicht den Anschein hat. Technisch versierte Köche können sich zum Lebensmitteltechniker weiterbilden und hier aus den folgenden Fachrichtungen auswählen:

  • Feinkost und Fertiggerichte
  • Küchentechnik
  • Systemgastronomie

Die Koch-Weiterbildung zum/zur Ernährungsberater/in

Die Weiterbildung zum/zur Ernährungsberater/in ist zwar keine klassische Aufstiegsfortbildung, bietet sich für Köchinnen und Köche aber dennoch an. Durch ihre Ausbildung und Berufserfahrung sind sie Experten in Sachen Lebensmittel und können so fortan auf spezielle Ernährungskonzepte eingehen.

Die Koch-Weiterbildung zum/zur Lebensmittelkontrolleur/in

Hygiene ist ein zentrales Thema in der Koch-Ausbildung. Köche, die eine entsprechende Weiterbildung anstreben, können sich beispielsweise als Lebensmittelkontrolleur/in qualifizieren und auf diese Art und Weise für die Umsetzung der Hygienevorschriften in gastronomischen Betrieben sorgen.

Gastronom-Weiterbildung für Köchinnen und Köche

Im gastronomischen Umfeld existiert ebenfalls die Fortbildung zum Gastronom. Dabei handelt es sich um eine Aufstiegsweiterbildung mit kaufmännischem Fokus, die Köchinnen und Köchen folglich eine ökonomische Zusatzqualifikation beschert. So sind sie bestens gewappnet für verantwortungsvolle Führungsaufgaben im Hotel oder in einer Gaststätte.

Seminare, Workshops und Fernkurse als Weiterbildungen im Koch-Bereich

Längst nicht alle Weiterbildungsmöglichkeiten, die man als Koch beziehungsweise Köchin hat, können den Aufstiegsfortbildungen zugeordnet werden. Vielfach geht es auch um eine Anpassungsqualifizierung, die der Aktualisierung des beruflichen Wissens dient und/oder innovative Themen des Berufs Koch aufgreift. Seminare und Workshops sind hier weit verbreitet und widmen sich beispielsweise den folgenden Themenbereichen:

  • Diätküche
  • Patisserie
  • Systemgastronomie
  • Küchenhygiene
  • Lebensmittelrecht
  • Gemeinschaftsverpflegung
  • Barservice
  • Bankettservice
  • Restaurantservice

Fernkurse kommen ebenfalls als Anpassungsqualifizierungen für Köchinnen und Köche in Betracht und basieren auf dem flexiblen Konzept des Fernunterrichts. Die betreffenden Fernschulen gewähren den Teilnehmern an den Fernlehrgängen maximale Freiheiten, die vor allem Köchen aufgrund ihres stressigen Berufsalltags sehr zugutekommen.

Berufsbegleitendes Studium als Weiterbildung für Köche

In Zusammenhang mit Fernkursen ist vielfach die Rede von einem Fernstudium, obgleich kein akademischer Grad erlangt wird und es sich folglich um kein Studium im eigentlichen Sinne handelt. Nichtsdestotrotz kommt ein Studium als Koch-Weiterbildung durchaus in Betracht und kann sogar beispielsweise als Fernstudium mit dem Ziel Bachelor oder Master flexibel neben dem Beruf absolviert werden. Unabhängig von der jeweiligen Studienform bieten sich für versierte Köchinnen und Köche vor allem die folgenden Studiengänge als Weiterbildungen an:

  • Ökotrophologie
  • Diätetik
  • Ökotrophologie
  • Lebensmitteltechnologie
  • Catering-Management

Gibt es eine Weiterbildung zum Koch?

Der Beruf Koch übt auf viele Quereinsteiger eine große Faszination aus, so dass zuweilen auch Seiteneinsteiger und Ungelernte hinter dem Herd stehen. Wer sich in einer solchen Situation befindet, empfindet die fehlende Ausbildung als Manko und sucht daher oftmals nach einer Weiterbildung zum Koch. Da die Qualifizierung als Koch beziehungsweise Köchin als geregelte Berufsausbildung daherkommt, kann es allerdings keine Weiterbildung zum Koch geben. Als Alternative kommt vielleicht eine Umschulung in Betracht.

Kann man die Koch-Weiterbildung nebenberuflich beziehungsweise berufsbegleitend absolvieren?

Unregelmäßige Arbeitszeiten, zahlreiche Überstunden und viel Stress im Job sorgen dafür, dass eine Koch-Weiterbildung nur unter bestimmten Voraussetzungen mit dem Beruf vereinbar ist. Von einer Weiterbildung in Vollzeit braucht man gar nicht reden, denn diese erfordert einen zeitweisen Ausstieg aus dem Beruf und kommt daher nur selten in Betracht. Stattdessen soll die Qualifizierung berufsbegleitend und möglichst flexibel daherkommen. Abendkurse, Wochenendseminare und selbstverständlich Fernlehrgänge bieten sich somit an. Soll es ein akademisches Studium neben dem Beruf sein, weiß vor allem das Fernstudium in Sachen Flexibilität zu überzeugen.

Weiterbildung Koch – Jetzt Informationsmaterial anfordern und durchstarten

Sinn und Zweck einer jeden Weiterbildung als Koch beziehungsweise Köchin ist es, den Arbeitsplatz zu sichern und zugleich die Karrierechancen zu verbessern. Zudem geht es um eine Spezialisierung sowie die Optimierung der Verdienstmöglichkeiten. Es gibt folglich viele Gründe, die für eine Koch-Weiterbildung sprechen.

All diejenigen, die ihr berufliches Potenzial vollends ausschöpfen möchten, sollten die Gelegenheit beim Schopfe packen und nach einer ersten Recherche das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anfordern. So steht der nächsten Karrierestufe nichts mehr im Wege.


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.6/53 ratings

© 2022 • fernstudium.com • ImpressumDatenschutz