Skip to main content

Weiterbildung Sozialmanagement

Weiterbildung Sozialmanagement

Sie suchen nach einer passenden Sozialmanagement-Weiterbildung, um sich dieses spannende Berufsfeld zu erschließen? Dann sollten Sie zunächst einen gewissen Rechercheaufwand betreiben, um alle relevanten Details in Erfahrung zu bringen. Im Folgenden finden Sie eine solide Basis und können sich einen ersten Eindruck von den Weiterbildungsmöglichkeiten in Sachen Sozialmanagement verschaffen.

Karrierechancen und Gehalt im Sozialmanagement

Das Sozialmanagement ist der Teilbereich des Managements, der sich auf das Sozialwesen konzentriert. Hier können Unternehmen und Organisationen aus dem Non-Profit-Bereich sowie der Sozialwirtschaft im Fokus stehen. Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Psychologen, Pädagogen, Betriebswirte und Juristen können gleichermaßen im Sozialmanagement zum Einsatz kommen. Beschäftigungsmöglichkeiten ergeben sich in erster Linie in den folgenden Bereichen:

  • Sozialämter
  • Pflegeeinrichtungen
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Behindertenhilfe
  • Wohlfahrtsorganisationen
  • Gesundheitseinrichtungen
  • Betreuungsdienste
  • Heime

Das Sozialmanagement verbindet die Wirtschaft mit der Sozialarbeit und schließt somit eine wichtige Lücke. Wer genau an dieser Schnittstelle tätig werden möchte, interessiert sich naturgemäß auch sehr für die Verdienstmöglichkeiten. Aufgrund der unterschiedlichen Einsatzbereiche und Positionen kann die Einkommenssituation im Sozialmanagement aber variieren. Das durchschnittliche Gehalt zwischen rund 34.000 Euro und 62.000 Euro brutto im Jahr kann somit nur der groben Orientierung dienen.

Studienführer Weiterbildung - bis zu 100% gefördert vom Arbeitsamt

Bei all unseren Fernschulen haben Sie die Möglichkeit, ein kostenloses vierwöchiges Probestudium zu absolvieren. So können Sie schon im Vorfeld ganz unverbindlich testen, ob das ausgewählte Fernstudium zu Ihnen passt und Sie die richtige Fernschule und den perfekten Studiengang für sich ausgesucht haben.

Doch die Wahl fällt oft schwer, denn insbesondere hinsichtlich Dauer, Kosten und Studieninhalte unterscheiden sich die Studiengänge meist zum Teil erheblich. Nutzen Sie daher die Möglichkeit und vergleichen Sie die Studienführer der Fernschulen untereinander. So haben Sie alle relevanten Informationen auf einen Blick vorliegen und können sich in Ruhe entscheiden.

Fordern Sie dazu gleich jetzt kostenlos und unverbindlich die NEUEN Studienführer 2024 bei den folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern und vergleichen!

NameFernschuleAbschlussZertifierter LehrgangStudienführer
SGDZertifikatInfomaterial bestellen
Fernakademie (FEB)ZertifikatInfomaterial bestellen
ILSZertifikatInfomaterial bestellen
LaudiusZertifikatInfomaterial bestellen

Weiterbildungen im Bereich Sozialmanagement

Menschen, die im Sozialmanagement ihre berufliche Zukunft sehen, tun gut daran, sich über entsprechende Qualifizierungen zu informieren. Auf diese Art und Weise können sie sich wichtige Kenntnisse und Kompetenzen aneignen. So kann man einerseits einen Quereinstieg ins Sozialmanagement vorbereiten und andererseits bereits vorhandenes Wissen aktualisieren, ausbauen oder spezialisieren.

Sozialmanager/innen sollten das lebenslange Lernen zu ihrem Motto machen und so am Ball bleiben. Im Folgenden können sich Interessierte einen ersten Eindruck von den verschiedenen Optionen verschaffen.

Seminare, Workshops und Online-Kurse in Sachen Sozialmanagement

Sogenannte Anpassungsqualifizierungen sind Weiterbildungen, die das vorhandene Wissen aktualisieren, erweitern oder spezialisieren. Im Bereich Sozialmanagement kommen hier diverse Seminare, Online-Kurse und Workshops in Betracht. Dabei steht stets ein konkretes Thema im Mittelpunkt. Unter anderem kann es um die folgenden Inhalte gehen:

  • Inklusion
  • Kommunikation
  • Förderung
  • Personalwesen
  • Organisation
  • Projektmanagement

Fortbildungen als Sozialmanagement-Weiterbildungen

Es existieren auch einige Fortbildungsabschlüsse, die gut zu einer angestrebten Karriere im Sozialmanagement passen. Unter anderem die folgenden Qualifikationen verbinden Sozialwesen und Wirtschaft miteinander, während sie den Teilnehmenden einen höheren beruflichen Abschluss bescheren:

  • Fachwirt/in – Gesundheits- und Sozialwesen
  • Fachwirt/in – Erziehungswesen
  • Betriebswirt/in – Gesundheits- und Sozialwesen

Studienmöglichkeiten im Bereich Sozialmanagement

All diejenigen, die ambitionierte Pläne im Sozialmanagement verfolgen, sollten sich die zunehmende Akademisierung zunutze machen. Dass immer mehr Hochschulen weitere Studienformen etablieren, die ein Studium neben dem Beruf ermöglichen, ist ein zusätzlicher Pluspunkt. Wer berufsbegleitend studieren möchte, hat die folgenden Optionen:

  • Fernstudium
  • Abendstudium
  • Wochenendstudium
  • Teilzeitstudium

Auf fachlicher Ebene ist Sozialmanagement das naheliegende Fach. Mitunter bieten sich aber auch Sozialwirtschaft, Gesundheitsökonomie und Sozialarbeit als Disziplinen an.

Möglichkeiten zur Finanzierung einer Sozialmanagement-Weiterbildung

Teilnehmende an einer Qualifizierung in Sachen Sozialmanagement müssen bedenken, dass diese nicht nur viel Einsatz erfordert, sondern auch Geld kostet. Je nach Weiterbildung und Anbieter können die Kosten stark schwanken. Eine Finanzierungslösung ist aber immer erforderlich. Die folgenden Optionen bestehen beispielsweise:

  • Bildungsgutschein
  • Stipendium
  • Kredit
  • (Aufstiegs-)BAföG

Checkliste: Weiterbildungsalternativen zum Sozialmanagement

Interessierte an einer Weiterbildung im Sozialmanagement sollten sich bewusst machen, dass hier keine Alternativlosigkeit besteht. Gegebenenfalls tun sie gut daran, sich ebenfalls mit anderen Disziplinen auseinanderzusetzen. Die nachfolgende Liste kann für einen ersten Überblick sorgen:

  • Pädagogik
  • Psychologie
  • Gesundheitsökonomie
  • Pflegemanagement
  • Bildungsmanagement

Checkliste: Mögliche Basisqualifikationen für eine Sozialmanagement-Weiterbildung

Wer sich in Sachen Sozialmanagement weiterbilden möchte, sollte über ein solides Fundament verfügen. Darauf kann man mit der einen oder anderen Qualifizierung aufbauen, um als Sozialmanager/in Karriere zu machen. Grundsätzlich kommen hier unter anderem die folgenden Berufe in Betracht:

  • Erzieher/in
  • Pflegefachmann/-frau
  • Kaufmann/-frau
  • Jurist/in
  • Psychologe/Psychologin

5 Tipps rund um die Auswahl der richtigen Sozialmanagement-Weiterbildung

Menschen mit beruflichen Ambitionen in Sachen Sozialmanagement werden schnell mit einer enormen Vielfalt an Qualifizierungsmöglichkeiten konfrontiert. Die erste große Herausforderung besteht somit darin, die richtige Wahl zu treffen. Die folgenden Tipps können diesen Prozess unterstützen:

  • Achten Sie auf eine gute Vereinbarkeit der Qualifizierung mit dem Beruf und/oder der Familie!
  • Hinterfragen Sie die allgemeine Anerkennung des jeweiligen Abschlusses!
  • Vergleichen Sie die Inhalte verschiedener Qualifizierungen!
  • Verschaffen Sie sich einen persönlichen Eindruck, indem Sie mit verschiedenen Anbietern in Kontakt treten!
  • Lesen Sie Bewertungen und Erfahrungsberichte!

FAQ

Verschiedene Institutionen bieten Weiterbildungen im Bereich Sozialmanagement an.

Die Frage, wo man eine Sozialmanagement-Weiterbildung absolvieren kann, lässt sich pauschal nicht beantworten. Private Akademien, Fernschulen und Hochschulen sind hier beispielsweise zu nennen. Gegebenenfalls kann man unter anderem auch bei der IHK fündig werden. Interessierte kommen um eine gewisse Recherche folglich nicht herum.

Die verschiedenen Sozialmanagement-Weiterbildungen stellen sehr unterschiedliche Anforderungen an die Teilnehmenden.

Der Zugang zu einer Qualifizierung für das soziale Management kann sehr unterschiedlich geregelt sein. Oftmals ist eine einschlägige Vorbildung in Form einer Ausbildung mit anschließender Berufspraxis erforderlich. Es gibt aber auch Qualifizierungsmaßnahmen für Quereinsteiger/innen. Im Falle eines Studiums ist dahingegen zumindest eine Hochschulzugangsberechtigung erforderlich.

3 Empfehlungen für Menschen mit ambitionierten Karriereplänen im Sozialmanagement

Wer ernsthaftes Interesse an einer nachhaltigen Karriere im Sozialmanagement hat, benötigt eine entsprechende Qualifikation. Zudem sollte man alles tun, um die richtigen Weichen zu stellen. Die folgenden Empfehlungen können dazu einen wichtigen Beitrag leisten:

  • Orientieren Sie sich an aktuellen Stellenangeboten im Sozialmanagement!
  • Knüpfen Sie Kontakte zu möglichen Arbeitgebern!
  • Bilden Sie sich kontinuierlich weiter!

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Das Sozialmanagement ist eine spannende und zugleich herausfordernde Disziplin. Wer sich auf diesem Gebiet qualifizieren möchte, achtet vor allem auf die formalen Voraussetzungen der jeweils bevorzugten Maßnahme. Das ist logisch, schließlich geht es um den Zugang zu der Bildungsmaßnahme. Angehende Sozialmanager/innen sollten aber auch den folgenden Tipp aus unserer Redaktion ernst nehmen.

Hinterfragen Sie Ihre persönliche Eignung für das Sozialmanagement

Ohne persönliche Eignung kann sich kein dauerhafter Erfolg im Sozialmanagement einstellen. Folglich ist es wichtig, sich selbstkritisch zu fragen, ob man die erforderlichen Eigenschaften mitbringt. Grundsätzlich können sich Interessierte an den folgenden Kriterien orientieren:

  • wirtschaftliches Interesse
  • Organisationsgeschick
  • Durchsetzungsvermögen
  • Einsatzbereitschaft
  • Flexibilität
  • Zuverlässigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikationsstärke
  • Einfühlungsvermögen


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
3.9/525 ratings