Skip to main content

Umschulung Kaufmann für Büromanagement

Kaufleute für Büromanagement sind gefragte Fachkräfte in unterschiedlichsten Bereichen der Wirtschaft, sodass ihnen vielversprechende Karrierechancen zuteilwerden. Menschen, die ihren Beruf wechseln müssen, denken daher vielfach über eine Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement nach. Zunächst sollte eine intensive Auseinandersetzung mit dem Beruf und seinen Perspektiven erfolgen. Zu diesem Zweck kann man aktuelle Stellenangebote sichten und zudem einen Beratungstermin beim Arbeitsamt vereinbaren.

All diejenigen, die im Zuge des notwendigen Berufswechsels Verantwortung für sich selbst übernehmen, sollten auch eine eigenständige Recherche rund um die Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement durchführen. Im Folgenden finden sie dazu eine solide Grundlage und können sich einen ersten Eindruck verschaffen.

Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten für Kaufleute für Büromanagement

Kaufleute für Büromanagement zeichnen sich durch ihre umfassende Kompetenz aus. Die Bürowirtschaft in all ihren Facetten ist ihr Steckenpferd und sorgt für verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten. In praktisch allen Branchen und Bereichen können sich für versierte Kaufleute für Büromanagement spannende Perspektiven ergeben. Ihre Aufgaben reichen dabei von der Korrespondenz über die Büroorganisation bis hin zur Koordination von Terminen. Weiterhin sind sie in die Sachbearbeitung sowie Auftragsbearbeitung involviert.

Als Kaufmann/-frau für Büromanagement übernimmt man verschiedenste kaufmännische Aufgaben und ist auf keine bestimmte Branche festgelegt. Auch in der öffentlichen Verwaltung können entsprechende Kaufleute Karriere machen. Die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten sorgen allerdings dafür, dass in Bezug auf die Verdienstmöglichkeiten Pauschalisierungen unangebracht sind. Nichtsdestotrotz lässt sich das durchschnittliche Gehalt auf etwa 24.000 Euro bis 38.000 Euro brutto im Jahr beziffern.

Studienführer Umschulung - bis zu 100% gefördert vom Arbeitsamt

Bei all unseren Fernschulen haben Sie die Möglichkeit, ein kostenloses vierwöchiges Probestudium zu absolvieren. So können Sie schon im Vorfeld ganz unverbindlich testen, ob das ausgewählte Fernstudium zu Ihnen passt und Sie die richtige Fernschule und den perfekten Studiengang für sich ausgesucht haben.

Doch die Wahl fällt oft schwer, denn insbesondere hinsichtlich Dauer, Kosten und Studieninhalte unterscheiden sich die Studiengänge meist zum Teil erheblich. Nutzen Sie daher die Möglichkeit und vergleichen Sie die Studienführer der Fernschulen untereinander. So haben Sie alle relevanten Informationen auf einen Blick vorliegen und können sich in Ruhe entscheiden.

Fordern Sie dazu gleich jetzt kostenlos und unverbindlich die NEUEN Studienführer 2024 bei den folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern und vergleichen!

NameFernschuleAbschlussZertifierter LehrgangStudienführer
SGDZertifikatInfomaterial bestellen
Fernakademie (FEB)ZertifikatInfomaterial bestellen
ILSZertifikatInfomaterial bestellen
LaudiusZertifikatInfomaterial bestellen

Per Umschulung Kaufmann/-frau für Büromanagement werden

Kaufmann/-frau für Büromanagement ist in Deutschland ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Dementsprechend bedarf es hier der dreijährigen dualen Berufsausbildung. Zumindest für Schulabgänger/innen ist diese alternativlos. Berufswechsler/innen können dahingegen auf eine Umschulungsmaßnahme ausweichen, die als Zweitausbildung dient. Die Umschulung behandelt ebenso wie die reguläre Ausbildung die folgenden Inhalte:

  • BWL
  • Buchhaltung
  • Personalwesen
  • Marketing
  • Organisation
  • Projektmanagement
  • Bürowirtschaft
  • Bürotechnik

Am Ende der Maßnahme steht die Abschlussprüfung vor der IHK an, die dem Erwerb des Berufsabschlusses dient. So können sich auch Berufswechsler/innen als Kaufleute für Büromanagement qualifizieren und darauf ihren beruflichen Neustart aufbauen.

Voraussetzungen, Dauer und Kosten der Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement

Im Gegensatz zur regulären Ausbildung kommt die Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement typischerweise als außerbetrieblicher Lehrgang daher. Dieser erinnert an klassischen Schulunterricht, wird aber durch praktische Phasen ergänzt. Dass der Ablauf speziell ist, bleibt aber nicht aus. Aus diesem Grund sollten angehende Umschüler/innen recherchieren und können sich zunächst grob an den folgenden Eckpunkten orientieren:

  • Voraussetzung: keine besondere Vorbildung
  • Dauer: in der Regel 2 Jahre
  • Kosten: unterschiedlich

Fördermöglichkeiten für die Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement

Private Umschulungsanbieter erheben Gebühren von mehreren Tausend Euro. Die Teilnehmenden an einem entsprechenden Lehrgang verdienen außerdem kein Geld und müssen sich der Herausforderung stellen, den Lebensunterhalt zu bestreiten. Das Arbeitsamt kann dabei helfen und die Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement unterstützen. Die Förderung setzt sich aus den folgenden Bausteinen zusammen:

  • Bildungsgutschein
  • Hilfe zum Lebensunterhalt

Checkliste: Das macht die persönliche Eignung als Kaufmann/-frau für Büromanagement aus

Besondere formale Voraussetzungen gibt es für die Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement nicht. Dennoch handelt es sich dabei nicht um die ideale Wahl für alle Berufswechsler. Man sollte persönlich für den Beruf geeignet sein, um den Anforderungen gerecht zu werden und hier dauerhaft Fuß fassen zu können. Dabei kommt es vor allem auf die folgenden Kriterien an:

  • Zuverlässigkeit
  • wirtschaftliches Interesse
  • genaue Arbeitsweise
  • Organisationsgeschick
  • Flexibilität
  • Einsatzbereitschaft
  • Kommunikationsstärke

Wie können sich Kaufleute für Büromanagement weiterbilden?

Nach dem erfolgreichen Abschluss als Kaufmann/-frau für Büromanagement ist das Ende der Fahnenstange längst noch nicht erreicht. Auch Berufswechsler/innen sollten sich kontinuierlich weiterentwickeln, indem sie an der einen oder anderen Weiterbildung teilnehmen. Seminare und Online-Kurse sind dazu bestens geeignet und kommen als Anpassungsqualifizierungen daher. Als Aufstiegsweiterbildungen gelten dahingegen Fortbildungen, die zu einem höheren beruflichen Abschluss führen. Hier sind unter anderem die folgenden Qualifikationen zu nennen:

  • Betriebswirt/in – Kommunikation und Büromanagement
  • Fachwirt/in – Büro- und Projektorganisation
  • Fachkaufmann/-frau – Personal

Zum Beispiel per Fernstudium können ambitionierte Kaufleute für Büromanagement zudem berufsbegleitend studieren. Im Zuge eines Studiums neben dem Beruf können sie auf die zunehmende Akademisierung reagieren und sich beispielsweise einer der folgenden Disziplinen widmen:

  • Wirtschaftswissenschaft
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsinformatik
  • Management

Welche Alternativen gibt es zur Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement?

Die Umschulung zum Kaufmann für Büromanagement beziehungsweise zur Kauffrau für Büromanagement hat ihren Reiz und zeichnet sich durch vielfältige Perspektiven aus. Interessierte sollten im Rahmen der Entscheidungsfindung aber auch Alternativen in Betracht ziehen und beispielsweise an die folgenden Berufe denken:

  • Wirtschaftsassistent/in
  • Industriekaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement
  • Personaldienstleistungskaufmann/-frau
  • Verwaltungsfachangestellte/r


Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.3/52 ratings