Executive MBA in Private Wealth Management

 

Der berufsbegleitende Executive MBA in Private Wealth Management bietet Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlern eine hervorragende Möglichkeit zur Weiterbildung. Neben den gängigen wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten eines MBA-Programms bietet das Executive-Programm der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zusätzlich eine fachliche Spezialisierung im Bereich „Unternehmensnachfolge, Erbrecht & Vermögen“.

In seiner Konzeption zeichnet sich das MBA-Programm vor allem durch zwei Faktoren aus: Interdisziplinarität und Praxisbezug. Der Praxisbezug wird insbesondere durch das sogenannte „Co-Teaching“ erreicht. Dabei werden die Studierenden sowohl von Dozenten der Universität als auch von Fachleuten aus der Praxis unterrichtet. Die Interdisziplinarität findet in Form einer besonders engen Zusammenarbeit der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten der Universität Münster statt.

Die Studierenden haben im Rahmen des Studiums die Möglichkeit zwischen zwei Abschlüssen zu wählen: dem Executive Master of Business Administration (EMBA) oder dem Master of Laws (LL.M.). Rechtsanwälten bietet der Studiengang einen weiteren Vorteil. Sie erwerben während ihres Studiums die theoretischen Kenntnisse, die notwendig sind, um die Bezeichnung „Fachanwalt für Erbrecht“ verliehen bekommen zu können.

Absolventen des Executive MBA in Private Wealth Management haben die Möglichkeit nach ihrem Studium Führungspositionen zum Beispiel in Kanzleien, Banken oder Vermögenverwaltungen einnehmen zu können.

[tabs

tab1=“Übersicht“
tab2=“Studieninhalte“
tab3=“Zielgruppe und Voraussetzungen“
tab4=“Kosten und Dauer“

]

[slide1]

Der Anbieter

[check_list]

[/check_list]

Das Studium

[check_list]

  • Art des Studiums: Berufsbegleitendes Teilzeit-Studium
  • Spezialisierung/Zielgruppe: Personen mit erstem Studienabschluss und mindestens einem bzw. zwei Jahren Berufserfahrung
  • Dauer: 4 Semester (24 Monate)
  • Kosten: 12.600 Euro
  • Stipendienprogramme des Anbieters: Ja
  • Studienbeginn: Jährlich im Oktober

[/check_list]

Der Abschluss

[check_list]

  • Akademischer Grad: Executive Master of Business Administration (EMBA) oder Master of Laws (LL.M.)
  • Akkreditierung: AQAS

[/check_list]
[/slide1]

[slide2]

Inhalte

Die Studieninhalte des Executive MBA in Private Wealth Management werden in insgesamt neun Modulen behandelt. Dabei beschäftigen sich die ersten acht Module mit verschiedenen Aspekten des nationalen und internationalen Steuer- und Erbrechts sowie steuerlichen und wirtschaftlichen Themen der Unternehmensnachfolge. Das neunte und letzte Modul beschäftigt sich als Wahlpflichtmodul je nach gewähltem Studienabschluss mit unterschiedlichen Aspekten aus juristischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Themen.

Abschluss

Im Laufe des Studiums absolvieren die Studierenden für jedes Modul eine abschließende Prüfung. Den Abschluss des gesamten Studiums bildet die Master Thesis. Zum Verfassen dieser Arbeit steht den Studierenden das komplette vierte Semester, in dem keine Präsenzveranstaltungen mehr stattfinden, zur Verfügung. Themenvorschläge für die Arbeit können die Studierenden selber einreichen.

[/slide2]
[slide3]

Zielgruppe

Der Studiengang ist speziell auf Personen mit einer juristischen oder wirschaftswissenschaftlichen Vorbildung ausgelegt. Ihnen bietet das Studium die Möglichkeit, ihre bisherigen Fackenntnisse zu spezialisieren und sich zusätzlich wirtschaftswissenscahftliches Know-How für künftige Führungsaufgaben anzueignen.

Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulabschluss: Bachelor, Master, Staatsexamen oder Diplom
  • Englische Sprachkenntnisse: Kenntnisse sind für das Studium erforderlich, kein Test oder Nachweis nötig
  • Berufserfahrung: Mindestens ein (zwei für EMBA-Abschluss) Jahre Berufserfahrung
  • Bewerbungsverfahren: Bewerbung, Auswahlverfahren durch Prüfungsausschuss

[/slide3]

[slide4]

Dauer

Die Studiendauer beträgt vier Semester. Innerhalb der ersten drei Semester besuchen die Studierenden regelmäßig Präsenzveranstaltungen. Diese Veranstaltungen finden monatlich an einem verlängerten Wochenende von donnerstags bis samstags statt. Insgesamt umfasst das Studium so 16 Präsenzveranstaltungen. Im vierten Semester arbeiten die Studierenden ausschließlich an ihrer Abschlussarbeit. Präsenzveranstaltungen finden in dieser Zeit nicht mehr statt.

Kosten

Für den Executive MBA in Private Wealth Management erhebt die Universität Münster Studiengebühren in Höhe von 12.600 Euro. Diese Gebühren können in bis zu drei Raten jeweils zu Beginn eines Semesters gezahlt werden. Neben den reinen Veranstaltungskosten sind in den Gebühren auch die Kosten für Studienmaterialien sowie Prüfungskosten und Verpflegung während der Präsenzveranstaltungen enthalten.

Zur Zeit gewährt die Universität Münster Frühbuchern einen Rabatt von 2.100 Euro auf die Studiengebühren.

Für rund 200 Euro haben die Studierenden die Möglichkeit, sich zusätzlich regulär als Studierende der Universität Münster einzuschreiben. Neben einem Semesterticket erhalten sie damit vor allem auch Zugang zu den digitalten Datenbanken der Universität.

Stipendien und Unterstützung

Neben dem bereits erwähnten Frühbucherrabatt bietet die Universität Münster eine weitere finanzielle Unterstützung für Studierende in Form eines Teilstipendiums an. Die Teilstipendien in Höhe von 25 % der Studiengebühr werden jeweils an die drei besten Bewerber aus dem rechts- bzw. wirtschaftswissenschaftlichen Bereich vergeben.

[/slide4]

[/tabs]

Copyright 2008-2017 fernstudium.com